Warenkorb
 

Totenweg

Kriminalroman

Achtzehn Jahre hat sie geschwiegen - bis der Albtraum erneut beginnt ...

Eine junge Polizistin. Ein Kriminalhauptkommissar kurz vor der Pensionierung.
Nichts verbindet sie - ausser dem nie aufgeklärten Mord an einem jungen Mädchen.
Für ihn ist es ein Cold Case, der ihn bis heute nicht loslässt. Für sie: ein Alptraum ihrer Kindheit.
Denn sie fand damals die Leiche und verbirgt seither ein furchtbares Geheimnis. Achtzehn Jahre hat sie geschwiegen - bis ein weiteres Verbrechen geschieht und die Vergangenheit sie einholt ...

In einer Herbstnacht wird der Vater der Polizistin Frida brutal niedergeschlagen und liegt seither im Koma. Ein Mordversuch? Sie kehrt in ihr Heimatdorf in der Elbmarsch zurück, auf den Obsthof ihrer Eltern, mit denen sie kaum Kontakt hat. Dort trifft sie auch Kriminalkommissar Haverkorn wieder. Beinahe zwanzig Jahre sind seit ihrer letzten Begegnung vergangen, seit dem Mord an Fridas bester Freundin Marit, die im alten Viehstall am Totenweg erdrosselt wurde. Der Täter wurde nie gefunden. Frida fällt die Rückkehr ins Dorf schwer: die Herbststürme, die Abgeschiedenheit, das Landleben zwischen Deichen, Marsch und Reetdachhäusern. Ihre alte Schuld scheint sie hier zu erdrücken: dass sie Marits Mörder kennt, aber niemandem davon erzählte ...

Dunkle Geheimnisse zwischen Deichen, Marsch und abgelegenen Gehöften - der 1. Fall für Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn

"Ein Kriminalroman, der von der ersten bis zur letzten Zeile fesselt - atmosphärisch, psychologisch, hochspannend und mit einem überzeugenden Ende." Gisa Klönne

Jetzt herunterladen und sofort loslesen!
Rezension
"Der atmosphärisch dichte Roman, der nicht an Nebel und Sturm spart, fesselt nicht zuletzt wegen seiner souveränen Gratwanderung zwischen den Zeiten. [...] Applaus für Romy Fölck. Für einen verheissungsvollen Serienauftakt." Hendrik Werner, Bremer Nachrichten, 08.02.2018

"Totenweg ist ein richtig toller Schmöker geworden, der einem tatsächlich den Nachtschlaf rauben kann. [...] Ich bin mir sicher, der Name Romy Fölck spielt in den Bestsellerlisten demnächst in der gleichen Liga wie Nele Neuhaus & Co." WDR 2 Krimitipp, 26.02.2018

"Die junge Polizistin Frida Paulsen und der alternde Kommissar Haverkorn - Beide haben interessante Hintergrundgeschichten, die nur so nach und nach aufgeblättert werden. Daraus ergibt sich eine gute Reibung zwischen den Figuren, eine Spannung, die ganz am Schluss erst gelöst wird." Antje Deistler, Deutschlandfunk, 23.02.2018
Portrait
Romy Fölck wurde 1974 in Meißen geboren und studierte Jura in Dresden. 2001 beendete sie das Studium mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen. Seit September 2006 moderiert die Autorin mit dem Moderator Thomas Kaminski 'Erlebnis Lesen', eine Mischung aus Talk und Lesung, in Dresden. Romy Fölck lebt und arbeitet seit 2002 in Leipzig.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732540228
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 3080 KB
Verkaufsrang 2.883
eBook
eBook
Fr. 18.00
Fr. 18.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Solides Debüt“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Der Totenweg führt aus dem kleinen Dorf Deichgraben vorbei an einem alten Stall, in dem vor fast 20 Jahren die Leiche der jungen Marit, der besten Freundin von Frida Paulsen, von dieser entdeckt wurde. Frida, mittlerweile selbst Polizistin, kommt aus familiären Gründen zurück auf den elterlichen Hof und stellt fest, dass nicht nur die momentane familiäre Situation völlig aus dem Ruder gelaufen ist, sondern auch die Vergangenheit immer noch anwesend ist und der Totenweg sie immer noch erzittern lässt.
Auch der vor der Pensionierung stehende Polizist Bjarne ermittelt insgeheim noch an dem alten Fall von Marit, der ihn bis heute keine Ruhe lässt. Auch er hat mit familiären Problemen zu kämpfen und steht ausserdem dem brutalen Überfall auf Fridas Vater gegenüber, der in ihm ein seltsames Bauchgefühl weckt.
Ein gelungenes Debüt, das mit viel Liebe zum Norden geschrieben ist und uns einen schönen Einblick in die bäuerlichen und familiären Strukturen gibt. Zwei sympathische Ermittler runden das ganze noch ab. Ausserdem fand ich die beschriebenen alltäglichen Nöte und Sorgen der Dorfbewohner schön skizziert und die Erinnerungsfetzen der Vergangenheit werden gut mit der Gegenwart verwoben. Lesenswert.
Der Totenweg führt aus dem kleinen Dorf Deichgraben vorbei an einem alten Stall, in dem vor fast 20 Jahren die Leiche der jungen Marit, der besten Freundin von Frida Paulsen, von dieser entdeckt wurde. Frida, mittlerweile selbst Polizistin, kommt aus familiären Gründen zurück auf den elterlichen Hof und stellt fest, dass nicht nur die momentane familiäre Situation völlig aus dem Ruder gelaufen ist, sondern auch die Vergangenheit immer noch anwesend ist und der Totenweg sie immer noch erzittern lässt.
Auch der vor der Pensionierung stehende Polizist Bjarne ermittelt insgeheim noch an dem alten Fall von Marit, der ihn bis heute keine Ruhe lässt. Auch er hat mit familiären Problemen zu kämpfen und steht ausserdem dem brutalen Überfall auf Fridas Vater gegenüber, der in ihm ein seltsames Bauchgefühl weckt.
Ein gelungenes Debüt, das mit viel Liebe zum Norden geschrieben ist und uns einen schönen Einblick in die bäuerlichen und familiären Strukturen gibt. Zwei sympathische Ermittler runden das ganze noch ab. Ausserdem fand ich die beschriebenen alltäglichen Nöte und Sorgen der Dorfbewohner schön skizziert und die Erinnerungsfetzen der Vergangenheit werden gut mit der Gegenwart verwoben. Lesenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
62 Bewertungen
Übersicht
45
13
4
0
0

