Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Daughters of Darkness: Scarlett

Sie will Rache - er will Gerechtigkeit

Die Auftragskillerin Scarlett Morrington traut ihren Augen kaum, als ausgerechnet Garrett Winter sie nach einem erfolgreichen Job zur Rede stellt. Vor sechs Monaten war der HUNTERS-Agent selbst das Ziel der Daughters of Darkness, doch statt ihn zu töten, rettete Scarlett ihm das Leben. Nun ist er auf der Suche nach dem Mann, der ihn tot sehen will - und bereit, jedes Risiko einzugehen, um ihn zu finden. Selbst wenn er dafür der verführerischen Auftragskillerin näher kommen muss, als ihm lieb ist …
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 280 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783902972934
Verlag Romance Edition Verlag
Dateigröße 4586 KB
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

Starke Frauen, harte Kerle, Spannung und Leidenschaft - was will man mehr?!
von Jungenmama aus LB am 13.05.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

MIt "Scarlett" hat Bianca Iosivoni den ersten Teil der Daughters of Darkness -Reihe geschrieben. Einige der Figuren kamen aber auch bereits in ihrer zuvor erschienen Trilogy "Hunters" vor und Geschehen aus diesen Geschichten wurden erneut aufgegriffen. Scarlett, eine Auftragsmörderin aus den Reihen der Daughters of Darkness (DoD) rettete vor einiger... MIt "Scarlett" hat Bianca Iosivoni den ersten Teil der Daughters of Darkness -Reihe geschrieben. Einige der Figuren kamen aber auch bereits in ihrer zuvor erschienen Trilogy "Hunters" vor und Geschehen aus diesen Geschichten wurden erneut aufgegriffen. Scarlett, eine Auftragsmörderin aus den Reihen der Daughters of Darkness (DoD) rettete vor einiger Zeit dem Hunters-Agenten Garrett das Leben statt ihn wie beauftragt zu ermorden. In diesem Roman treffen die Beiden nun erneut aufeinander. Denn Garret will Informationen zum Auftraggeber.... Das tolle Cover spiegelt sehr gut die Stimmung im Buch wieder. Eine Frau mit Waffe, Dunkelheit und blutrote Schrift vermitteln bereits einen ersten Eindruck davon, dass es ziemlich gewalttätig werden wird. Obwohl man das Buch gut ohne Vorkenntnisse lesen kann, wird man doch ein bisschen ins kalte Wasser geschmissen und hat vor allem in den ersten Kapiteln mit zahlreichen Personen und Handlungsrückblicken zu kämpfen. Alle Informationen, die der "Neuleser" hier gebündelt erhält, haben mich daher ein bisschen verwirrt und der tatsächlichen Handlung zu Beginn etwas die Spannung genommen. Doch es wurde besser und die 4Sterne-Wertung kommt nicht von ungefähr. Der Spannungsbogen stieg nach den ersten Kapiteln immens an und ich war für den Rest des Buches gefesselt bis zum Schluss. Es tauchen immer wieder interessante Aktionen und Personen auf, dadurch wurde auch ich immer wieder überrascht und konnte regelrecht mit fiebern. Die Autorin verfügt über einen sehr bildhaften und angenehm zu lesenden Schreibstil, welcher mir die Möglichkeit gab, direkt ins Geschehen einzutauchen. Handlungsorte und Situationen sind wunderbar beschrieben ohne den Schwung aus der Geschichte zu nehmen. Die Charaktere sind etwas Besonderes. So sind, im Gegensatz zu den meisten Romanen des Romantic Thrill Genres, die Frauen bei Bianca Iosivoni sehr starke und selbstbewusste Persönlichkeiten mit Vergangenheit, die sehr gut zu den ebenfalls männlichen Gegenspielern passen. Was mir sehr gut gefiel war aber auch, dass die Spannung zwischen Garrett und Scarlett von Anfang an greifbar war, aber die erste tatsächliche Liebesszene eine Zeitlang auf sich warten lies. Das Geplänkel zwischen den Beiden war nie langweilig und erhöhte zusätzlich die Spannung. Die Bettszenen selbst waren dann sehr geschmackvoll umgesetzt. Fazit: Ein spannender Serienstart der aber auch einlädt die Hunters-Reihe zu lesen, da man unbedingt mehr von den Charakteren und den Begebenheiten erfahren möchte!

