Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Mansfield Park

Roman

(24)

Sie verfügen über Eigenschaften, die ich in diesem Mass einem menschlichen Wesen vorher nie zugetraut hätte. Sie haben etwas von einem Engel.
Ein frischer Wind weht durch den Herrensitz Mansfield Park, seit Fanny, aus einfachen Verhältnissen stammend, dort von ihrer reichen Tante aufgenommen wurde. Durch ihren offensichtlichen Mangel an »feiner Bildung« ist sie immer wieder dem Hohn und Spott ihrer Altersgenossen ausgesetzt. Einzig in ihrem Cousin Edward findet sie einen Freund, der sie für ihre Charakterstärke, ihre Courage und ihre unverstellte Art bewundert. Doch als er beginnt, sich für eine andere Frau – noch dazu aus besseren Kreisen – zu interessieren, scheint deren zarte Bande auf eine harte Probe gestellt … 

»Man fühlt mit den Figuren, die auf den Seiten von Jane Austens Büchern leben, so intensiv mit, als wären sie real.« Esther Freud

Portrait
Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire, als Tochter des Pfarrers George Austen geboren. Dank der umfangreichen Bibliothek ihres Vaters fand sie früh Zugang zur Literatur und begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den Austen später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Der Tod des Vaters zwang die Familie 1805 zum erneuten Ortswechsel. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zog die junge Jane Austen zunächst nach Southhampton, vier Jahre später dann in das Landhaus eines wohlhabenden Onkels. Sein Anwesen in Chawton, Hampshire, sollte bis kurz vor ihrem Tod (1817) die Heimat der Schriftstellerin bleiben. Sie widmete sich fortan dem Schreiben und veröffentlicht 1811 den Roman Sense and Sensibility (Verstand und Gefühl), gefolgt von Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil, 1813), Mansfield Park (1814) und Emma (1816). Die Werke erschienen anonym und auf ihr eigenes finanzielles Risiko. Als Autorenangabe fand sich darin nur der Hinweis: »By a Lady«. Den bis heute währenden grossen Erfolg ihrer Werke erlebte Jane Austen nicht lange. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 566 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783458754039
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 2380 KB
Übersetzer Angelika Beck
eBook
Fr. 12.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mansfield Park

Mansfield Park

von Jane Austen
eBook
Fr. 12.00
+
=
Mansfield Park von Jane Austen

Mansfield Park von Jane Austen

von Alessandro Dallmann
eBook
Fr. 3.00
+
=

für

Fr. 15.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
18
3
3
0
0

Jane Austen ist ein Muss!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2018
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Jane Austen kann mich immer wieder begeistern. Sich ihren Roman vorlesen zu lassen ist ein schönes Hörvergnügen. Jane Austen beherrscht die feine, ironische Erzählkunst; sie bringt uns mit gekonnt wortwitzigen Dialoge zum Schmunzeln. Die ihr eigene Sensibilität für besondere Situationen und Charaktere sind einfach klassisch - einfach nur gut.... Jane Austen kann mich immer wieder begeistern. Sich ihren Roman vorlesen zu lassen ist ein schönes Hörvergnügen. Jane Austen beherrscht die feine, ironische Erzählkunst; sie bringt uns mit gekonnt wortwitzigen Dialoge zum Schmunzeln. Die ihr eigene Sensibilität für besondere Situationen und Charaktere sind einfach klassisch - einfach nur gut. Ein Hauch Nostalgie - Jane Austen wäre heute 201 Jahre alt, ihre Romane haben Austen-Romane nicht an Bedeutung verloren.

