Meine Filiale

Verliebt für eine Weihnachtsnacht / From Manhattan with Love Bd.6

From Manhattan with Love Band 6

Sarah Morgan

(34)
eBook
eBook
Fr. 11.90
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Verliebt für eine Weihnachtsnacht / From Manhattan with Love Bd.6

    MIRA Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    MIRA Taschenbuch

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 9.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Harriet Knight will sich jeden Tag einer Herausforderung stellen. Aber als die Hundesitterin ihren neuesten Kunden kennenlernt, gerät sie mächtig ins Stottern: Obwohl der attraktive Arzt Ethan Black bei vielen Frauen einen Fieberschub auslöst, scheitert er an der Erziehung des unbändigen Spaniels Madi kläglich. Um dem Hund zu helfen, bleibt Harriet nichts anderes übrig, als in Ethans Apartment im winterlichen Manhattan einzuziehen - wo sie sich Hals über Kopf in Ethan verliebt. Doch wenn ihre Arbeit getan ist, muss sich Harriet eines fragen: Hat sie Ethan ihr Herz nur für eine Weihnachtsnacht geschenkt? Oder für ein ganzes Leben?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783955767785
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 1433 KB
Übersetzer Ivonne Senn
Verkaufsrang 11588

Weitere Bände von From Manhattan with Love

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
25
8
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2021
Bewertet: anderes Format

Dieses tolle Buch hat mich einfach verzaubert! Ich liebe Harriet und wie sie im Laufe der Geschichte eine richtige Wandlung durchmacht. Außerdem kann ich ihre Liebe zu Hunden definitiv verstehen. Eine schöne Geschichte, um die Vorweihnachtszeit zu versüßen.

Lauwarme Story mit schwachem Ende
von Nina aus München am 05.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Harriet scheint ein "perfekter Frauencharakter" zu sein. Sie ist klug, lustig, liebevoll und hübsch. Nur weiß sie (natürlich!) selbst nichts davon. Sie ist sehr zurückhaltend und das komplette Gegenteil ihrer Zwillingsschwester. Ethan ist Arzt und sozusagen mit seinem Beruf verheiratet. Das ist verständlich, denn er muss sehr vi... Harriet scheint ein "perfekter Frauencharakter" zu sein. Sie ist klug, lustig, liebevoll und hübsch. Nur weiß sie (natürlich!) selbst nichts davon. Sie ist sehr zurückhaltend und das komplette Gegenteil ihrer Zwillingsschwester. Ethan ist Arzt und sozusagen mit seinem Beruf verheiratet. Das ist verständlich, denn er muss sehr viel Zeit und Energie für seine Arbeit in der Notaufnahme opfern. Er ist, im Gegensatz zu Harriet, sehr von sich selbst überzeugt. Die Geschichte fängt interessant an. Besonders der Fokus auf Harriet´s Job, dem Hundeausführen, war etwas total Neues und brachte ihre liebenswerte Seite zum Vorschein. Leider hat sich das Thema Hunde besonders gegen Ende des Buches nahezu vollkommen verabschiedet. Genau so ist es auch mit ihrer Vergangenheit und ihrer Familie. All das was am Anfang der Geschichte immer und immer wieder wiederholt worden ist, sei es Harriet´s schrecklicher Vater oder ihre Challenge an sich, wurde am Ende gar nicht mehr erwähnt. Es war fast so, als hätte es den Teil der Geschichte gar nicht gegeben. Auch die Liebesstory fängt lustig und spannend an. Das Ganze fällt allerdings extrem gegen Ende des Buches ab. Sobald Harriet und Ethan spontan zu Ethan´s Familie in eine Hütte fahren, um dort einige Tage zu verbringen verliert die Geschichte jeden Reiz. Es geht alles ganz schnell. Streit, Erkenntnisse, Trennung und Herzschmerz. Doch Harriet scheint zum Gegenteil ihrer Selbst geworden zu sein. Sie sagt zwar sie leide, aber so richtig kauft man ihr das nicht ab. Das ganze Drama endet vollkommen abrupt, weil Ethan als Weihnachtsmann verkleidet am Weihnachtsabend um Verzeihung bittet. Und einen Hund will er ihr auch schenken zu Weihnachten, aber den hat er nicht dabei, damit sie sich den selbst aussuchen kann. Auch wenn diese Logik für den Hund definitiv ein Vorteil ist (Ethan kennt sich überhaupt nicht mit Hunden aus), kommt es eher so rüber als wäre ihm nicht besseres eingefallen, so auf die Schnelle. Allein wegen den letzten paar Seiten hätte das Buch eigentlich noch einmal einen Stern Abzug verdient. Leider somit nur eine lauwarme Weihnachts-Liebesstory.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2020
Bewertet: anderes Format

Auf der Suche nach einer romantischen Weihnachtsgeschichte bin ich auf dieses Buch gestoßen. Wer einen weihnachtlichen Feel-Good-Roman sucht, ist hier definitiv gut aufgehoben.


  • Artikelbild-0