Der Clan der Vampire - Die komplette Serie Special Edition [3 DVDs]

Der Clan der Vampire 1 - 8

Kelly Rutherford, C. Thomas Howell, Patrick Bauchau, Mark Frankel, Brian Thompson

(4)
Film (DVD)
Film (DVD)
Fr. 34.90
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

San Francisco: Unentdeckt von der Öffentlichkeit hält eine Gruppe von Verschworener die Fäden von mächtigen Schlüsselpositionen in Wirtschaft und Verwaltung in der Hand. Niemand ahnt etwas davon, dass diese äusserlich unscheinbaren Herrscher der Stadt in Wahrheit Blut dürstende Vampire sind. Ihre Macht teilen sie sich in fünf Vampir-Clans auf, denen als Anfänger Julian Luna, der "Prinz der Stadt", vorsteht. Als eines Tages der Clanherrscher Eddie Fiori das Unauffälligkeits-Gelübde der Vampire durch einen brutalen Mord bricht, wird Detective Frank Kohanek auf die Clans aufmerksam - und San Francisco droht, in Blut zu versinken. Aufwändig produzierte Vampir-Saga von Serien-Spezialist Aaron Spelling ("Charmed") Grosse Fangemeinde seit der TV-Premiere auf RTL II. Erstauflage mit 13.000 Units ausverkauft! Jetzt als aufwendige Fan-Neuauflage mit Bonusmaterial Laut Serien-Fanpages eine der 20 meistgesuchten TV-Serien Adaption des Fantasy-Rollenspiels produziert von Serien-Spezialist Aaron Spelling ("Charmed")

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 3
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 11.05.2017
Regisseur James L. Conway
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4020628789190
Genre Horror;TV-Serie
Studio Koch Media
Originaltitel Kindred: The Embraced
Spieldauer 375 Minuten
Bildformat 4:3 (1,33:1)
Tonformat Englisch: DD 2.0, Deutsch: DD 2.0
Verpackung Softbox extrabreit

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Vampire beherrschen die Stadt
von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2013
Bewertet: Medium: DVD

Als Police Detective Frank Kohanek einen seiner Informanten treffen will, findet er diesen aufgespießt und brennend auf dem Dach einer Fabrikhalle vor. So hat er wieder eine Spur zu seinem anvisierten Ziel verloren: Julian Luna, dem vermeintlichen Herren der Unterwelt von San Fransisco. Doch der Detective irrt in diesem Fall, de... Als Police Detective Frank Kohanek einen seiner Informanten treffen will, findet er diesen aufgespießt und brennend auf dem Dach einer Fabrikhalle vor. So hat er wieder eine Spur zu seinem anvisierten Ziel verloren: Julian Luna, dem vermeintlichen Herren der Unterwelt von San Fransisco. Doch der Detective irrt in diesem Fall, denn Luna herrscht über sehr viel mehr, als Kohanek ahnt und ist fast unangreifbar. Julian Luna ist ein Vampir und beherrscht als ‚Prinz’ (durch seine sterblichen Mittelsmänner) die Stadt und ihre Vampirpopulation, den in mehreren Clans organisierten Blutsgeschwistern. Frank Kohanek kann es nicht glauben, als ihm diese Wahrheit offenbart wird, und schwört, nach einem persönlichen Verlust, Luna trotzdem zu Fall zu bringen. Doch diese Welt der Dunkelheit ist durchzogen von blutigen Machtkämpfen, Intrigen und Verrat und einmal in ihren Bann geraten, kann sich Kohanek ihr nicht mehr entziehen. So gerät er immer tiefer in die Schattengesellschaft und Machtspiele der Vampire. +++ Vampire sind in, seit dem großen Erfolg von Stephenie Meyer. Doch schon zuvor haben sich die Vampire wieder aus ihren Gräbern erhoben: Anfang der 1990er-Jahre hat das Rollenspiel VAMPIRE: DIE MASKERADE die RPG-Szene aufgemischt, ihr neue (erwachsene) Themen eröffnet und neue Standards in Sachen Design gesetzt. Darin wurden erstmals die bisherigen Gegner, die Kreaturen der Nacht, zu den handelnden Hauptfiguren gemacht und mit viel Pathos und Zeitgeist in die Moderne überführt. Das Spiel wurde ein großer Erfolg und zog u.a. Romane, ein Sammelkarten- und verschiedene Computerspiele nach sich. Dann sicherte sich der amerikanische TV-Produzent Aaron Spelling („Beverly Hills 90210“, „Melrose Place“ und „Charmed“) die Rechte und brachte die modernen Vampire als Drama-Serie auf den Bildschirm. Leider wurde der Hintergrund dabei arg weichgespült, auf Soap-Opera-Format reduziert und einiger wichtiger Elemente beraubt. Trotzdem ist die Serie auch heute noch – mit Abstrichen und unter Beachtung ihres Alters – gut seh- und genießbar, denn in dem Hintergrund des Rollenspiels und seiner TV-Visualisierung liegen viele Motive des modernen Vampirs begründet, auf die in heutigen Romanen, Filme und Serien zurückgegriffen wird. Somit können hier alle Fans von BIS(S), VAMPIRE DIARIES und TRUE BLOOD (um nur die Spitze des untoten Eisbergs zu nennen) ein wenig von den Inspirationen für ihr Lieblinge finden. +++ Unterhaltsam, wenn auch etwas angestaubt und ein wenig blutarm!

