Warenkorb
 

Das wissen wir schon

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Sie hat alles: eine gute Ausbildung, Lebensfreude-Duschgel und keinen Grund, sich zu beschweren. Sie weiss alles: dass es kein richtiges Leben im falschen gibt und dass der Kapitalismus an allem schuld ist. Ihre Mutter und deren Freundinnen kämpfen schon ein Leben lang für eine bessere Welt. Jetzt hat die Mutter einen Dschihadisten bei sich aufgenommen, dem die Abschiebung droht. Als der in Hungerstreik tritt, ist plötzlich die Tochter gefragt - aber gibt es für sie überhaupt etwas zu gewinnen zwischen kämpferischen Übermüttern und einem Kommerz, der jeden radikalen Gedanken vereinnahmt? Mit anarchischer Lust am Spiel inszeniert Noemi Schneider einen hinreissenden Schlagabtausch zwischen Stadt und Land, Realität und Utopie, Müttern und Töchtern.
Portrait
Noemi Schneider wurde 1982 in München geboren. Sie studierte Publizistik und Regie an der HFF München. Darauf folgten die freie Mitarbeit als Redakteurin bei Deutschlandradio Kultur und der Dokumentarfilm Walaa! 2013 erschien das zugehörige Buch Kick it, Walaa! Im gleichen Jahr erhielt sie den Edit Essaypreis für ihren Text Oh Boy, ich hasse Rot. Sie lebt in München und Tel Aviv.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783446256293
Verlag Hanser
Dateigröße 1015 KB
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Erst einmal: Die Sprache! Schöne Worte, die richtige Reihenfolge, Ironie, Wortwitz, wundervoll! Diese unglaubliche überspitzte Ironie hat mich an nicht nur einer Stelle zum Lachen gebracht. Die Thematik: Aktuelles Weltgeschehen, Krisen, Lösungsversuche, Islamisierung des Abendlandes. Alles findet seinen Platz. Alles gehört auch ... Erst einmal: Die Sprache! Schöne Worte, die richtige Reihenfolge, Ironie, Wortwitz, wundervoll! Diese unglaubliche überspitzte Ironie hat mich an nicht nur einer Stelle zum Lachen gebracht. Die Thematik: Aktuelles Weltgeschehen, Krisen, Lösungsversuche, Islamisierung des Abendlandes. Alles findet seinen Platz. Alles gehört auch in diese Geschichte hinein, die von zwei Generationen erzählt, die in verschiedenen Zeiten aufwuchs. Definitiv mein bisheriges Lesehighlight 2017!