Meine Filiale

Man Down

Roman

Daniel-Käfer-Roman Band 2

André Pilz

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 22.90
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • Die Schattenuhr

    Haymon Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Haymon Verlag
  • Man Down

    Haymon Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 22.90

    Haymon Verlag

eBook

ab Fr. 8.00

Accordion öffnen

Beschreibung

"IN DEN NÄCHTEN, DA TRÄUMTE ICH ZU FALLEN. VON EINEM DACH. VON EINEM FELSEN. AUS EINEM FLUGZEUG. ICH STÜRZTE JEDE NACHT IN DIE TIEFE."
Mit 25 ist Kai am Leben gescheitert. Nach einem Arbeitsunfall hat er seinen Job verloren, er lebt in einer Bruchbude und auch sonst scheint nichts zu funktionieren. Zuflucht findet er bei Alkohol und Drogen, mit denen ihn sein Freund Shane versorgt. Dann tauchen Shanes Brüder auf, die Kai Geld geliehen haben, und zwingen ihn, Drogen für ihn zu schmuggeln. Immer weiter rutscht Kai ins Kleinkriminellenmilieu ab und findet keinen Halt. Bis er Marion trifft. Sie ist klug, sexy - und sie mag Kai. Hals über Kopf verliebt er sich in sie und alles könnte gut werden. Marion könnte seine Rettung sein. Doch ihr Leben ist mindestens genauso verkorkst wie das von Kai und sie hütet ein dunkles Geheimnis …

KRAFTVOLL, AUTHENTISCH UND OHNE TABUS
André Pilz erzählt in „Man Down“ eine grosse Geschichte von Verzweiflung und Hoffnung, Liebe und Leid, Freundschaft und Betrug, und verleiht all jenen, die am Rande der Gesellschaft stehen, eine authentische Stimme - ein Roman über eine verlorene Generation in unserer Wohlstandsgesellschaft, erzählt mit so viel Kraft, so viel Direktheit und Emotion, dass der Schmerz noch lange spürbar ist.

***********************

Leserstimmen:

„Die Sprache von ‚Man Down‘ ist nichts für Zartbesaitete. Aber genau so muss man diese Geschichte erzählen, finde ich. Kai ist am Ende und bewegt sich im Kleinkriminellenmilieu, und genau dazu passt die Sprache: direkt und ohne Tabus."

„Für mich ist André Pilz ein Ausnahmeschriftsteller! Wie kann man so hart und gleichzeitig so berührend schreiben? ‚Man Down‘ ist für mich eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe."

„Von ‚Man Down‘ war ich schwer beeindruckt. Es ist genau denen gewidmet, die sonst im Leben wie in der Literatur ignoriert werden: den Gescheiterten, die es in unserer Leistungsgesellschaft nicht geschafft haben. Der Autor schafft es, ihnen ein Gesicht und eine Geschichte zu geben. Wahnsinns Buch, das bis zur letzten Seite fesselt!"

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum 18.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7891-7
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 18.8/11.3/3.2 cm
Gewicht 296 g
Auflage 1

Weitere Bände von Daniel-Käfer-Roman

  • Man Down Man Down André Pilz Band 2
    • Man Down
    • von André Pilz
    • Buch
    • Fr. 22.90
  • Narrenwinter Narrenwinter Alfred Komarek Band 3
    • Narrenwinter
    • von Alfred Komarek
    • eBook
    • Fr. 10.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
2
3
0
0

Schneller rasanter Gegenwartsroman
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Auf solch ein Buch haben wir lange gewartet. André Pilz schreibt über junge Menschen ausserhalb des Systems. Kai, arbeitslos nach einem schweren Arbeitsunfall, Hartz 4 Empfänger muss irgendwie seine Schulden loswerden. Sein türkischer Freund schlägt ihm vor bei seinen Brüdern als Drogenkurier zu arbeiten. Und ab diesem Zeitpunkt... Auf solch ein Buch haben wir lange gewartet. André Pilz schreibt über junge Menschen ausserhalb des Systems. Kai, arbeitslos nach einem schweren Arbeitsunfall, Hartz 4 Empfänger muss irgendwie seine Schulden loswerden. Sein türkischer Freund schlägt ihm vor bei seinen Brüdern als Drogenkurier zu arbeiten. Und ab diesem Zeitpunkt hatte ich ständig das Gefühl, das kann nicht gut ausgehen. Dieses Buch ist schnell, brutal, kalt und unbarmherzig.