Dallas meets Dracula - eine Vampir-Seifenoper
von Armin K. aus Stuttgart am 06.12.2010
Bewertet: Medium: DVD

Eine Serie mit Potential und starken Soap-Opera-Beigemisch, die leider mit dem Tod des Hauptdarstellers Mark Frankel alias Julian Luna mitten in der 1. Staffel beendet wurde. Zum Inhalt: San Francisco (wie auch andere Orte) werden von Vampir-Clans, die oberflächlich vertrauten Mafia-Strukturen ähnelt, beherrscht, die miteinander... Eine Serie mit Potential und starken Soap-Opera-Beigemisch, die leider mit dem Tod des Hauptdarstellers Mark Frankel alias Julian Luna mitten in der 1. Staffel beendet wurde. Zum Inhalt: San Francisco (wie auch andere Orte) werden von Vampir-Clans, die oberflächlich vertrauten Mafia-Strukturen ähnelt, beherrscht, die miteinander konkurrieren und Macht wollen. Zwar halten sich alle im Verborgenen, um in der menschlichen Gesellschaft nicht enttarnt zu werden, jedoch haben die Vampire längst die Geschäftswelt und die Behörden infiltriert. In diesem Netz aus Intrigen, Blutgier und Verrat versucht ein Polizist, der seine Vampir-Geliebte auf grausame Weise verloren hat, die Machenschaften der Vampire zu bekämpfen, wobei seine Existenz mit der des Prinzen der Vampire, Julian Luna, verbunden ist... Insgesamt gesehen eine potentiell interessante Kombination aus Familiengeschichte, Geschäften, Intrigen, alles mit viel Vampir-Romantik gemischt. Leider manchmal etwas oberflächlich und im Seifenopern-Stil inszeniert, das Potential wird nicht voll ausgenutzt, da bei ca. 44 Minuten pro Episode nicht alle Charaktere in die jeweiligen Geschichten gleich gut eingebunden sind und manchmal die nötige Tiefe fehlt. Letztlich verläuft die Serie zu sehr an Serien und (mehrteiligen) Filmen wie Dallas oder „Der Pate“ im Vampir-/Horror-Stil, wobei das Horror-Element ebenso wenig wie der den Vampiren so oft unterstellte Erotik-Aspekt wirklich ausgereizt wird. Dafür war die Serie zu sehr auf breite Zuschauerkreise und frühes Abendprogramm konzipiert. Ob spätere Folgen der Serie mehr Tiefgang und einen Zuwachs an Atmosphäre, die durchaus annehmbar war, beschert hätten, muss angesichts des Abbruchs nach nur einigen Folgen offen bleiben. Zur DVD: Die „Serie“ (8 Folgen inkl. Pilot) wird auf einer Doppel-DVD angeboten, wobei die DVD-Packung ziemlich schlicht ist: Papp-Hülle im Buch-Format, in die 2 DVDs eingelegt sind. Unvermeidbar, dass sich da Staubpartikel u.a. mit der Zeit auf die DVDs setzen. Zudem ist die „Hülle“ somit nicht wirklich stabil. Schade. Bildqualität und Tonspur (dt. und engl.) sind auf aktuellem Niveau und gut. Jegliche Extras wie "Deleted Scenes" oder Hintergrundinfos vermisst man leider - das wäre angesichts der Tatsache, dass zu dieser Serie nie wieder etwas erscheinen wird nämlich ganz praktisch gewesen. Tja, Pech gehabt! Unterm Strich darf man die Doppel-DVD dem eingefleischten Vampir-Fan schon empfehlen. Allerdings sollte man die Erwartung nicht zu hoch setzen und keine Vergleiche mit den Klassikern des Vampir-Genre ziehen. Dann hat man Unterhaltung für ein paar Abende zwischendurch oder etwas Ablenkung nebenher...

Für Vampir-Fans und Masquerade-Rollenspieler
von Nicole Hildebrandt aus Ibbenbüren am 09.10.2010
Bewertet: Medium: DVD

Echt eine tolle Serie. Nur jammerschade, dass der Hauptdarsteller nach der ersten Staffel starb. Ich hätte gerne gewusst, wie es weitergeht!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5