Besser geht es kaum...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Braucht die deutschsprachige Welt wirklich eine weitere Ausgabe dieses Bestsellers? Wenn die Übersetzung so gut ist, wie im hier vorliegenden Fall: Definitiv ja! Die Geschichte um Fanny Price, die bei wohlhabenden Verwandten in Mansfield Park aufwächst, ein wenig ungeliebt, dort ihren Cousin Edward kennen und lieben lernt, und deren Leben... Braucht die deutschsprachige Welt wirklich eine weitere Ausgabe dieses Bestsellers? Wenn die Übersetzung so gut ist, wie im hier vorliegenden Fall: Definitiv ja! Die Geschichte um Fanny Price, die bei wohlhabenden Verwandten in Mansfield Park aufwächst, ein wenig ungeliebt, dort ihren Cousin Edward kennen und lieben lernt, und deren Leben durch den Zuzug weiterer Verwandtschaft aus London kräftig durcheinander gewirbelt wird, ist sicherlich vielen gut in Erinnerung... Aber die erneute Lektüre wird zum absoluten Hochgenuss, wenn man den Roman in einer behutsam modernisierten Sprache liest, die auf der einen Seite Austens Sprachwitz und ihrem schriftstellerischen Genie gerecht wird, und auf der anderen Seite kein bisschen altbacken klingt! Beispiel gefällig? Bitte: "Sie wandte sich an Lady bertram mit einem Brief, aus dem so viel Zerknirschung und Verzweiflung sprachen, ein solcher Überfluss an Kindern und ein solcher Mangel an fast allem anderen, dass alle, die ihn lasen, gar nicht anders konnten, als sich die Aussöhnung zu wünschen." SO! sollten Klassiker heute klingen...

Eine Perle
von SLovesBooks am 30.07.2017
Bewertet: Taschenbuch

Meine Meinung: Passend zum Jane Austen Jahr habe ich auch dieses bekannte Schätzchen gelesen. Nachdem wohl jeder Literaturinteressierte Stolz und Vorurteil kennt, sind ihre anderen Werke den meisten eher weniger bekannt. Mansfield Park gehört aber noch zu den Büchern, die man wenigstens dem Namen nach kennt und auch instinktiv Jane... Meine Meinung: Passend zum Jane Austen Jahr habe ich auch dieses bekannte Schätzchen gelesen. Nachdem wohl jeder Literaturinteressierte Stolz und Vorurteil kennt, sind ihre anderen Werke den meisten eher weniger bekannt. Mansfield Park gehört aber noch zu den Büchern, die man wenigstens dem Namen nach kennt und auch instinktiv Jane Austen zuschreibt. Ich liebe die Bücher von Jane Austen. Sie hat eine ganz tolle Art ihre Bücher zu schrieben. Ein wichtiges Merkmal in jedem ihrer Bücher ist die Gesellschaftskritik. Diese verpackt sie stets gekonnt in einen romantisierten Kontext, sodass es ihr auch zur damaligen Zeit möglich war diese zu äußern. Oftmals kritisiert wird hier das tradierte Frauenbild des 19. Jahrhunderts und die Stellung der Frau in Familie und Gesellschaft. Mir gefällt das sehr gut. Sie war ein kluger Geist, der bereits früh an mehr Gewicht für die weibliche Stimme gedacht hat. Aber auch die Geschichte an sich konnte mich vollends packen. Sie ist stets spannend zu lesen. Ich habe mit viel Genuss der Protagonistin Fanny über die Schulter geschaut und mich in ihre historische Realität versetzt. Durch gekonnte Beschreibungen erschien das England des 19. Jahrhunderts vor mir als wäre ich anwesend. Auch die Sprache der Charaktere trug ihren Teil dazu bei. Man kann mit diesem Buch prima der Realität entfliehen und sich in alte Zeiten flüchten. Mir hat Fanny sehr gut gefallen. Sie ist ein zurückhaltender Charakter, der aber trotzdem weiß was sie will. Sie muss in der Gesellschaft bestehen und dabei trotzdem ihren eigenen Weg gehen, was damals gar nicht so leicht war. Auch ihre Weggefährten haben mir gefallen. Sie lockern die Stimmung auf und sorgen für gute Unterhaltung. Von Anfang an war konnte ich mich in das Buch hineinversetzen und mit den Charakteren fühlen. Sie sind gut ausgearbeitet und auch gerade Fanny ist sehr tiefsinnig. Der Schreibstil ist anspruchsvoll durch die Antiquität der Sprache. Jedoch kann man nach einer kurzen Eingewöhnungsphase daran seinen Spaß haben. Ich liebe auch diesen Roman von Jane Austen und kann ihn absolut empfehlen! Nutzt das Jane Austen Jahr um ihre Werke kennenzulernen! Es lohnt sich!