Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Die Verzauberung der Schatten

Roman

Weltenwanderer 2

»Die Verzauberung der Schatten« ist der zweite Band der Weltenwanderer-Trilogie von V. E. Schwab rund um den Antari Kell und Trickbetrügerin Delilah Bard. Eine Geschichte voller Magie, Abenteuer – und Piraten.
Die Stadt London gibt es vier Mal – im grauen wohnt die Langeweile, im weissen der Hass und im schwarzen das Nichts. Doch im Roten London, da wohnt die Magie …
Vier Monate ist es her, dass Kell gegen die dunkelste Form der Magie gekämpft hat. Noch immer leidet der Antari unter Albträumen, und die gewiefte Taschendiebin Delilah Bard, kurz Lila, geht ihm einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat sich inzwischen jedoch einen Traum erfüllt: Sie segelt mit dem Nachtfalken über die Meere der Welt.
Das Rote London steht ganz im Taumel des Spiels der Elemente, einem Turnier, bei dem Magier aus aller Welt ihre Kräfte messen. Auch Kell will antreten. Während zahlreiche Gäste, darunter der berüchtigte Pirat Alucard Emery, in die Stadt kommen, bemerkt jedoch niemand, wie ein anderes London aus seinem düsteren Schlaf erwacht und diejenigen wiederkehren, die als für immer verloren galten.
Ein Abenteuer mit liebenswerten Figuren, düsteren Überraschungen und jeder Menge Wortwitz in der atemberaubenden Welt der vier London.
»Fantasy, wie sie sein muss.« Publishers Weekly
Rezension
Sowohl die Protagonisten als auch ihre Welt gewinnen an Tiefe
Portrait
V. E. Schwab

Victoria (V. E.) Schwab ist 1987 als Kind einer englischen Mutter und eines amerikanischen Vaters zur Welt gekommen und seitdem von unstillbarer Wanderlust getrieben. Wenn sie nicht gerade durch die Strassen von Paris streunt oder auf irgendeinen Hügel in England klettert, sitzt sie im hintersten Winkel eines Cafés und spinnt an ihren Geschichten. Die drei Bücher der Weltenwanderer-Trilogie um den Antari Kell und Lila Bard wurden zu internationalen Bestsellern.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783104901695
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1329 KB
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Weltenwanderer

  • Band 1

    47577350
    Vier Farben der Magie
    von V. E. Schwab
    (61)
    eBook
    Fr.11.00
  • Band 2

    63921367
    Die Verzauberung der Schatten
    von V. E. Schwab
    (20)
    eBook
    Fr.11.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    83725671
    Die Beschwörung des Lichts
    von V. E. Schwab
    (20)
    eBook
    Fr.11.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Fazit: Eins der langweiligsten Bücher die ich je gelesen habe“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Inhalt
Der zweite Teil der Vier Farben der Magie Reihe. Die neuen Abenteuer von Special Snowflake Delilah- one of a kind- Bard und Kell… in denen nichts passiert. Gähn.

Persönliche Meinung
Woooooooow, war das schlecht! Ich habe die englische Ausgabe gelesen, dass nur so zur Info. Die erste Hälfte habe ich im Sommer 2017 angefangen und dann aus schierer Langeweile pausiert. Guten Dinges wollte ich das Buch nun beenden... habe ich auch geschafft, aber Bobby war das schlecht!

Sorry für alle die es gut fanden. Ich fand es passiert NICHTS! Die letzten ca. 80 Seiten sind nicht soo schlecht und es hört dann auch gefährlich fies auf und macht „Lust“ auf Buch 3, aber die restlichen 400 Seiten? LANGWEILIG!

Lila unsere Mary Sue, Special Snowflake ist nun nicht nur Meisterdieben, nein sie wird auch Meister Piratin UND Meister Magierin, sie ist sooo gut, nicht mal sie selber weiss genau wer oder was sie ist, aber das hält sie nicht davon ab, in jeder Gelegenheit zu prahlen, dass sie ONE OF A KIND ist! Sie ist sooo toll, dass sie sogar heimlich an diesem super gefährlichen magischen Turnier teilnimmt! Inkognito natürlich! Sehr Avatar (The Last Airbender) mässig übrigens!

