Meine Filiale

Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

Die Illuminae-Akten Band 1

Amie Kaufman, Jay Kristoff

(82)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 34.90
Fr. 34.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 34.90

Accordion öffnen
  • Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 34.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 19.90

Accordion öffnen
  • Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 19.90

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Dieses Buch definiert Lesen neu

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff ausser Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

"Die kurzen Texte lesen sich faszinierend, gerade weil sie uns ein sehr intimes Bild der Gefühle ihrer Verfasser vermitteln. Der Leser wird förmlich in die Handlung hineingezogen, wird Teil des Plots und verfolgt quasi aus der Innensicht die Geschehnisse."
Carsten Kuhr, jugendbuch-couch.de 18.10.2017

Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher..
Jay Kristoff verbrachte den Grossteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und vielseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter gross und hat laut Statistik noch 13.020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russell-Terrier der Welt lebt er in Melbourne.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76183-3
Reihe Die Illuminae-Akten-Reihe 1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 23.1/17.2/4.7 cm
Gewicht 1083 g
Originaltitel Illuminae
Übersetzer Gerald Jung, Katharina Orgass
Verkaufsrang 35861

Weitere Bände von Die Illuminae-Akten

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: Phantastisch und Aussergewöhnlich!!

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Schreibstil Das wohl Bemerkenswert an diesem Buch ist der „Schreibstil“. Amie Kaufman kenne ich von These Broken Stars und finde ihren Schreibstil angenehm zu lesen, Jay Kristoff liebe ich seit Nevernight für seinen sarkastischen, dunklen Stil. Doch diesmal haben sie sich Beide übertroffen, denn das Buch ist nicht in gewohnter Erzählform, sondern es ist eine Akte mit Ansammlungen diverser Chattaszüge, Begutachtungen, Kameraaufzeichnungen, Tagebucheinträgen, geheimen Dokumenten und die Aufzeichnungen einer Künstlichen Intelligenz. Hört sich erst sehr verwirrend an und wenn man durch das Buch blättert, stellt es einem schon etwas ab... ABER ich versichere euch, das hat nur den Anschein. Sobald man loslegt, finden man eigentlich recht schnell rein. Und dadurch dass es keine langen blumigen Erklärungen hat, folgt auch ein Spannungsmoment dem nächsten! Also ich konnte das Buch nicht mehr weglegen!! Persönliche Meinung Oh Mein Gott war das gut!!!!! Ich hatte ja so schiss... der Hype ist riesig aber die Aufmachung hat mir solche Angst gemacht… aber alles falsche Befürchtungen. Der Erzählstil ist grossartig! Einzigartig! Und die Geschichte extrem spannend! Die Charaktere zwischen sassy, verrückt und heldenhaft! Ich habe mich innerhalb von Sekunden verliebt! Es war sooo soooooo spannend! Ehrlich gesagt, wusste ich auch gar nicht worauf die Geschichte abzielte *lach* Kady und Ezra sind zwei tolle Hauptcharaktere bei denen es richtig spass macht ihr Abenteuer zu verfolgen und ihre Dialoge waren einfach mal sooo voller Würze und Emotionen und hach *seufz* Einer meiner Lieblingscharakteren war der Typ der die Video Aufzeichnungen beschreibt *lach* seine Einwände und Zusatzinformationen, einfach phänomenal!! Aber auch andere Charaktere, von denen ich hier wegen Spoiler nicht erwähnen möchte… Puh und dann das Ende? Also... ich BRAUCHE Band 2…. JETZT!! Ich kann es jedem empfehlen der mal etwas Neues lesen möchte, an alle Fans von Kristoff und Kaufman und auch allen Science Fiktion Lesern! Fazit: Phantastisch und Aussergewöhnlich!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
82 Bewertungen
Übersicht
62
13
5
2
0

Leider eine Enttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Anklam am 15.10.2020