Hunters vs Daughters of Darkness
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 20.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover: Gefahr, gespickt mit der Stärke einer Frau, deren Körperhaltung von keinerlei Zweifeln oder Ängsten zeugt. Eine dunkle Straße, die von nebelähnlichen Schwaden durchzogen und außer der Frau keine Menschenseele zu sehen ist. Einerseits stellen die High-Heels einen Kontrast zur kampfbereiten Stellung da und dennoch ist es dieser kleine Akzent,... Cover: Gefahr, gespickt mit der Stärke einer Frau, deren Körperhaltung von keinerlei Zweifeln oder Ängsten zeugt. Eine dunkle Straße, die von nebelähnlichen Schwaden durchzogen und außer der Frau keine Menschenseele zu sehen ist. Einerseits stellen die High-Heels einen Kontrast zur kampfbereiten Stellung da und dennoch ist es dieser kleine Akzent, der die Kennzeichen der DoDs hervorhebt ;) Meinung: Die HUNTERS - Hunting Unit for National Terrorism and Endangerment RiskS - sind eine Spezialeinheit, deren Mitglieder überaus gut ausgebildet sind, aus allen möglichen Militäreinheiten und Agencys stammen und ihre Aufträge ausschließlich aus hochpriorisierten Fällen bestehen. Sie spielen in einer ganz anderen Liga als die Mädels der Daugthers of Darkness und dennoch haben sie ein gemeinsames Ziel, bei dem sich ihre Wege kreuzen. >>So aufregend das auch war, ich muss jetzt los. Ich bin sicher, die nächste Frau, der du hier auflauerst, wirst du mit deiner charmanten Art umhauen.>Halt dich von mir und meinen Leuten fern. Verschwinde aus der Stadt. Einmal habe ich dir das Leben gerettet. Zwing mich nicht dazu, es dir beim nächsten Mal zu nehmen.>Wehe, du gehst drauf, bevor du mir erzählt hast, was ich wissen will>Ich bin gerührt, wie sehr du um meine Sicherheit besorgt bist.<< So tough Scar auch wirkt und so sehr sie sich auch an die oberste Regel der Daughters of Darkness hält, macht es ihr auch zu schaffen, dass sie Menschenleben genommen hat. Selbstjustiz heiße ich nicht gut, doch erkennt man auch, dass sie keine Mörderin im klassischen Sinne ist. Sie ist weder kaltblütig, noch emotionslos oder ohne Reue. Sie genießt es nicht ein Menschenleben zu nehmen, handelt zum übergeordneten Wohl. Gemeinsam beschreiten die beiden einen Weg, den sie anfänglich niemals zusammen gehen wollten. Gemeinsam beschreiten sie eine Reise, auf der sie sich selbst (wieder) finden, doch wird es am Ende ein miteinander geben? Charaktere: Scarlett - klein aber beachtlich energisch, selbstbewusst und leistungsfähig. Sie ist Garrett in der Größe ein ganzes Stück unterlegen, aber dennoch ist sie niemals vor ihm zurückgewichen, sondern stellt sich sowohl ihm als auch jeder Gefahr entgegen. Sie ist keine Schönheit im klassischen Sinne, aber sie strahlt eine Stärke aus, die man nicht spielen kann. Garretts Einsatz ist mit vielen Risiken verbunden, da er keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen darf. Diejenigen die er verfolgt dürfen nicht wissen, dass er wieder auf der Bildfläche erschienen ist. Er will nicht gefunden werden, sondern selbst finden. Er möchte nicht der Gejagte sein, sondern der Jäger. Schreibstil: Bianca Iosivoni hat mit "SCARLETT" einen rasanten und spannenden Einstieg in die "Daughters of Darkness"-Reihe geschaffen. Die Blickwinkel beider Protagonisten setzen hier in mehrerlei Hinsicht einen besonderen Akzent, denn Scarlett und Garrett spielen in verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Zielen. Durch die beiden verbünden sich Kontraste die in ihrer Ausarbeitung sowohl mit Sarkasmus als auch mit der Kombination ihrer Fähigkeiten geglänzt haben. Scar ist eine eher ungewöhnliche Protagonistin, was ich aber als erfrischend betrachte, da sie sich von der Masse abhebt. Ihr Humor ist speziell, womit sie ihren gegenüber auch das ein um das andere Mal vor den Kopf stößt. Obwohl auch Garrett seine Ziele im Blick hat, so schien sie mir immer diejenige zu sein, die die Zügel in der Hand hält und sich gar nicht erst in Zurückhaltung übt. Sie ist keine Frau die erobert werden will, sondern jemandem gegenüberstehen möchte, der sie so nimmt wie sie ist und nicht wie ein zartbesaitetes Püppchen behandelt. Dem weiblichen Part der DoD stehen die Hunters gegenüber, die einige interessante Nebencharaktere hervorbringen, von denen wir hoffentlich noch viel mehr erfahren werden. Die Idee der Autorin ist sowohl sprachlich, als auch in ihrer Ausarbeitung gut gelungen, denn sie spinnt neben einem Katz-und-Maus-Spiel das von Crime-Elementen umgeben ist, zahlreiche Passagen, die von Humor und Sarkasmus überzeugen und somit vielen Gegebenheiten eine besondere Note verleihen. Ebenso das Gleichgewicht aus unvorhersehbaren Wendungen und voraussehbaren Handlungen hat Bianca gut miteinander verwoben. Das Ziel der Protagonisten ist ersichtlich, dennoch stellt sich die Frage, ist das, was sie antreibt wirklich nur der Wunsch nach Gerechtigkeit oder steckt doch viel mehr dahinter? Erfahrt es selbst und taucht in die abenteuerliche Welt von Scar und Garrett ein.