«“Most girls covet dresses.”
“I am not most girls.”»

Kell dagegen der… keine Ahnung, hängt mit Rhys ab und hat mit Aggressionen zu kämpfen (wenn ich mich recht erinnere), weil der ja dem Rhys sein Leben gerettet hat und das ist auch schon deren beiden Hauptthema um zu Debattieren. Gähn. Ach ja, Kell nimmt auch Teil an diesem Turnier. Inkognito!

«If anyone could make the strange seem ordinary, the impossible look easy, it was Delilah Bard»

Natürlich gibt’s auch die MEGA Lovestory! Ich sag euch, die beiden fühlen sich sooo stark angezogen! Hammer! Wenn es nicht so explizit dastehen würde, könnte man es sogar übersehen! I don’t know, ich spüre da NICHTS! Es ist wie, wenn die Autorin einfach zwischendurch mal ein bisschen Romance einbauen wollte. Das kommt aus dem nichts, ist dann to much und verschwindet wieder sang und klanglos... man was soll das? Dabei finde ich die Momente wo Lila und Kell zusammen sind, die Besten. (Ha, na ratet mal welche Momente ziiiiiemlich selten sind?! Genau!)

Die Story zieht sich eeeeendlos lange hin. Alleine bis sich Lila und Kell das erste Mal treffen… und oups fast vergessen, aber da gibt es dann noch diesen SUPER Piraten über den ich nicht mehr sagen kann, weil es Spoilermässig wäre.

«I am Delilah Bard, she thought, as the ropes cut into her skin. I am a thief and a pirate and a traveler. I have set foot in three different worlds, and lived. I have shed the blood of royals and held magic in my hands.»

Gibt es nicht 4 London? Toll das wir ständig nur im roten London sind. Wo ist der Sinn, die vier Welten zu erfinden, wenn dann niemand dort ist?

Ich konnte in dem MEGA FILLER (typischer zweiter Band) leider keinen roten Faden erkennen.

Wie man merkt, mir hat das Buch absolut nicht gefallen, ich verstehe den Hype einfach mal gar nicht! WIESO?! Leute… wieso?

Ich weiss echt nicht, ob ich mir Band 3 noch antun werde… sorry

«I am one of a damned kind.»

Fazit: Eins der langweiligsten Bücher die ich je gelesen habe
Inhalt
Der zweite Teil der Vier Farben der Magie Reihe. Die neuen Abenteuer von Special Snowflake Delilah- one of a kind- Bard und Kell… in denen nichts passiert. Gähn.

Persönliche Meinung
Woooooooow, war das schlecht! Ich habe die englische Ausgabe gelesen, dass nur so zur Info. Die erste Hälfte habe ich im Sommer 2017 angefangen und dann aus schierer Langeweile pausiert. Guten Dinges wollte ich das Buch nun beenden... habe ich auch geschafft, aber Bobby war das schlecht!

Sorry für alle die es gut fanden. Ich fand es passiert NICHTS! Die letzten ca. 80 Seiten sind nicht soo schlecht und es hört dann auch gefährlich fies auf und macht „Lust“ auf Buch 3, aber die restlichen 400 Seiten? LANGWEILIG!

Lila unsere Mary Sue, Special Snowflake ist nun nicht nur Meisterdieben, nein sie wird auch Meister Piratin UND Meister Magierin, sie ist sooo gut, nicht mal sie selber weiss genau wer oder was sie ist, aber das hält sie nicht davon ab, in jeder Gelegenheit zu prahlen, dass sie ONE OF A KIND ist! Sie ist sooo toll, dass sie sogar heimlich an diesem super gefährlichen magischen Turnier teilnimmt! Inkognito natürlich! Sehr Avatar (The Last Airbender) mässig übrigens!