MEINE MEINUNG Wieder ein Buch das einen extrem großen Hype bekam aber es in meinen Augen nicht wert war. Vielleicht hatte ich auch hier wieder zu hohe Erwartungen aber mir hat es echt nicht gefallen. Mehr dazu gibt es hier. Schreibstil Die Art des Buches ist komplett anders als alles was ich bisher gelesen habe. Mir hat... MEINE MEINUNG Wieder ein Buch das einen extrem großen Hype bekam aber es in meinen Augen nicht wert war. Vielleicht hatte ich auch hier wieder zu hohe Erwartungen aber mir hat es echt nicht gefallen. Mehr dazu gibt es hier. Schreibstil Die Art des Buches ist komplett anders als alles was ich bisher gelesen habe. Mir hat die besondere Gestaltung und die verrückten Ideen überhaupt nicht gefallen. Es hat mich von der Handlung und den Figuren abgelenkt, ich konnte mich null in das Buch vertiefen weil mich die Art einfach massiv gestört hat. Handlung Der Heimatplanet von Kady und Ezra wird angegriffen, feindliche Raumschiffe machen den Planeten dem Erdboden gleich. Gemeinsam mit anderen Bewohnern werden sie in gutmütige Raumschiffe untergebracht und fliehen gemeinsam vor dem Feind, der die Verfolgung aufnimmt. Kady und Ezra werden getrennt und sobald sie die Volljährigkeit erreicht haben auf besondere Fähigkeiten getestet mit denen sie die Besatzung der Schiffe unterstützen können. Kady wird zu einem IT Spezi und Ezra zum Kampfjet Piloten. Ezra hängt sehr an Kady obwohl diese kurz vor der Invasion mit ihm Schluss gemacht hat, aber da beide nun niemanden mehr haben klammern sie sich an die Beziehung zueinander. Die Flucht vor dem feindlichen Schiff geht mehrere Monate. Es scheint soweit alles in Ordnung doch dann beginnt die KI, Aidan, verrückt zu spielen und an Bord eines Schiffes bricht ein unbekannter, schrecklicher Virus aus. Die Besatzung aller drei Schiffe hat also alle Hände voll zu tun, um hoffentlich ohne große Verluste auf dem nächsten freundlich gesinnten Planeten anzukommen, denn der Feind sitzt ihnen immer noch im Nacken und lässt nicht locker. Charaktere Kady ist mutig, rebellisch, schlau,einsam und hat einen riesen Dickkopf. Ezra ist sportlich, ebenfalls schlau, lustig trotz der Situation, romantisch und loyal. Beide sind mehr oder weniger ein halbwegs glückliches Paar. Mehr ist durch die Art des Buches nicht bei mir hängen geblieben. Alle Figuren sind für mich unnahbar und ich konnte nichts zu ihnen aufbauen. Es gibt eine Vielzahl von Nebenfiguren aber die sind leider alle nur Kanonenfutter. FAZIT Der erste Teil der Illuminae Akten hat mich komplett enttäuscht. Die Aufmachung des Buches ist das wofür es wahrscheinlich so gefeiert wurde aber mich hat es nur gestört. Wenn ein paar Kapitel in dem Buch besonders gestaltet worden wären hätte mir das tausend mal besser gefallen. So wurde ich einfach nur abgelenkt, hab kaum was von der Geschichte und deren Figuren mitbekommen. Das Cover ist schön, die Idee hat Potenzial aber so möchte ich es nicht, daher gibt es nur 2 von 5 Tatzen und ich werde die Reihe sicher nicht weiterlesen.

