Warenkorb
 

Muotathal

Kriminalroman

Kurz nachdem ein Junge aus dem Muotathal verschwindet und ein Unwetter die Region von der Aussenwelt abschneidet, findet die Polizei eine schrecklich zugerichtete Leiche in der Nähe des Höllochs. Handelt es sich um das vermisste Kind? Schnell geraten Asylbewerber unter Verdacht, doch als ein Flüchtlingsmädchen verschwindet, verändert sich die Situation für Ermittlerin Valérie Lehmann grundlegend – und sie kommt einer Wahrheit auf die Spur, die jede Vorstellungskraft übersteigt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783960412175
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3714 KB
Verkaufsrang 839
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Muotathal von Silvia Götschi
von einer Kundin/einem Kunden aus Hirschthal am 04.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist heute eingetroffen. Tadelloser Service. Werde in Zukunft wieder on-line bestellen.

Fesselnder Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Herdern am 07.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte ist von den ersten Seiten an spannend. Das Thema ist brandaktuell mit den zugewanderten Flüchtlingen und dem Wahn der perfekten Schönheit. Zwischendurch glaubt man den Täter entlarvt zu haben, aber schon kommt eine neue Wendung und man steht wieder am Anfang. Mir persönlich gefällt es, dass... Die Geschichte ist von den ersten Seiten an spannend. Das Thema ist brandaktuell mit den zugewanderten Flüchtlingen und dem Wahn der perfekten Schönheit. Zwischendurch glaubt man den Täter entlarvt zu haben, aber schon kommt eine neue Wendung und man steht wieder am Anfang. Mir persönlich gefällt es, dass der Krimi in der Schweiz spielt. Man kenn die Orte und die Begebenheiten.