Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

The Sense of an Ending

Portrait
Julian Barnes, 1946 geboren, arbeitete nach dem Studium der modernen Sprachen zunächst als Lexikograph und dann als Journalist. Heute lebt Barnes in London.
Seit 1980 hat er zahlreiche Romane geschrieben. Für sein Werk wurde er weltweit mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter den Man Booker Prize. 2004 und 2005 erhielt er den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Er hat ein umfangreiches erzählerisches Werk vorgelegt, u.a. die Romane »Flauberts Papagei«, »Die Geschichte der Welt in 10 1/2 Kapiteln«, »Darüber reden« und »Arthur & George«. Sein Roman »Vom Ende einer Geschichte« verkaufte sich über 130.000 Mal.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 07.03.2017
Sprache Englisch
ISBN 978-0-525-43466-5
Reihe Vintage International
Verlag Random House N.Y.
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/1,7 cm
Gewicht 184 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Man Booker Prize 2011
von einer Kundin/einem Kunden am 30.06.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Es war eine bewegte Zeit. Damals, in den 60ern. Noch am Rand zum Erwachsenenleben, als sie jede freie Minute miteinander verbrachten und sich versprachen, sich auch später nicht aus den Augen zu verlieren. Colin, Alex und Tony. Das war auch die Zeit als Adrian zu ihrem Freundeskreis dazu kam.... Es war eine bewegte Zeit. Damals, in den 60ern. Noch am Rand zum Erwachsenenleben, als sie jede freie Minute miteinander verbrachten und sich versprachen, sich auch später nicht aus den Augen zu verlieren. Colin, Alex und Tony. Das war auch die Zeit als Adrian zu ihrem Freundeskreis dazu kam. Adrian Finn, ein großer, intelligenter, in sich gekehrter Junge. Und er war zweifellos intelligenter als der Rest von ihnen. Er hatte eine eigene Meinung. An das, ihr Versprechen und einiges mehr erinnert sich Tony, als er einen aufwühlenden Brief erhält und realisiert wie fragil seine eigenen, weichgeschliffenen Erinnerungen sind. "The Sense of an Ending" is the story of one man coming to terms with the mutable past. He's certainly never tried to hurt anybody. Memory, though, is imperfect. It can always throw up surprises, as a lawyer's letter is about to prove. ......And The Man Booker Prize goes to Julian Barnes......one of the world's most distinguished writers. Great!

Grandios
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein grandioser Roman über die Erinnerung, Wahrnehmung, Freundschaft, Verlust und das Altern. Regt wirklich zum nachdenken an ist toll erzählt. Völlig zu Recht der Gewinner des letztjährigen Booker Prizes!

masterpiece
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2012
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein weiteres Meisterwerk von Julian Barnes, der sich ein ziemliches Gesamtwerk zusammenschreibt. Sehr lesbar und spannend. Ein bischen wird das Vergnügen getrübt durch das einigermassen unwahrscheinliche Ende. Aber trotzdem ein grosses Vergnügen.