Frost & Payne - Band 4: Staub und Kohle (Steampunk)

Frost & Payne Band 4

Luzia Pfyl

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 3.00
Fr. 3.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Nach dem Hauseinsturz wartet bereits die nächste Katastrophe auf Lydia Frost und ihren Partner Jackson Payne. Scotland Yard hat einen Haftbefehl auf sie ausgestellt. Inspektor Flannagan, der ihnen in den hohen Norden gefolgt ist, nimmt die beiden fest. Doch die Reise zurück nach London nimmt ein jähes und vor allem blutiges Ende.
Wer ist hinter ihnen her, und warum? Während Frost und Payne ums Überleben kämpfen, freundet sich David im Keller mit Anna an. Kann er mit ihr endlich aus den Händen des geheimnisvollen Mannes fliehen, bevor er am nächsten Experiment stirbt?

Dies ist der vierte Band der neuen Steampunk-Serie "Frost & Payne".
Da die Reihe aufeinander aufbaut, empfehlen wir, mit dem Auftaktroman, "Die Schlüsselmacherin", zu beginnen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.12.2016
Verlag Greenlight Press
Seitenzahl 128 (Printausgabe)
Dateigröße 2075 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783958342514

Weitere Bände von Frost & Payne

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
1
0

Spannender 4 Band mit Action
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 16.04.2021

In dem Buch Staub und Kohle (Frost & Payne 4) von Luzia Pfyl, geht es um Lydia Frost und um Jackson Payne. Diese bekommen einen Auftrag von Jonah Neville, welcher Bibliothekar und Restaurator der King’s Library im Britischen Museum ist und sie anheuert etwas aus einem Buch zu finden. Natürlich nehmen Frost & Payne diesen Auftrag... In dem Buch Staub und Kohle (Frost & Payne 4) von Luzia Pfyl, geht es um Lydia Frost und um Jackson Payne. Diese bekommen einen Auftrag von Jonah Neville, welcher Bibliothekar und Restaurator der King’s Library im Britischen Museum ist und sie anheuert etwas aus einem Buch zu finden. Natürlich nehmen Frost & Payne diesen Auftrag an und finden sich kurz danach in einem eingestürzten Haus wieder und entkommen zum Glück lebend daraus. Kurz danach werden beide von Inspektor John Flannagan verhaftet, weil sie angeblich jemanden umgebracht haben. Er möchte sie sofort ins Gefängnis nach London fahren, aber der Zug in dem sie fahren muss stoppen, weil ein umgekippter Baum auf den Gleisen liegt. Anschließend werden der Inspektor und der Schaffner von einem Scharfschützen umgebracht. Gleichzeitig geht es noch um David oder auch Nr. 23 genannt, welcher Gesellschaft bekommt und endlich mal nach draußen darf. Wer die Fragen lösen möchte, sollte die Geschichte lesen. Meine Meinung: Mir hat die Geschichte gut gefallen und der Titel der Geschichte hat gestimmt. Der Schreibstil war flüssig zu lesen und die Geschichte war spannend. Ich bin neugierig, wie es mit Frost & Payne weiter geht. Und kann Scotland Yard oder Frost & Payne den Mörder, der mechanischen Kinder endlich finden und festnehmen, das macht mich weiterhin neugierig und deshalb freue ich mich schon auf den nächsten Band. Fazit: Ein spannender 4 Band mit Action, Verfolgung und wieder mehr Eindrücken zu den mechanischen Kindern und ihrem Entführer.

von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2021
Bewertet: anderes Format

Kurzweilig, spannend, Steam Punk - ein wunderbarer Jugendkrimi im fantastischen Design. Konnte nach dem ersten nicht aufhören!

Kohle und Staub
von ZeilenZauber aus Hamburg am 16.09.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Oh la la, Pfyl zieht die Spannung in diesem Band massiv an und die Handlung nimmt Fahrt auf. Dabei werden die Figuren immer lebendiger und sie zeigen mehr ihre Ecken und Kanten. Wenn ich Frost und Payne schon vorher gemocht habe, haben sie jetzt ihren Platz in meinem Herzen gefunden. Sehr schön fand ich,... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Oh la la, Pfyl zieht die Spannung in diesem Band massiv an und die Handlung nimmt Fahrt auf. Dabei werden die Figuren immer lebendiger und sie zeigen mehr ihre Ecken und Kanten. Wenn ich Frost und Payne schon vorher gemocht habe, haben sie jetzt ihren Platz in meinem Herzen gefunden. Sehr schön fand ich, dass der Leser dieses Mal mehr an den Erlebnissen von David teilhaben konnte. Man erfährt mehr über ihn, seine Gedanken und seine Gefühle. Die Motivation des geheimnisvollen Mannes bleibt im Dunkeln, doch erste Ahnungen bestätigen sich. Es fallen weitere Puzzleteile an ihren Platz, doch das Gesamtbild ist noch nicht mal ansatzweise zu erkennen. Dafür sorgen auch die Überraschungen und Twists, die Pfyl geschickt platziert. Da hilft es schon ein wenig, wenn der Leser paranoid ist und immer überlegt, ob jetzt in dem Überraschungsei ein weiteres Überraschungsei oder ein Figürchen versteckt ist. Der Schreibstil der Autorin hat sich massiv verbessert und der Band liest sich in einem durch. Sehr gut finde ich, dass dieses Mal weder die Vorschau noch die Worte der Autorin an die Leser zu viel vom nächsten Band verraten haben und die Spannung hübsch hoch bleibt. Es gibt noch genug Fragen, die es zu klären gibt und Zusammenhänge, die ich heute noch nicht sehe. Jedenfalls bin ich neugierig auf „Frost & Payne -Band 5: Das Protokoll“ und vergebe sehr gern 5 staubige Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Nach dem Hauseinsturz wartet bereits die nächste Katastrophe auf Lydia Frost und ihren Partner Jackson Payne. Scotland Yard hat einen Haftbefehl auf sie ausgestellt. Inspektor Flannagan, der ihnen in den hohen Norden gefolgt ist, nimmt die beiden fest. Doch die Reise zurück nach London nimmt ein jähes und vor allem blutiges Ende. Wer ist hinter ihnen her, und warum? Während Frost und Payne ums Überleben kämpfen, freundet sich David im Keller mit Anna an. Kann er mit ihr endlich aus den Händen des geheimnisvollen Mannes fliehen, bevor er am nächsten Experiment stirbt?

  • artikelbild-0