Imperfektionen bei Magnetic Particle Imaging

Behandlung von Imperfektionen bei Magnetic Particle Imaging mit Hilfe mathematischer Methoden

Research Series of the Institute of Medical Engineering. University of Lübeck Band 5

Alexander Weber

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 121.00
Fr. 121.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Magnetic Particle Imaging (MPI) ist ein neuartiges Bildgebungsverfahren, das es erlaubt, eine dreidimensionale Verteilung von superparamagnetischen Eisenoxidpartikeln in Echtzeit zu visualisieren. Sowohl technische Limitierungen in der Instrumentalisierung als auch Abweichungen von der idealisierten Theorie von MPI führen zu einer verringerten Bildqualität sowie Fehlinterpretationen der Bilddaten.

In dem Werk von Dr. Alexander Weber werden die negative Effekte dieser Imperfektionen mittels mathematischer Methoden behandelt. Bei den untersuchten Imperfektionen handelt es sich um die Inhomogenität und Stromabhängigkeit der statischen Magnetfelder, das Rauschen auf der MPI-Systemmatrix, den Einfluss von Partikeln ausserhalb des intrinsisch sensitiven Bereichs sowie den Leckeffekt, der bei der Anwendung der diskreten Fouriertransformation auftritt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 196
Erscheinungsdatum 07.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945954-36-2
Verlag Infinite Science Publishing
Maße (L/B/H) 25.1/17.8/1.9 cm
Gewicht 613 g
Auflage 1

Weitere Bände von Research Series of the Institute of Medical Engineering. University of Lübeck

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0