Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Homo hapticus

Warum wir ohne Tastsinn nicht leben können

Wissenschaft zum Anfassen: „Fühlen und tasten ist viel wichtiger für unser Überleben als sehen, hören, riechen und schmecken“, sagt Martin Grunwald.
Er gründete 2008 das Haptik-Labor am Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Universität Leipzig. Dort erforscht er die Wirkungsweise des menschlichen Tastsinns, entwickelt Therapien für psychisch bedingte Störungen der Körper-Wahrnehmung und berät als Begründer des Haptik-Designs weltweit Industrieunternehmen bei der Gestaltung neuer Produkte, Geräte und Verpackungen.
In seinem Sachbuch "Homo hapticus" beschreibt der experimentelle Psychologe erstmals für ein breites Publikum, welch überragenden Einfluss der lange Zeit unterschätzte Tastsinn auf alle menschlichen Lebensbereiche hat. Der international renommierte Pionier der Haptik-Forschung erzählt anschaulich und mit vielen Beispielen aus dem Alltag, wie faszinierend die Millionen Berührungs- und Bewegungsmelder zusammenwirken, die unser Fühlen und Tasten ausmachen. Er zeigt, welch grosse biologische und psychologische Bedeutung Berührungen durch Hautkontakt für Menschen aller Altersstufen haben. Er macht deutlich, wie raffiniert Produktdesigner mit unserer haptischen Wahrnehmung umgehen. Und er warnt vor einer Welt voller Touchscreens – denn mit ihnen lässt sich diese Welt nicht be-greifen.
Rezension
"Es gibt Bücher, die sollten Pflichtlektüre sein: Homo hapticus zum Beispiel."
Die Presse (Wien), 26.05.2018
Portrait

Dr. habil. Martin Grunwald, geboren 1966, gründete 1996 das Haptik-Labor am Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Universität Leipzig. Dort erforscht er die Wirkungsweise des menschlichen Tastsinns, entwickelt Therapien für psychisch bedingte Störungen der Körperwahrnehmung und berät als Begründer des Haptik-Designs weltweit Industrieunternehmen bei der Gestaltung neuer Produkte, Geräte und Verpackungen. Martin Grunwalds Buch Human Haptic Perception (2008 erschienen) gilt als Standardwerk der internationalen Haptik-Forschung.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426441855
Verlag Droemer eBook
Dateigröße 2626 KB
Verkaufsrang 6.925
eBook
eBook
Fr. 23.00
Fr. 23.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

So wichtig ist unser Tastsinn
von Karina Hofmann aus Fürth am 24.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung Dadurch, das ich ein kleines Kind zu Hause habe, das alles anfässt was es in seine kleinen, süßen Finger bekommt war ich sehr an diesem Buch interessiert. Ich möchte immer gerne wissen, warum wir Dinge tun und da war dieses Buch in dem Falle genau das richtige. Das Buch... Meine Meinung Dadurch, das ich ein kleines Kind zu Hause habe, das alles anfässt was es in seine kleinen, süßen Finger bekommt war ich sehr an diesem Buch interessiert. Ich möchte immer gerne wissen, warum wir Dinge tun und da war dieses Buch in dem Falle genau das richtige. Das Buch ist sehr informativ, aber auch leicht zu lesen. Es wird nicht allzu sehr gefachsimpelt und man versteht, was in diesem Buch erklärt wird. Toll fand ich das die Kapitel aufeinander aufbauen, es beginnt mit dem Embryo, der nur 7 Schwangerschaftswochen alt ist und bereits auf verschiedene Reize reagiert. Das ganze setzt sich dann fort, als Baby, als Kind usw. Ich persönlich muss ja sagen das ich bei dem Wort "tasten" eigentlich immer nur an die Finger denke, doch es ist so viel mehr. Wir können mit unserem ganzen Körper tasten: Mit dem Mund, der Zunge, den Beinen, Füßen, ect. Im Buch steht dazu eine interessante Geschichte von einem Baby das seinen Lieblingsschnuller nur mit dem Mund erkennt, und das obwohl er nur einen Millimeter (!) unterschied zu den anderen Schnullern hat. Das ganze ist fast unvorstellbar, aber dennoch ist der Menschliche Körper zu so viel möglich. Ich habe in diesem Buch sehr viel gelernt und bin froh das ich es gelesen habe bzw die Chance hatte, dieses Buch kennen zu lernen. Meiner Meinung nach sollte diese Lektüre jeder gelesen haben, der ein Kind hat und sich allgemein für den menschlichen Körper interessieret. Autor Dr. habil. Martin Grunwald, geboren 1966, gründete 2008 das Haptik-Labor am Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Universität Leipzig. Dort erforscht er die Wirkungsweise des menschlichen Tastsinns, entwickelt Therapien für psychisch bedingte Störungen der Körperwahrnehmung und berät als Begründer des Haptik-Designs weltweit Industrieunternehmen bei der Gestaltung neuer Produkte. Martin Grunwalds Buch Human Haptic Perception (2008 erschienen) gilt als Standardwerk der internationalen Haptik-Forschung. Fazit Ein sehr bereicherndes Buch, was das Wissen über uns Menschen angeht. Ich bin begeistert was ich noch alles lernen konnte und würde es jedem empfehlen, der sich für den Menschlichen Körper interessiert.