Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Dubliner (Edition Anaconda)

Neuübersetzung

Lässt sich eine Stadt durch die Menschen beschreiben, die in ihr leben? Und umgekehrt ein Mensch durch die Stadt, aus der er kommt? James Joyce ist dies mit seinem Reigen von Erzählungen über die Seele Dublins und seiner Bewohner auf bahnbrechende Weise gelungen. 'Dubliner’ porträtiert in berührenden Menschenschicksalen eine Metropole zwischen Kleinmut und Aufbruch. Der erste Wurf des jungen Joyce fasziniert durch die andeutende und doch tiefenscharfe Zeichnung der Figuren und ihrer Konflikte. Es verschafft den besten Zugang in das Werk des grossen irischen Schriftstellers.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB 3 i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783730691557
Verlag Anaconda
Verkaufsrang 10.581
eBook
eBook
Fr. 2.50
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

bei James Joyce erübrigt sich die Bewertung
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2013
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Und zuerst lese man die Dubliner. Es ist die einzige Möglichkeit, das Werk eines der größten Schriftsteller zu verstehen", empfahl T.S. Eliot. Dubliner beinhaltet 15 Kurzgeschichten - in einer Sprache geschrieben - dass man nach der Lektüre ehrfürchtig, staunend und sprachlos darüber nachdenkt, was für ein großes Geschenk dieses Buch... "Und zuerst lese man die Dubliner. Es ist die einzige Möglichkeit, das Werk eines der größten Schriftsteller zu verstehen", empfahl T.S. Eliot. Dubliner beinhaltet 15 Kurzgeschichten - in einer Sprache geschrieben - dass man nach der Lektüre ehrfürchtig, staunend und sprachlos darüber nachdenkt, was für ein großes Geschenk dieses Buch ist. ........"als sich ihre Gedanken nach und nach verschränkten, sprachen sie von weniger entlegenen Gegenständen"....

Fünfzehn Erzählungen
von Zitronenblau am 02.05.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit Joyce' "Dubliners" kehrt der Lesende in ein Dublin der Jahrhundertwende ein. Seine Geschichten sind vor allem Karikaturen, ein Auf-die-Schippe-Nehmen der Dubliner jener Zeit. Dabei bleibt er stilistisch (noch) recht konventionell, die Storys sind teils mitreißend, teils eben einfach nur Dubliner Bilder und "The Dead" ist eine abschließende Satire... Mit Joyce' "Dubliners" kehrt der Lesende in ein Dublin der Jahrhundertwende ein. Seine Geschichten sind vor allem Karikaturen, ein Auf-die-Schippe-Nehmen der Dubliner jener Zeit. Dabei bleibt er stilistisch (noch) recht konventionell, die Storys sind teils mitreißend, teils eben einfach nur Dubliner Bilder und "The Dead" ist eine abschließende Satire über die Unfähigkeit des Miteinanders im Allzumenschlichen. Seinerzeit sicher provozierend und ebnend für Joyce' Opus Magnum "Ulysses" - daher wichtig für den Einstieg ins Werk, aber im Relativen doch eher gewöhnlich.