Der absolute Wahnsinn!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2020

Zum Inhalt: Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff ve... Zum Inhalt: Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Eigentlich soll AIDAN sie beschützen, aber er verhält sich mehr als seltsam. All das und noch viel mehr wird von dem Führungsstab vertuscht. Kady versucht herauszufinden, was vor sich geht, doch dazu braucht sie Ezras Hilfe. Und so wendet sich Kady an den Jungen, mit dem sie nie wieder ein Wort sprechen wollte. Zunächst ein Wort zum Aufbau und der Gestaltung des Buches. Dieses Buch stellt einen Bericht dar, den die noch nicht näher vorgestellte "Illuminae-Gruppe" als "Alexander-Dossier" bezeichnet. Es ist ein Bericht über alle Geschehnisse rund um die Vernichtung der Kolonie Kerenza und deren Konsequenzen. Und genau so, nämlich wie ein Bericht, ist das Buch auch aufgebaut. Wir lesen die Geschichte anhand von emails, Chatprotokollen, Funkübertragungen, Tagebucheinträgen und Abschriften von Videomaterial. Aber keine Sorge, was sich jetzt vielleicht etwas trocken anhört, lässt sich super flüssig lesen. Gerade die Abwechslung macht es noch zusätzlich interessant. Am genialsten fand ich einige Kampfhandlungen zwischen den Schiffen dargestellt: Die Schrift wird in einem Bogen über die Buchseite geführt, als wäre es gleichzeitig die Flugbahn der Schiffe. Das ist etwas schwer zu beschreiben, aber wirklich genial ins Buch und die Handlung eingefügt. Zur Handlung: der Inhaltsangabe ist schon zu entnehmen, dass Kady und Ezra es mit einigen schwerwiegenden Problemen zu tun haben. Und der Handlungsbogen hält was der Inhalt verspricht: es wird nicht einen Moment langweilig. Nach dem Angriff auf die Kolonie Kerenza sind die Schiffe Hypatia, Alexander und Copernicus auf der Flucht vor einem feindlichen Schiff, das auch noch die letzten Überlebenden beseitigen möchte. Doch schon zu Beginn des Buches kommt es darüber hinaus zum "Copernicus-Zwischenfall". Obwohl die Flotte eigentlich auf Zusammenhalt angewiesen ist, schleicht sich ein immer größeres Misstrauen unter den Schiffen ein, was die Gesamtsituation immer auswegloser, aber für uns das Lesevergnügen auch immer spannender gestaltet! Schon zur Mitte des Buches erreicht die Handlung höchstes Spannungsniveau und behält es bis zum Schluss bei! Es gibt mehr als eine ausweglose Situation, bei der der Leser mit den Protagonisten (in erster Linie Kady) mitfiebern kann und auch das Ende hält noch einige Überraschungen parat. Der Inhalt des Buches und seine Gestaltung bilden eine perfekte Einheit, die das Buch zu einem ganz außergewöhnlichen Leseerlebnis macht und das nicht nur für Jugendliche, sondern für SiFi-Leser und Interessierte jeden Alters! Absolute Leseempfehlung!

Verfolgungsjagden, Zombies, verrückte KIs und zwei ziemlich coole Teenager - Ein Must-Read!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2020

Theoretisch wollte sich Kady Grant lediglich von ihrem Freund Ezra trennen, aber dass der Tag dann auf diese Art und Weise enden würde, erahnte wirklich niemand: Ohne Vorwahnung überfällt eine feindliche Invasionsflotte Kady's Heimatplaneten. Zwar gelingt vielen Bewohnern die Evakuierung auf die zur Hilfe geeilten Schiffe, doch ... Theoretisch wollte sich Kady Grant lediglich von ihrem Freund Ezra trennen, aber dass der Tag dann auf diese Art und Weise enden würde, erahnte wirklich niemand: Ohne Vorwahnung überfällt eine feindliche Invasionsflotte Kady's Heimatplaneten. Zwar gelingt vielen Bewohnern die Evakuierung auf die zur Hilfe geeilten Schiffe, doch das Bangen nimmt kein Ende. Denn abgesehen davon, dass sie nun durch das gesamte Weltall gejagt werden von ihren Feinden, wurde bei dem Überfall durch eine biochemische Waffe ein Virus freigesetzt, der nun zu einem grauenhaften Übel mutiert. Und als wäre die Lage nicht schon schlimm genug, dreht auch noch die beim Angriff beschädigte Künstliche Intelligenz AIDAN, die von den lebensnotwendigen Systemen bishin zu den Waffen an Bord alles steuert, durch, übernimmt kurzerhand das Kommando und spielt den barmherzigen "Retter". Ein Spiel um das Überleben beginnt. Ein Spiel auf Zeit und die sitzt Kady und Ezra gefährlich im Nacken. Ein grandioser Auftakt zu einem überwältigenden Weltraum-Spektakel! 'Illuminae' ist in jeder Hinsicht grandios und einzigartig. Es beginnt bereits mit der außergewöhnlichen Aufmachung des Buches, denn nein, hier ließt man keinen gewöhnlichen Text, sondern im Prinzip eines Beweisakte der Kriminalpolizei zusammengestellt aus Chatverläufen, Ausschnitten von Überwachungsvideos und weiteren Beiträgen. Dadurch fühlt man sich wie im Kino und erlebt ein packendes Abenteuer wie im Film. Und auch die Handlung sowie die Charaktere sind begeisternd. Das Buch verliert an keiner Stelle seine Spannung und in Kady und Ezra und selbst in AIDAN muss man sich einfach verlieben. Viel Witz und Humor, viele herzergreifende und traurige, aber auch schöne und tiefe Momente locken immer wieder eine Träne oder ein Lachen hervor. Und eines bleibt konstant: Der Nervenkitzel, durch den zumindest ich nicht aufhören konnte zu lesen. Wahrlich ein fantastisches Meisterwerk der Science-Fiction und mein persönliches Lieblingsbuch!


  • Artikelbild-0