Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Tsugumi

(2)
Auf der Halbinsel Izu erneuern zwei Mädchen jeden Sommer ihre Freundschaft: die Ich-Erzählerin Maria und die wilde Tsugumi, deren Temperament nicht so recht zu ihrer fragilen Gesundheit passen will. Es ist der letzte Sommer einer engen Mädchenfreundschaft.Tsugumi lernt einen jungen Mann kennen, der im Ort heftig angefeindet wird. Er scheint der einzige zu sein, der das eigenwillige Mädchen zu erobern vermag.
Portrait
Banana Yoshimoto, geboren 1964, hieß ursprünglich Mahoko Yoshimoto. Ihr erstes Buch ›Kitchen‹ schrieb sie, während sie als Kellnerin in einem Café jobbte und sich dort in die Blüten der ›red banana flower‹, daher ihr Pseudonym. Es verkaufte sich auf Anhieb millionenfach. Ihre Bücher erreichen auch außerhalb Japans ungewöhnlich hohe Auflagen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783257606751
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 707 KB
Übersetzer Annelie Ortmanns
eBook
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Tsugumi

Tsugumi

von Banana Yoshimoto
eBook
Fr. 9.00
+
=
Hard-boiled Hard Luck

Hard-boiled Hard Luck

von Banana Yoshimoto
eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 16.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2017
Bewertet: anderes Format

Die titelgebende Tsugumi ist eine Figur, die sicherlich lange im Gedächtnis bleibt. Es ist eine wunderbare Geschichte über eine Mädchenfreundschaft und die erste Liebe.

Banana Yoshimoto schreibt einfach wünderschön..
von einer Kundin/einem Kunden aus Glücksburg (Ostsee) am 10.11.2005
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mahako Yoshimoto fängt die Gefühle der Protagonisten einfach herrlich ein