Asoziale Marktwirtschaft

Insider aus Politik und Wirtschaft enthüllen, wie die Konzerne den Staat ausplündern

Hans Weiss, Ernst Schmiederer

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Sozialstaat ade? Der Sozialstaat ist pleite, aber das Geld ist nicht weg! Ein Blick in die Taschen der Grosskonzerne Die hoch bezahlten Berater nennen es »Steueroptimierung«: internationale Grosskonzerne wie Telekom, Porsche, E.ON oder Siemens zahlen trotz immenser Gewinne kaum noch Steuern – und bereichern sich zusätzlich an Milliardensubventionen des Staates. Nach dem Bestseller Schwarzbuch Markenfirmen – mehr als 130.000 verkaufte Exemplare – das neue Enthüllungsbuch über die Machenschaften der Multis.

Mehr und mehr multinationale Konzerne verlagern ihre Betriebe ins Ausland – dorthin, wo sie weniger Abgaben entrichten. Dabei zahlen Multis und reiche Privatpersonen ohnedies Jahr für Jahr immer weniger Steuern. Der Anteil des Kapitals am Gesamtsteueraufkommen in Deutschland ist von 34,7 Prozent im Jahr 1960 auf 12,2 Prozent im Jahr 2002 gesunken. Die gesellschaftliche Infrastruktur – Schulen, Universitäten, Krankenhäuser, Polizei, Strassen usw. – wird im Wesentlichen von Lohnabhängigen und vom Mittelstand finanziert. Die Multis werden mit üppigen Subventionen bedient. In diesem Buch kommen hochrangige Insider zu Wort, die ungeschminkt erzählen, wie die Welt hinter den dick gepolsterten Türen aussieht. Einzige Bedingung: dass ihre Identität im Verborgenen bleibt. So schildern Konzernbetriebsprüfer, wie Multis ihre Gewinne verschleiern und wie die Arbeit der Finanzbehörden von Politikern behindert wird. Brüsseler Insider berichten, wie Konzern-Lobbyisten Druck auf die EU-Kommission ausüben und wie ungeniert Konzernherren in die Subventionstöpfe greifen. Ein hochrangiger Konzernmanager und Wirtschaftsanwälte erläutern die Steuerstricks der Multis. – Zusätzlich zeigen Tabellen und Grafiken, welche Konzerne den Staat besonders schamlos ausplündern und welche Konzernchefs und Spitzenmanager sich besonders ungeniert bereichern.

Dieses Buch enthüllt:• Die Steuertricks der Konzerne – Bilanzakrobatik im Graubereich zwischen Kreativität und Wirtschaftskriminalität • wie DaimlerChrysler, Deutsche Telekom, Volkswagen, Unilever u.a. Steuern vermeiden und wie die Deutsche Bank in manchen Jahren trotz hoher Gewinne null Steuern zahlt • Steuergeschenke und Subventionen für reiche Konzerne wie BMW, VW, Siemens, General Electric, Novartis u.a. • die Macht der Lobbyisten und die Willfährigkeit der Politik • wo das Geld geparkt wird und welche Steueroasen es in Deutschland gibt • wie der Mittelstand zwischen den Konzernen zerrieben wird • woher die Armut der Städte und Kommunen rührt • welche Konzernchefs und Spitzenmanager sich besonders ungeniert bereichern • und wie eine wirklich gerechte Steuerreform aussähe

 

»Nicht oft schaffen es Wirtschaftsbücher in den Bestsellerlisten bis ganz oben. [...] Die mit real existierenden Beispielen gezeigten Auswirkungen der Steuerpolitik machen das Buch empfehlenswert.«

Hans Weiss, Dr. phil., Jahrgang 1950. Studium von Psychologie und Soziologie in Innsbruck, Wien, Cambridge und London. Freier Journalist, Buchautor und Fotograf in Wien. Fotoausstellungen in Wien, Paris, Arles, Berlin. Reportagen, Wallraffiaden und Berichte für Spiegel, Stern, transatlantik, ORF. Als Autor oder Koautor mehr als ein Dutzend Buchveröffentlichungen mit einer Gesamtauflage von vier Millionen und zahlreichen Übersetzungen (ins Englische, Französische, Spanische, Chinesische, Koreanische, Türkische, Tschechische, Ungarische usw.). Zum Beispiel Bittere Pillen (Erstausgabe 1983, Kiepenheuer & Witsch; alleinverantwortlicher Autor seit 1999); Kriminelle Geschichten - Ermittlungen über die Justiz (1985, Kiepenheuer & Witsch); Gift-Grün - Chemie in der Landwirtschaft und die Folgen (1986, Kiepenheuer & Witsch); WER? - Ein Negativ-Who is Who von Österreich (1988, Kremayr & Scheriau); Arbeit - fünfzig deutsche Karrieren (1990, Die Andere Bibliothek); Kursbuch Gesundheit (Erstausgabe 1990, Kiepenheuer & Witsch); Rheuma-Ratgeber (1992, Stiftung Warentest); Kulissen des Abschieds, Roman (1999, Ullstein-Verlag/Berlin); Schwarzbuch Markenfirmen - Die Machenschaften der Weltkonzerne (2001, Deuticke-Verlag) Bei Kiepenheuer & Witsch erschienen: Bittere Pillen ¿ Nutzen und Risiken von Arzneimitteln, 1983, 1985, 1988, 1990, 1993, 1996, 1999, 2002; Hans Weiss als alleinverantwortlicher Autor seit 1999 Kursbuch Gesundheit, 1990, 1992, 1997, 2001. 3 x täglich - Kritische Gebrauchsinformationen zu 11.000 Arzneimitteln, 2003 Bei Kiepenheuer & Witsch erschienen und vergriffen: Gesunde Geschäfte ¿ die Praktiken der Pharma-Industrie, 1981, 1982. Kriminelle Geschichten - Ermittlungen über die Justiz, 1985 Gift-Grün - Chemie in der Landwirtschaft und die Folgen, 1986 Die Leute von Langenegg- photographiert von Konrad Nussbaumer und beschrieben von Hans Weiss, 1986 Mit Hochdruck leben ¿ was tun bei Bluthochdruck, 1986, 1991 Ernst Schmiederer, Jahrgang 1959, ist seit zwanzig Jahren Journalist. Er veröffentlichte u.a. in Die Zeit und Geo, war Ressortleiter beim Nachrichtenmagazin profil und berichtete als USA-Korrespondent für profil und das Schweizer Magazin Facts aus New York. Zuletzt war er als Chefredakteur für das Wirtschaftsmagazin Format tätig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 341
Erscheinungsdatum 22.09.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-03412-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 22.2/14.6/3.4 cm
Gewicht 556 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0