Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Rassismus

Die Schwierigkeit, nicht rassistisch zu sein

texte kritische psychologie 7

»Plus ça change, plus c’est la même chose« (Jean Baptiste Karr 1849), je mehr die Dinge sich verändern, umso mehr bleiben sie gleich? »Die Schwierigkeit, nicht rassistisch zu sein« wurde zuerst 1986 veröffentlicht. Dieser und andere Texte aus den neunziger Jahren werden hier wieder zugänglich gemacht. Sie legen Zeugnis ab vom Stand der damaligen Diskussionen, die teilweise frappierende Ähnlichkeit mit heutigen Debatten haben: Vieles ist also nicht neu, aber neu in Erinnerung zu rufen.
Neu sind die Gleichzeitigkeit einer »Willkommenskultur« und pogromartiger Anschläge gegen Geflüchtete sowie die Etablierung einer offen rassistischen Rechtspartei mit zweistelligen Wahlergebnissen in Landesparlamenten und wohl bald auch im Bundestag. Staatliches Handeln changiert zwischen Grenzschliessung, rassistischer Ausgrenzung und Integrationsdiskursen und trifft dabei auf breiteren zivilgesellschaftlichen Widerstand. Nicht zuletzt sind es geflüchtete Menschen selbst, die sich in vielfältigen Bewegungen und Kämpfen als politische Subjekte artikulieren und Rechte einklagen.
Heute wie damals stellt sich aus subjektwissenschaftlicher Sicht die Frage nach der Funktionalität von Rassismus für die Handlungsfähigkeit der Subjekte in restriktiven gesellschaftlichen Verhältnissen.
Kalpaka/Räthzel, Holzkamp und Osterkamp behandeln u. a. das Verhältnis von Alltags- und institutio­nellem Rassismus, die Verstrickung in rassistische Verhältnisse, Funktion und Auswirkungen des Integrationsimperativs und die Grenzen einer auf Erziehung und Aufklärung reduzierten antirassistischen Strategie. Daran schliesst sich Philip Cohens Untersuchung der vielschichtigen Strukturen von Rassismus und Antisemitismus im Alltag des Vereinigten Königreichs an, die er mit einer Analyse der Fallen des Antirassismus verknüpft.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Annita Kalpaka, Nora Räthzel, Klaus Weber
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 28.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86754-813-7
Verlag Argument
Maße (L/B/H) 16/10,3/2,7 cm
Gewicht 252 g
Auflage 1. Erstauflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Rassismus

Rassismus

von Ute Osterkamp, Philip Cohen, Klaus Holzkamp
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
+
=
Die Banalität des Rassismus

Die Banalität des Rassismus

von Mark Terkessidis
Buch (Taschenbuch)
Fr. 35.90
+
=

für

Fr. 55.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von texte kritische psychologie

  • Band 1

    21365574
    Kinder
    von Christoph Spehr
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 2

    26324977
    Sucht
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 3

    30628657
    Soziale Arbeit
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 5

    42716257
    Adolf Hitler nach-gedacht
    von Klaus Weber
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 6

    44284321
    Alltägliche Lebensführung
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 7

    47870936
    Rassismus
    von Ute Osterkamp
    Buch
    Fr.19.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.