Gefährlicher Lavendel

Leon Ritters dritter Fall

Ein Leon Ritter-Krimi Band 3

Remy Eyssen

(79)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Frühling in Le Lavandou ist warm und verheisst einen herrlichen Sommer. Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter fühlt sich längst als echter Südfranzose und verbringt gemeinsam mit Isabelle viel Zeit auf seinem Weinberg. Doch die Idylle wird getrübt, als Leon zwei brutal zugerichtete Leichen obduzieren muss. Staatsanwaltschaft und Kommissarin haben schnell einen Verdächtigen zur Hand, doch Leon ist skeptisch und beginnt selbst zu ermitteln. Er kommt einer jahrzehntealten Geschichte auf die Spur und steht plötzlich vor der Frage, ob es gerechte Rache gibt. Da braut sich über der ausgetrockneten Erde der Provence ein apokalyptisches Gewitter zusammen, und Leon darf keine Zeit verlieren ...

Produktdetails

Verkaufsrang 705
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 07.04.2017
Verlag Ullstein Verlag
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Dateigröße 2718 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783843715171

Weitere Bände von Ein Leon Ritter-Krimi

Kundenbewertungen

Durchschnitt
79 Bewertungen
Übersicht
48
27
2
2
0

spannend bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Küssnacht am Rigi am 19.09.2021

man ist beim lesen mit Spannung immer dabei in der einmaligen Gegend von Le Lanvandou, wo ich seit jähren meine Ferien verbringe und warte mit Spannung un Freude auf das nächste Buch.

Etwas überfrachtet
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 10.08.2021

Ich habe mit Begeisterung die beiden ersten Lavendel-Bücher gelesen. Der Schreibstil ist leicht und locker und selbst die Kleinigkeiten und Nebensächlichkeiten wunderbar beschrieben. Man sieht sich schon selbst vor dem Café sitzen oder auf dem Boule-Platz stehen. Im 3. Band fand ich es leider nicht so gelungen. Manche Zusammen... Ich habe mit Begeisterung die beiden ersten Lavendel-Bücher gelesen. Der Schreibstil ist leicht und locker und selbst die Kleinigkeiten und Nebensächlichkeiten wunderbar beschrieben. Man sieht sich schon selbst vor dem Café sitzen oder auf dem Boule-Platz stehen. Im 3. Band fand ich es leider nicht so gelungen. Manche Zusammenhänge musste ich mir anfangs mühsam zusammensuchen, da mir die Namen und die privaten Verflechtungen nicht mehr so geläufig waren, manches hatte ich auch anders in Erinnerung, z.B. die Zigarettenmarke der Besten Boulspielerin. Das fand ich doch etwas verwirrend und wäre leicht vermeidbar gewesen, wenn ein Nebensatz mit einer Erläuterung dabei gewesen wäre. Insgesamt fand ich den 3. Band aber inhaltlich etwas überfrachtet. Auf die Entführung z.B. hätte ich am Ende gut verzichten können. Auf mich machte das den Eindruck, als wenn der Verlag eine gewisse Seitenzahl vorgegeben hatte, die noch erreicht werden musste. Trotz allem wünsche ich mir mehr von dieser Reihe - aber bitte wieder wie im 1. und 2. Band :-)!

Sehr spannender Krimi in wundervoller Kulisse
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 11.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch der 3. Krimi um Rechtsmediziner Leon Ritter ist wieder extrem spannend. Die Ereignisse im beschaulichen Provence-Städtchen Le Lavandou überschlagen sich, es gibt drei Leichen und einen Vermissten. Leon hat einen Verdacht, wer der Mörder sein könnte, aber Polizeichef, Staatsanwältin und die meisten Polizisten sind da ganz an... Auch der 3. Krimi um Rechtsmediziner Leon Ritter ist wieder extrem spannend. Die Ereignisse im beschaulichen Provence-Städtchen Le Lavandou überschlagen sich, es gibt drei Leichen und einen Vermissten. Leon hat einen Verdacht, wer der Mörder sein könnte, aber Polizeichef, Staatsanwältin und die meisten Polizisten sind da ganz anderer Meinung. Sie wollen den Fall möglichst schnell und ohne Skandale lösen. Leon hingegen möchte die Wahrheit herausfinden und ermittelt daher wieder einmal auf eigene Faust. Beim Showdown während eines extrem starken Gewitters, muss Leon innerhalb von Sekunden eine Entscheidung treffen und verfolgt die Verdächtige auf eigene Faust. Schafft er es, sie zu einem Geständnis zu überreden? Oder liegt er mit seinen Vermutungen dieses Mal komplett falsch und verfolgt nicht die Richtige? Ein sehr spannendes Ende! Der Krimi ist wie schon die Vorgänger extrem spannend geschrieben und man fliegt nur so durch die Seiten. Und die wundervolle Kullisse in der Provence und die sympathischen Protagonisten und Nebenfiguren sorgen dafür, dass man ein paar sehr angenehme Lesestunden verbringt.


  • artikelbild-0