Toller Einstieg
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Polizeianwärterin Frida Paulsens beste Freundin, wurde vor 20 Jahren in ihrem Heimatdorf ermordet. Seither hat Frida den Kontakt zu den Einwohnern und auch ihren Eltern weitgehend gemieden, wird nun aber durch einen heimtückischen Überfall auf ihren Vater, dazu gezwungen heimzukehren. Kaum da überschlagen sich die Ereignisse, und auch Kriminalhauptkommissar... Polizeianwärterin Frida Paulsens beste Freundin, wurde vor 20 Jahren in ihrem Heimatdorf ermordet. Seither hat Frida den Kontakt zu den Einwohnern und auch ihren Eltern weitgehend gemieden, wird nun aber durch einen heimtückischen Überfall auf ihren Vater, dazu gezwungen heimzukehren. Kaum da überschlagen sich die Ereignisse, und auch Kriminalhauptkommissar Bjarne Haverkorn, der damals die Mordermittlung leitete, wird wieder auf den Plan gerufen.Das ist doch mal ein tolles Erstlingswerk, sehr, sehr spannend!

Wenn Vergangenheit und Gegenwart aufeinander treffen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2018

"Totenweg" ist deshalb so spannend weil zusätzlich zum aktuellen Geschehen, zwei Cold Case Fälle dazukommen und alles auf den ersten Blick nicht miteinander zusammenzupassen scheint. Romy Fölck schafft es das man trotz der vielen Ereignisse einen Überblick behält und man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Während des... "Totenweg" ist deshalb so spannend weil zusätzlich zum aktuellen Geschehen, zwei Cold Case Fälle dazukommen und alles auf den ersten Blick nicht miteinander zusammenzupassen scheint. Romy Fölck schafft es das man trotz der vielen Ereignisse einen Überblick behält und man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Während des Lesens habe ich verdächtigt, beschuldigt und gegrübelt. Ich freue mich auf einen weiteren Fall mit der sympathischen Frida Paulsen und dem authentischen Bjarne Haverkorn...

absolut packenden Krimi aus der Elbmarsch
von RoRezepte am 03.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Romy Fölckschrieb mit Totenweg, einem Krimi an der Elbmarsch, ihren Debüt im Bastei Lübbe Verlag. Bjarne Haverkorn, Kriminalkommisar, konnte seinen ersten Fall als Leiter der Mordkommission selbst nach 18 Jahre nicht lösen: Marit Ott, 14 Jahre, wurde 1998in einem alten Viehstall in der Elbmarsch erdrosselt. Der Täterkonnte nie gefasst werden... Romy Fölckschrieb mit Totenweg, einem Krimi an der Elbmarsch, ihren Debüt im Bastei Lübbe Verlag. Bjarne Haverkorn, Kriminalkommisar, konnte seinen ersten Fall als Leiter der Mordkommission selbst nach 18 Jahre nicht lösen: Marit Ott, 14 Jahre, wurde 1998in einem alten Viehstall in der Elbmarsch erdrosselt. Der Täterkonnte nie gefasst werden und Haverkornleidet noch heute darunter. Mit fast 60 Jahren wurde er wieder in die Elbmarsch gerufen: FridjofPaulsen wurde hinterrücks niedergeschlagen und zum Sterben im Graben zurückgelassen. Frida Paulsen, 31 Jahre, studierte an der Polizeiakademie in Hmburgfür den Laufbahnabschnitt II (gehobenen Dienst) um es zur Kriminalpolizei zu schaffen. Als ihr Vater niedergeschlagen wurde, reist sie in ihren Heimatort, mit dem sie eine schlechte Kindheitserinnerung verband. Sie fand mit 13 Jahren ihre damalige beste Freundin Marit Ott im Viehstall, tot.. ermordet. Und Frida weiß etwas. Schafft sie es sich Haverkornanzuvertrauen? Können die beiden den alten Fall lösen und dabei auch den Täter finden, der es auf ihren Vater abgesehen hat? "Jede Familie hat ihre Schatten." Romy Fölckschreibt mit Totenwegeinen absolut packenden Krimi! Ich konnte das Buch nicht weglegen, ich war gebannt! Ständig passierte etwas Neues, das Blatt drehte sich immer wieder, ich verdächtigte mittlerweile jedenund erst auf den letzten Seiten wird klar, wer wie wo was warum. Die Autorin fesselt mit ihrem Schreibstil, man fühlt sich mitten in den Szenen, vor Ort in der Elbmarsch, sodass man beim Lesen sogar die Luft anhält. Ich muss unbedingt den nächsten Fall von Frida Paulsen und Bjarne Haverkornlesen!