Warenkorb
 

Bis Ende April: 10-fach Meilen auf das gesamte Sortiment!*

Die Geschichte der Bienen

Roman

England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

Rezension
"Hier ist ein hochaktueller, ein toll erzählter, ein packender Roman gelungen." Edith Bessling, titel thesen temperamente
Portrait
Lunde, Maja
Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schliesslich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-75684-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/4,3 cm
Gewicht 626 g
Originaltitel Bienes historie
Übersetzer Ursel Allenstein
Verkaufsrang 3.584
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Düstere Zukunftsvision!“

Bernd Erfurt, Buchhandlung Basel

Da ich ein grosser Fan von alternativen Zukunftstheorien bin, fand ich den Ansatz von der „Autorin Marja Lunde“ sehr interessant.
Das in der Zukunft durch den Einsatz von Pestizide Insekten nicht mehr geben wird, die Bienen ihren immens wichtigen Einsatz dem bestäuben der Blüten nicht mehr nachkommen können.
Somit ist die weltweite Ernährung der Menschen nur noch sehr eingeschränkt möglich, dass bisherige Leben in seiner uns bekannten Form nicht mehr möglich.
Das Buch spielt in drei verschiedenen Zeit Epochen mit drei Personen und deren Erlebnisse direkt oder indirekt mit Bienen zu tun haben. Die Autorin wechselt sehr gekonnt die Personen immer genau im richtigen Moment, damit man das Buch nur sehr ungern aus der Hand legt man immer wissen möchte wie es weitergeht.

Mehr möchte ich nicht zum Buch verraten, nur dass ich jetzt jede fliegende Biene mit anderen Augen sehe und ihren Dienst zu schätzen weiss!

Da ich ein grosser Fan von alternativen Zukunftstheorien bin, fand ich den Ansatz von der „Autorin Marja Lunde“ sehr interessant.
Das in der Zukunft durch den Einsatz von Pestizide Insekten nicht mehr geben wird, die Bienen ihren immens wichtigen Einsatz dem bestäuben der Blüten nicht mehr nachkommen können.
Somit ist die weltweite Ernährung der Menschen nur noch sehr eingeschränkt möglich, dass bisherige Leben in seiner uns bekannten Form nicht mehr möglich.
Das Buch spielt in drei verschiedenen Zeit Epochen mit drei Personen und deren Erlebnisse direkt oder indirekt mit Bienen zu tun haben. Die Autorin wechselt sehr gekonnt die Personen immer genau im richtigen Moment, damit man das Buch nur sehr ungern aus der Hand legt man immer wissen möchte wie es weitergeht.

Mehr möchte ich nicht zum Buch verraten, nur dass ich jetzt jede fliegende Biene mit anderen Augen sehe und ihren Dienst zu schätzen weiss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
219 Bewertungen
Übersicht
163
42
9
3
2

Ein Titel für Jedermann!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Die Geschichte der Bienen" handelt, wie der Titel schon sagt von unseren kleinen schwarz-gelb gestreiften, fluffigen, fliegenden Insektenfreunden. Im Grunde ist die Geschichte in drei einzelne Geschichten aufgebaut, die jeweils aus der ersten Person Singular Perspektive geschrieben sind. Erst am Ende wird der Zusammenhang aufgezeigt, was ich persönlich sehr... "Die Geschichte der Bienen" handelt, wie der Titel schon sagt von unseren kleinen schwarz-gelb gestreiften, fluffigen, fliegenden Insektenfreunden. Im Grunde ist die Geschichte in drei einzelne Geschichten aufgebaut, die jeweils aus der ersten Person Singular Perspektive geschrieben sind. Erst am Ende wird der Zusammenhang aufgezeigt, was ich persönlich sehr gut finde. Die Kapitel rund um ihre einzelnen Geschichten lassen sich sehr gut lesen, sind einfach auseinander zu halten und nehmen den Leser mit auf eine spannende und nachdenkliche Reise. Die Autorin schreibt hier nicht nur ein inhaltliches, sondern auch ein sprachliches Meisterwerk, dass den Leser nicht nur zum nachdenken bewegt, sondern ihm auch einige warnende Botschaften mitbringt. In diesem Buch erfährt man nicht nur einiges über die kleinen Tierchen, sondern auch wie wichtig sie für uns und unsere Landwirtschaft sind und wie groß doch ihre Rolle ist. Wem unsere Welt wirklich am Herzen liegt, gerne Geschichten mit Tiefe und Spannung liest oder aber ein großer Bienen Fan ist, der sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben!

Wow...unbedingt lesen!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2018

Ein fantastisches Buch das die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft unserer Bienen erzählt und uns auf dramatische Art und Weise vor Augen führt wie eng das Schicksal dieser kleinen Geschöpfe mit unserem verbunden ist! Wenn wir nichts an unserem Verhalten ändern, dann könnte es für beide Seiten in einer... Ein fantastisches Buch das die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft unserer Bienen erzählt und uns auf dramatische Art und Weise vor Augen führt wie eng das Schicksal dieser kleinen Geschöpfe mit unserem verbunden ist! Wenn wir nichts an unserem Verhalten ändern, dann könnte es für beide Seiten in einer Katastrophe enden. Ich war beeindruckt von diesem Buch und konnte es nicht mehr aus der Hand legen!!

Bienchen, Bienchen summ herum
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuburg am 12.03.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Das Buch ist in drei Zeitebenen erzählt und handelt von drei Familien, die alle etwas mit Bienen zu tun haben. Es wird die Geschichte von Tao aus Sichuan im Jahr 2098 erzählt, wie das Leben ohne Bienen sie und die anderen Frauen zu Bestäuberinnen macht. Dann erfahren wir von... Das Buch ist in drei Zeitebenen erzählt und handelt von drei Familien, die alle etwas mit Bienen zu tun haben. Es wird die Geschichte von Tao aus Sichuan im Jahr 2098 erzählt, wie das Leben ohne Bienen sie und die anderen Frauen zu Bestäuberinnen macht. Dann erfahren wir von William aus England im Jahr 1852, seiner Schwermütigkeit und das Leben in einem Haus voller Kinder, obwohl er doch Wissenschaftler werden wollte. Zu guter letzt ist da noch Georg und seine Familie, die in Amerika im Jahr 2007 leben und mit dem Schwinden der Bienen auch ihre Existenz verlieren könnten. Alle drei Familien verbindet die Geschichte der Bienen und deren Leben und Sterben. Eindrucksvoll und bewegend wird das Leben der drei Familien erzählt und wie die kleinen Tierchen dieses beeinflussen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden in dem Buch zu einem Ganzen und machen aus der Geschichte etwas Besonderes. Die Charaktere wachsen einem nach den ersten Kapiteln ans Herz und lassen einen bis zum Schluss nicht los. Ein gelungenes Werk, dass einen auch nach dem Lesen noch beschäftigt!