Der Jadepalast

Roman

Raymond A. Scofield

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.90
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Als die junge Ma Li von einem Mädchenhändler im Jahr 1919 nach Shanghai gebracht wird, hat sie einen grossen Traum. Sie will in einem Jadeplast wohnen, wie ihn ihre Mutter oft beschrieb. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus: Ma Li gerät an einen Gangsterboss, verliebt sich in einen Revolutionär und heiratet einen reichen Fabrikbesitzer. Doch nie verliert sie ihren Traum aus den Augen...
Eine faszinierende Saga um Liebe, Macht und den Glauben an die eigenen Ziele.

Raymond A. Scofield heisst eigentlich Gert Anhalt und ist Reporter beim Zweiten Deutschen Fernsehen. Viele Jahre hat er für das ZDF aus China und Japan berichtet und zahlreiche Romane und Thriller verfasst, darunter »Der Jadepalast« und »Die Tibet-Verschwörung«. Zuletzt erschien von ihm der Bestseller: "Der grosse Lord" - eine Fortsetzung des Klassikers "Der kleine Lord" von Frances Hodgson Burnett.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783841213402
Verlag Aufbau
Dateigröße 2242 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Als junges Mädchen nach Shanghai verkauft
von Asiabuch am 01.01.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer im Zeichen des Feuerpferdes geboren ist, also im Jahr 1906 oder 1966, zieht das Unglück geradezu magisch an, lehrt uns das chinesische Horoskop über das Sternzeichen Pferd. Ma Li, die Heldin in Raymond Scofields Roman, ist ein Feuerpferd. Der Autor verknüpft die Schicksale dreier fiktiver, sehr gegensätzlicher Frauen geschic... Wer im Zeichen des Feuerpferdes geboren ist, also im Jahr 1906 oder 1966, zieht das Unglück geradezu magisch an, lehrt uns das chinesische Horoskop über das Sternzeichen Pferd. Ma Li, die Heldin in Raymond Scofields Roman, ist ein Feuerpferd. Der Autor verknüpft die Schicksale dreier fiktiver, sehr gegensätzlicher Frauen geschickt mit Ereignissen der chinesischen Geschichte. Bei jedem politischen Umbruch im Reich der Mitte ist Ma Li als Augenzeugin dabei und trifft auf Weggenossen bekannter realer Personen. Unter dem Pseudonym Raymond Scofield hat der langjährige ZDF-Korrespondent Gert Anhalt einen bewegenden Frauen-Roman verfasst, der durch seinen ausgezeichnet recherchierten historischen Hintergrund hervorsticht.

Geballte Ladung Drama
von Fugu am 12.10.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Buch, das einigen Einblick gewährt in die Zeit von 1919-1998 in China. Das Buch kann also nur tragisch, traurig und voller Emotionen sein. Das Land ist geprägt von Gewalt, Machtansprüchen, Krieg, Folter, Verfolgungen, Kapitalismus, Kommunismus etc. Unglaublich, wie viele verschiedene Phasen deses Land in so einer kurzen Zeit... Ein Buch, das einigen Einblick gewährt in die Zeit von 1919-1998 in China. Das Buch kann also nur tragisch, traurig und voller Emotionen sein. Das Land ist geprägt von Gewalt, Machtansprüchen, Krieg, Folter, Verfolgungen, Kapitalismus, Kommunismus etc. Unglaublich, wie viele verschiedene Phasen deses Land in so einer kurzen Zeit durchleben musste. Intrigen und wieder Intrigen. Alles auf dem Buckel der einfachen Leute. Man kann nicht loslassen zu erfahren, wie es der Hauptperson, Ma Li, und ihren Liebsten ergeht und hofft, dass es Zhang Yue endlich an den Kragen geht, dieser bösen, intriganten Frau - die aber doch nur so wurde, weil sie nie Liebe und Vertrauen kennen lernen durfte. Die Personen sind spannend, voller Facetten und so wird das Buch nie langweilig. Manchmal ist die Geschichte vielleicht eine Spur zu überladen. Trotzdem: ich finde das Buch sehr fesselnd, spannend und sehr zu empfehlen.

  • Artikelbild-0