Der heilige Hain

Germanische Zauberpflanzen, heilige Bäume und schamanische Rituale

Christian Rätsch

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die germanische Kultur wurde von einer schamanischen Mythologie getragen, ihre Spiritualität wurde durch Entheogene, durch heilige Pflanzen, psychoaktives Räucherwerk und Rauschtränke inspiriert. Der Tempel der Germanen war kein künstliches Gebäude, es war der Wald, der heilige Hain. Die Bäume waren Gottheiten und die Pflanzen hatten Zauberkraft. Christian Rätsch - profunder Kenner der Materie - berichtet in diesem Buch von germanischen Weltenbäumen, Narrenschwämmen, Zauberpflanzen und Orakelblumen, von Räucherwerk, Rauschtränken und Runenzauber. Er öffnet die fast vergessenen Tore zum Heiligen Hain und zu seinen Wundergewächsen und zeigt Rituale, schamanische Praktiken und den Gebrauch von heimischen Zauberpflanzen Ein spannender Zugang zu unserem heidnischen Erbe und zu unseren schamanischen Wurzeln.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 07.04.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03800-204-8
Verlag AT Verlag
Maße (L/B/H) 25.8/18.2/1.5 cm
Gewicht 556 g
Abbildungen mit 80 Farbfotos. 25,5 cm
Auflage 5. Auflage
Fotografen Christian Rätsch
Verkaufsrang 11155

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Der "Rote Faden" fehlt
von Patrick Müller am 13.04.2007

Das Buch ist beinhaltet sehr viele Fragmente aus verschiedenen Themen. Ein Sammelsurium aus Geschichte, Sagen, Gedichten und Pflanzenkunde.

Lesenswert
von Nahyl Vabuhn am 13.03.2007

Christian Rätsch beschreibt in seinem reich bebilderten Buch über heimische Zauberpflanzen ausführlich Mythen, kulturelle Handlungen, schamanische Praktiken, Rezepte und Wirkungsweisen. Sehr interessant!

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:
    - Germanischer Schamanismus
    - Der heilige Hain
    - Heilige Bäume
    - Der Weltenbaum und der Brunnen der Erinnerung
    - Schamanenbäume und -schwämme
    - Zauberpflanzen und Pflanzenzauber
    - Hainpflanzen
    - Runen und Alraunen
    - Runen-Zauber
    - Völvas, Alrunas und Hildegard von Bingen
    - Echte und falsche Alraunen
    - Der Met der Begeisterung
    - Wotan, der Schamanengott
    - Thor, sein Hammer und die Donnerkeile
    - Germanische Trinkrituale
    - Bier und Bilsenkraut
    - Sumpfporst, Gagel und Co.
    - Berserker, die Bärenhäuter
    - Wotan und die Wilde Jagd
    - Perchten und Perchtenpflanzen
    - Bären- und Wolfspflanzen
    - Hagazussas, Hexen und Zauberei
    - Freia, die Liebesgöttin
    - Liebeszauber und Aphrodisiaka
    - "Unser Frauen Bettstroh"
    - "Neunerlei": Kräuter und Hölzer
    - Weihrauch: Germanische Räucherstoffe
    - Bernstein: Das "Gold" des Heiligen Hains
    - Räucherungen für die Rauhnächte
    - Die Götterdämmerung
    - Die drei Nornen
    - Balder und die Mistel
    - Der zyklische Kosmos