Die Wallanlagen bei Dürbheim, Kolbingen und Tuttlingen, Landkreis Tuttlingen

Atlas archäologischer Geländedenkmäler in Baden-Württemberg Band 15

Christoph Morrissey, Dieter Müller

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Mit 19 vor- und frühgeschichtlichen Wehranlagen besitzt der Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg mit Abstand die meisten archäologischen Denkmäler dieser Art. Die in diesem Heft vorgestellten Befestigungsanlagen am Grossen Heuberg zeichnen sich durch ihre Lage an verkehrsgeographisch und siedlungsgeschichtlich bedeutsamen Talzügen aus, gehören aber noch zur Hochfläche des höchstgelegenen Gebietes der Schwäbischen Alb.
Geländebefunde und Beobachtungen zur Topographie brachten interessante Ergebnisse zu Bauausführung und Gestalt wie auch zur nachantiken Nutzung des Geländes, die ausführlich besprochen werden.

DIETER MÜLLER, 1948 in Auggen, einem kleinen Weinort in Baden, geboren, wächst - als zweitältestes von sieben Kindern - sozusagen mit Topf und Herd auf. Seine Eltern bewirtschaften den Gasthof "Lug ins Land". Seine Kochausbildung schließt er 1971 als bester von 200 Prüflingen ab und während der anschließenden Wanderjahre lernt er unter Altmeister Ernesto Schlegel in Bern die klassische französische Küche kennen. Ab 1973 kocht er zusammen mit seinem Bruder Jörg in den Schweizer Stuben in Wertheim - bereits ein Jahr später wird ihre Arbeit mit dem ersten Stern im Guide Michelin ausgezeichnet. 1977 folgt Stern Nummer zwei. Von 1981 bis 1990 ist Dieter Müller alleiniger Küchenchef und wird zweimal Koch des Jahres. Der Gault Millau zählt ihn zu den 16 besten Köchen der Welt und zeichnet ihn als ersten Deutschen mit 19,5 Punkten aus. Nach einer erneuten Wanderschaft beginnt Dieter Müller 1992 als Patron des Restaurants im Schlosshotel Lerbach - die Fortführung einer einzigartigen Erfolgsgeschichte: 1993 der erste Stern des Guide Michelin, 1994 der zweite Stern, 1997 - zusammen mit weltweit 32 weiteren Köchen - der dritte Stern, der Gipfel der Kochkunst. 1998 wird Dieter Müller von "Der Feinschmecker" als Koch des Jahres ausgezeichnet, 2002 erhält er erstmals in allen Gastroführern die Höchstnote. 2005 wird sein Restaurant vom englischen Magazin "restaurant" als bestes Restaurant Deutschlands unter den Top-50-Restaurants der Welt ausgezeichnet - keine anderes deutsches Restaurant schaffte es bisher in die Top 50. Der Gault Millau 2006 verleiht Dieter Müller die Höchstnote von 19,5 Punkten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.01.2005
Verlag Theiss, Konrad
Seitenzahl 55
Maße (L/B/H) 29/20.8/1 cm
Gewicht 270 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8062-1920-3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0