«“Most girls covet dresses.”
“I am not most girls.”»

Kell dagegen der… keine Ahnung, hängt mit Rhys ab und hat mit Aggressionen zu kämpfen (wenn ich mich recht erinnere), weil der ja dem Rhys sein Leben gerettet hat und das ist auch schon deren beiden Hauptthema um zu Debattieren. Gähn. Ach ja, Kell nimmt auch Teil an diesem Turnier. Inkognito!

«If anyone could make the strange seem ordinary, the impossible look easy, it was Delilah Bard»

Natürlich gibt’s auch die MEGA Lovestory! Ich sag euch, die beiden fühlen sich sooo stark angezogen! Hammer! Wenn es nicht so explizit dastehen würde, könnte man es sogar übersehen! I don’t know, ich spüre da NICHTS! Es ist wie, wenn die Autorin einfach zwischendurch mal ein bisschen Romance einbauen wollte. Das kommt aus dem nichts, ist dann to much und verschwindet wieder sang und klanglos... man was soll das? Dabei finde ich die Momente wo Lila und Kell zusammen sind, die Besten. (Ha, na ratet mal welche Momente ziiiiiemlich selten sind?! Genau!)

Die Story zieht sich eeeeendlos lange hin. Alleine bis sich Lila und Kell das erste Mal treffen… und oups fast vergessen, aber da gibt es dann noch diesen SUPER Piraten über den ich nicht mehr sagen kann, weil es Spoilermässig wäre.

«I am Delilah Bard, she thought, as the ropes cut into her skin. I am a thief and a pirate and a traveler. I have set foot in three different worlds, and lived. I have shed the blood of royals and held magic in my hands.»

Gibt es nicht 4 London? Toll das wir ständig nur im roten London sind. Wo ist der Sinn, die vier Welten zu erfinden, wenn dann niemand dort ist?

Ich konnte in dem MEGA FILLER (typischer zweiter Band) leider keinen roten Faden erkennen.

Wie man merkt, mir hat das Buch absolut nicht gefallen, ich verstehe den Hype einfach mal gar nicht! WIESO?! Leute… wieso?

Ich weiss echt nicht, ob ich mir Band 3 noch antun werde… sorry

«I am one of a damned kind.»

Fazit: Eins der langweiligsten Bücher die ich je gelesen habe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
12
3
2
2
1

sehr enttäuschender zweiter Teil eines vielversprechenden Starts
von Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 26.04.2019

Ich hatte den ersten Teil der Weltenwander-Serie gelesen und fand ihn sehr gut. Um so enttäuschter war ich beim zweiten Teil. Die Handlung dreht sich primär um ein Turnier der Magier. Die Umstände, insbesondere die Teilnahme der Figur Lila, sind ziemlich an den Haaren herbei gezogen. Die „anderen Londons“... Ich hatte den ersten Teil der Weltenwander-Serie gelesen und fand ihn sehr gut. Um so enttäuschter war ich beim zweiten Teil. Die Handlung dreht sich primär um ein Turnier der Magier. Die Umstände, insbesondere die Teilnahme der Figur Lila, sind ziemlich an den Haaren herbei gezogen. Die „anderen Londons“ erscheinen nur am Rande, ohne wesentliche Beiträge. Gerade der Reiz mit den vier Londons fehlt völlig, dafür haben mir die beiden Hauptpersonen überhaupt nicht mehr gefallen. Keinesfalls kaufe ich mir die nächsten Teile. Schade, der Start war so vielversprechend.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2019
Bewertet: anderes Format

Starke Fortsetzung der Weltenwanderer-Reihe. Coole Charaktere, spannende Handlungsbögen und eine sehr liebevoll und detailreich gestaltete Welt. Absolute Leseempfehlung!

von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2019
Bewertet: anderes Format

Teil zwei der spannenden Fantasy-Trilogie. Definitiv mein Favorit der Reihe. Während eines magischen Turniers, spannen dunkle Mächte weiter ihre Intrigen.