Meine Filiale

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Roman

Lucy Clarke

(41)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die Bucht, die im Mondlicht versank

    Piper

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Piper

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen
  • Die Bucht, die im Mondlicht versank

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.00

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Als Jacob sich von seiner Mutter Sarah verabschiedet, um zu einer Strandparty zu gehen, ist alles wie immer. Am nächsten Morgen ist nichts mehr, wie es war: Jacob ist verschwunden. Vor genau sieben Jahren verschwand auch Marley an diesem Strand, der Sohn von Sarahs bester Freundin Isla. Später wurde er tot geborgen. Verzweifelt sucht Sarah nach Spuren und stösst dabei auf viele Fragen: Wo war ihr Mann in der Nacht, als Jacob verschwand? Warum sind Jacobs Klamotten in Islas Haus? Und was verschweigt der Fischer, der damals Marleys Leiche fand? Stück für Stück setzt sich ein Bild der Ereignisse zusammen, das Sarah dazu zwingt, sich endlich einer Wahrheit zu stellen, vor der sie so viele Jahre lang die Augen verschlossen hat.

»Dieses Werk von Lucy Clarke wird mich, wie ihre anderen Bücher auch, definitiv nicht so schnell loslassen.«, buecherfantasie.de, 04.10.2017

Lucy Clarke studierte Englische Literatur an der Universität von Cardiff, bevor sie sich ganz ihrer Karriere als Schriftstellerin widmete. Ihre Romane erobern auf der ganzen Welt die Bestsellerlisten. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat und die Liebe zum Meer teilt. Den Sommer verbringen sie an der Südküste Englands, den Winter in fernen, exotischen Ländern.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783492975971
Verlag Piper
Originaltitel Last Seen
Dateigröße 3354 KB
Übersetzer Claudia Franz

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
30
8
3
0
0

Eine Geschichte - so unvorhersehbar wie das tobende Meer
von Janine H. aus Nürnberg am 01.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Die Bucht, die im Mondlicht versank" war mein erstes Buch von Lucy Clarke. Mir ist natürlich sofort dieses wundervolle Cover ins Auge gefallen und auch die Geschichte hatte mich neugierig gemacht, was hinter Jacob´s Verschwinden steckt. Wer sich auf diese spannende, unvorhersehbare Geschichte einlässt, lässt sich auf ein "Famil... "Die Bucht, die im Mondlicht versank" war mein erstes Buch von Lucy Clarke. Mir ist natürlich sofort dieses wundervolle Cover ins Auge gefallen und auch die Geschichte hatte mich neugierig gemacht, was hinter Jacob´s Verschwinden steckt. Wer sich auf diese spannende, unvorhersehbare Geschichte einlässt, lässt sich auf ein "Familiendrama" ein. Bei einigen Rezensionen war von "Krimi" und "Thriller" die Rede, sodass ich mit dieser Erwartungshaltung an die Story heranging. Daher würde ich es eher als sehr spannendes Familiendrama bezeichnen, mit dessen Wendungen man keineswegs rechnet und das fand ich an diesem Buch wirklich herausragend. Bis zur letzten Seite wird man auf die Folter gespannt und erst in den letzten ca. 50 - 100 Seiten erfährt man die Hintergründe von Sarah´s Sohn Verschwinden. Durch die Erzählweise aus unterschiedlichen Perspektiven von Sarah und ihrer besten Freundin Isla gewinnt man eine bessere Vorstellung darüber, was in der Vergangenheit passiert ist und wie sich die Protagonisten in der Gegenwart fühlen. Aus Isla´s Perspektive wird hauptsächlich in der Vergangenheitsform gesprochen. Sarah´s Sicht wird in der Gegenwart erzählt. Die Geschichte um die beiden Frauen nimmt stetig Wendungen an, mit denen man wirklich überhaupt nicht rechnet und wenn man einen Verdacht hatte was Jacob´s Verschwinden angeht, wurde er im nächsten Kapitel über Board geworfen. Und genau das mag ich an diesem Buch sehr: Spannung bis zur letzten Seite. Jedoch möchte ich auch anmerken, dass ich nicht unbedingt zu 100% die Handlungen der Protagonisten nachvollziehen konnte und die örtliche Polizei auch etwas inkompetent rüberkam. Aber am meisten hat mich das Ende bewegt und das hatte ich mir ehrlich gesagt anders vorgestellt bzw. gewünscht. Ich würde ausdrücken "jammern auf hohem Niveau" - ansonsten eine klasse Sommerlektüre, die Lust auf "Meer" macht.

Ein Mega Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schweiz am 01.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr spannendes Buch, mit vielen unerwartende Wendungen und auch super einfach geschrieben! Würde es auf jeden Fall weiter empfehlen!

Die Bucht die im Mondlicht versank
von einer Kundin/einem Kunden aus Bastheim am 11.08.2019

Genial sehr zu empfehlen Spannend Leicht zu lesen Leichte kost Unabsehbares ende Mus man gelesen haben Schõn geschrieben Ich kaufe mir noch weitere büche der autorin

  • Artikelbild-0