Packend, dramatisch und sehr emotional
von Susi Aly am 20.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover des Buches hat gleich mein Interesse geweckt, es wirkt sexy, knallhart, aber auch geheimnisvoll. Auch der Einstieg gelang mir recht gut. Das ist der erste Band der Daughters of Darkness Reihe und diese beschäftigt sich mit Scarlett. Scarlett war mir gleich sympathisch. Sie ist sexy, geheimnisvoll und knallhart. Sie hat so... Das Cover des Buches hat gleich mein Interesse geweckt, es wirkt sexy, knallhart, aber auch geheimnisvoll. Auch der Einstieg gelang mir recht gut. Das ist der erste Band der Daughters of Darkness Reihe und diese beschäftigt sich mit Scarlett. Scarlett war mir gleich sympathisch. Sie ist sexy, geheimnisvoll und knallhart. Sie hat so eine gewisse Aura, die mich sofort gefesselt hat. Ich kann nicht sagen warum, aber ich hatte gleich das Bedürfnis ihr zur Seite zu stehen. In diesem Band erfährt man sehr viel über Scarlett. Was sie antreibt, warum sie ist, wer sie ist und warum sie tut, was sie tut. Sie trägt ziemlich viele Dämonen mit sich herum. Dämonen die sie geprägt haben und sie ein Stück verletzlich machen. Es sind Dinge, denen sie in die Augen blicken muss. Sie lassen sie nicht los und fordern alles von ihr. Sie hat eine Vergangenheit, die mich sehr berührt hat. Es ist ein Grauen, das kein Ende nehmen will und das mich ziemlich erschüttert und entsetzt hat. Man fühlt so eine immense Wut und Verzweiflung im Bauch, das ist kaum zu bewältigen. Scarlett ist eine sehr facettenreiche Persönlichkeit, die mich überrascht und auch ziemlich überwältigt hat. Man bekommt einen sehr guten Einblick, was Scarlett bei den Daughters of Darkness tut. Man bekommt auch ein Gefühl für diese Organisation. Man erfährt vieles darüber und versteht einfach. Was allerdings nicht geplant war, ist Garrett. Garrett platzt immer wieder in Scarletts Leben. Doch ist er gut für sie? Oder verfolgt er seine eigenen Ziele? Garrett konnte mich auch voll für sich einnehmen. Ein Mann mit einer Vergangenheit, die so einiges zu bieten hat. Auch er schleppt Dämonen mit sich herum, die ihn zu dem machten, was er heute ist. Dieses Buch hat mich ungemein gefesselt. Es geht ziemlich actionreich und gewaltig zu. Man befindet sich förmlich in einem Adrenalinrausch, der kein Ende nehmen will. Aber auch die Emotionen bleiben nicht auf der Strecke. Man fühlt sie, das prickeln, die Verzweiflung, die Hoffnung und die Leidenschaft. Das ganze ist wunderbar miteinander verwoben, so das keine langen Stellen entstehen. Um ehrlich zu sein, kommt man eigentlich kaum zum Luft holen. Man gerät dabei selbst in ein Gefühlschaos, das kein Ende nehmen will. Man ist entsetzt, geschockt und zittert die ganze Zeit unglaublich mit. Alles in allem hat mir der Auftakt, der Daughters of Darkness Reihe unglaublich gut gefallen. Gern hätte ich noch mehr Einzelheiten aus der Vergangenheit der beiden Hauptprotagoniste erfahren, aber auch so erfährt man genug, das man sich in sie reinfühlen kann. Auch die Beschreibungen führen dazu, daß man sich alles wirklich gut vorstellen kann. Besonders gut hat mir gefallen, das auch der Schmunzelfaktor nicht zu kurz kam. Das hat das Ganze einfach spürbar aufgelockert. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Scarlett und Garrett, was Ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Mit der Zeit wurden sie immer lebendiger für mich. Aber auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, man konnte sich ein gutes Bild von Ihnen machen. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und stark einnehmend, aber auch sehr mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Der erste Band der Daughters of Darkness Reihe rund um Scarlett ist toll gelungen. Er hat mich in einen Strudeln aus Action, Adrenalin und unglaubliche Emotionen gestürzt. Packend, dramatisch und sehr emotional. Eine klare Leseempfehlung. ich vergebe 5 von 5 Punkten.