Freud und das Sexuelle

Neue psychoanalytische und sexualwissenschaftliche Perspektiven

Ilka Quindeau, Volkmar Sigusch

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Freud und das Sexuelle

    Campus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Campus

eBook (ePUB)

Fr. 31.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Vor 100 Jahren, 1905, erschien das einflussreichste sexualwissenschaftliche Werk des 20. Jahrhunderts: Sigmund Freuds »Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie «. Neben der »Traumdeutung« ist es das berühmteste Werk der Psychoanalyse. Freud sah im Sexuellen die zentrale Antriebskraft menschlicher Tätigkeit und gab so dem »sexuellen Zeitalter« eine Theorie. Und er thematisierte zwei zentrale Tabus seiner Zeit: die kindliche Sexualität und das Perverse.

Das Rätsel der Verführung
"Der Band dokumentiert, dass die Debatte um 'Trauma oder Trieb' bis heute nicht zu den Akten gelegt wurde." (Frankfurter Rundschau, 07.12.2005)

Freud und das Sexuelle
"Eine überaus lesenswerte Darstellung der gegenwärtigen Kontroversen." (Die Zeit, 12.01.2006)

Ilka Quindeau, Dr. phil. habil., Diplom-Soziologin und Psychoanalytikerin, ist Professorin für Psychologie an der Fachhochschule Frankfurt am Main. Volkmar Sigusch ist Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. Er gilt als Pionier der deutschen Sexualmedizin und Begründer der Kritischen Sexualwissenschaft.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 12.09.2005
Herausgeber Ilka Quindeau, Volkmar Sigusch
Verlag Campus
Seitenzahl 210
Maße (L/B/H) 20.4/13.4/1.5 cm
Gewicht 248 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-593-37848-0

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0
  • Vorwort

    100 Jahre "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie"

    VOLKMAR SIGUSCH
    Freud und die Sexualwissenschaft seiner Zeit

    PETER PASSETT
    Ein psychoanalytisches Wiederlesen der "Drei Abhandlungen"

    Was heisst weibliche, was heisst männliche Sexualität?

    SOPHINETTE BECKER
    Weibliche und männliche Sexualität

    MARTIN DANNECKER
    Männliche und weibliche Sexualität

    Was heisst infantile Sexualität?

    FRIEDL FRÜH
    Warum wird die infantile Sexualität sexuell genannt?

    MARTIN DORNES
    Infantile Sexualität und Säuglingsforschung

    Was heisst sexuelle Perversion?

    REIMUT REICHE
    Das Rätsel der Sexualisierung

    WOLFGANG BERNER
    Von der Perversion zur Paraphilie

    Sexualität und Psychoanalyse

    JÖRG M. SCHARFF
    Das Sexuelle in der psychoanalytischen Praxis
    oder Wie weit reicht das Frankfurter Rotlichtviertel?

    ILKA QUINDEAU
    Braucht die Psychoanalyse eine Triebtheorie?

    Die Autorinnen und Autoren