Meine Filiale

Die sieben Farben des Blutes

Thriller

Helena Faber Band 1

Uwe Wilhelm

(23)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die sieben Farben des Blutes

    Blanvalet

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Blanvalet

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie ...

Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben "Heilungen" erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit - nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht "geheilt" wurde ...

»Uwe Wilhelm schenkt uns in "Die sieben Farben des Blutes" eine Heldin, wie ich sie in deutschen Thrillern noch nicht gesehen habe. Helena Faber wandert durch ein Tal der Tränen, um am Ende wie ein Phönix wieder aufzuerstehen. Ein grossartiges Buch. Unbedingt lesen.«

Uwe Wilhelm, geboren 1957, hat mehr als 120 Drehbücher unter anderem für Bernd Eichinger, Katja von Garnier und Til Schweiger verfasst, darunter Tatort und Polizeiruf, die Kinofilme Bandits, Gebrüder Sass und Friendship, sowie Theaterstücke, u.a. Fritz! (über Friedrich den Grossen). Nach einem Schicksalsschlag ist Wilhelm mehrere Monate durch Amerika, Indien, Tansania und Israel gereist und hat begonnen zu schreiben. Die sieben Farben des Blutes ist der erste Teil der spannenden Trilogie um die heldenhafte Staatsanwältin Helena Faber. Unter dem Pseudonym Lucas Grimm sind die Thriller Nach dem Schmerz und In den Tod erschienen. Zusammen mit Sven Felix Kellerhof und Martin Lutz hat er unter dem Pseudonym Lutz Wilhelm Kellerhoff die 60er-Jahre-Kriminalromane Die Tote im Wannsee und Teufelsberg verfasst. Sein neuestes Werk Die Frau mit den zwei Gesichtern erzählt die aufregende Geschichte eines weiblichen Bodyguards im heutigen Berlin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641189099
Verlag Random House ebook
Dateigröße 1336 KB

Weitere Bände von Helena Faber

Buchhändler-Empfehlungen

Frauenhass in Berlin

Karim Raouf, Buchhandlung Basel

Berlin im Ausnahmezustand. Ein Serienmörder, der sich selbst Dionysos nennt, bringt in drei Monaten drei Frauen um und veröffentlicht dann Videobotschaften, die vor wirren und frauenfeindlichen Aussagen nur so triefen. Als die Serie plötzlich abreisst, glaubt nur Staatsanwältin Helena Faber nicht daran, dass es vorbei ist, und prompt fängt das Morden nach einem Jahr wieder an. Polizei und Justiz sind völlig ratlos, bis es Helena Faber gelingt, auf die Spur des renommierten Anthropologieprofessors Rashid Gibran zu kommen. Sein Spezialgebiet: die Geschichte des Frauenhasses... Aber ist dieser Fall wirklich so einfach zu lösen? Erleben sie selbst, wie Staatsanwältin Faber ins Fadenkreuz des Mörders gerät, der mag nämlich weibliche Schnüffler überhaupt nicht....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
5
13
5
0
0

gigantisch !!
von Bernhard Schilling am 02.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein hervorragendes, sehr spannendes Buch! Eigentlich mehr durch Zufall bin ich über diesen Titel "gestolpert" und war absolut begeistert. Herr Uwe Wilhelm hat einen Schreibstil, welcher seinesgleichen sucht. Natürlich habe ich während des Lesens schon den Band zwei dieser Serie mit Helena und Robert bestellt. Nach dem Epilog im ... Ein hervorragendes, sehr spannendes Buch! Eigentlich mehr durch Zufall bin ich über diesen Titel "gestolpert" und war absolut begeistert. Herr Uwe Wilhelm hat einen Schreibstil, welcher seinesgleichen sucht. Natürlich habe ich während des Lesens schon den Band zwei dieser Serie mit Helena und Robert bestellt. Nach dem Epilog im Band eins freue ich mich schon total darauf !!! Zusammengefasst: Note 1, 5 Sterne, 100 % Weiterempfehlung!

von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2019
Bewertet: anderes Format

Die Intension des Mörders: Emanzipierte Frauen vernichten. Für mich begann der Titel vielversprechend, verlief dann aber leider übertrieben, unrealistisch & lustlos. Insgesamt ok.

Er nennt es "Heilung"...
von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

...doch für seine Opfer ist es nur grausame Folter. Drei wurden bereits "geheilt", bleiben noch vier die von ihm "gerettet" werden müssen. Es erwartet sie jedoch ein gewaltsamer Tod. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Ein Buch mit vielen spannenden Wendungen!


  • Artikelbild-0