Man down
von Jasmin Schmidt aus Passau am 07.06.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kai, der tragische Held dieser Geschichte hat einfach kein Glück im Leben. Arbeitsunfähig, total pleite und meist zugedröhnt streift er mit seinem besten Kumpel Shane durch die Straßen von München und lebt in den Tag hinein. Um seine Schulden bei Shanes Brüdern abzustottern nimmt Kai einen Job als Drogenkurier an und lernt d... Kai, der tragische Held dieser Geschichte hat einfach kein Glück im Leben. Arbeitsunfähig, total pleite und meist zugedröhnt streift er mit seinem besten Kumpel Shane durch die Straßen von München und lebt in den Tag hinein. Um seine Schulden bei Shanes Brüdern abzustottern nimmt Kai einen Job als Drogenkurier an und lernt dadurch die hübsche Studentin Marion kennen. Er verliebt sich Hals über Kopf doch wer an ein typisches Happy-End denkt liegt falsch. Diese rasante Story hat mich wirklich mitgerissen und nachhaltig bewegt. Gerne mehr davon!

Gesellschaftskritisch, provokant und mit dem Finger am Puls der Zeit...
von BTOYA aus München am 25.03.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Mit »MAN DOWN« legt André Pilz nach »No Ilores, mi querida - Weine nicht, mein Schatz« (2005, ISBN 9783940213242) und »Bataillon d'Amour« (2007, ISBN 9783940213365) sein drittes Buch vor. In einem Interview des Autors heißt es: „…Der Held in meinem ersten Buch war ein Skinhead, die Heldin im zweiten eine junge Frau aus Latein... Mit »MAN DOWN« legt André Pilz nach »No Ilores, mi querida - Weine nicht, mein Schatz« (2005, ISBN 9783940213242) und »Bataillon d'Amour« (2007, ISBN 9783940213365) sein drittes Buch vor. In einem Interview des Autors heißt es: „…Der Held in meinem ersten Buch war ein Skinhead, die Heldin im zweiten eine junge Frau aus Lateinamerika, die in Deutschland zur Prostitution gezwungen wird, und jetzt ist der Held ein Arbeitsloser, der nach einem Arbeitsunfall Schulden hat und nicht weiß, wie er die wieder loswerden soll. In meinen Büchern gibt es heftige Typen, heftige Szenen, einiges an Sex und Gewalt, alles in deftige Sprache verpackt. Es gibt aber auch immer poetische Stellen – in “Man Down” eine Liebesgeschichte als zweiten Handlungsstrang….“ und „…Also – wer ein Buch von mir in die Hand nimmt, der riskiert auch etwas. Der muss sich manchmal warm anziehen. Dafür gewinnt er vielleicht auch etwas. Einblicke in eine fremde Welt. Vielleicht lernt er, Dinge von einer anderen Warte aus zu sehen…“. Ja, auch bei „Man Down“ riskiert man wieder etwas: Mitgerissen zu werden von einer Geschichte die unbeschönigt, schonungslos und authentisch von einem Schicksal erzählt, dass – obwohl fiktiv – ein erschreckendes Stück Zeitgeschichte widerspiegelt. Dieser Geschichte kann man sich nicht entziehen und man kann sie mit der letzten Seite auch nicht als" gelesen" abtun. Natürlich kann man als Leser/In vielleicht argumentieren, dass dieses Milieu, diese Sprache und die geschilderte Wahl der Mittel des/der Protagonisten einen selbst nicht betreffen. Doch das ändert nichts daran, dass die Thematik einfach unter die Haut geht: durch Unfall oder Krankheit unerwartet arbeitslos zu werden, sich plötzlich in einem Überlebenskampf wiederfinden dem man einfach nicht gewachsen ist, Erfahrungen machen zu müssen, dass unsere „Wohlstandsgesellschaft/unser soziales Netz“ den eigenen Absturz im besten Fall verzögern könnte, dass die eigenen Werte und Prinzipien ein Luxus werden könnten den man sich einfach nicht mehr leisten könnte … Das sind Gedanken die den „anderen Ausgangspunkt“ des Geschehens in „Man Down“ dann plötzlich doch eher in den Hintergrund treten lassen… Gesellschaftskritisch, provokant und mit dem Finger am Puls der Zeit; fesselnd, bewegend und trotzdem stellenweise mit einer guten Portion Humor; seit langer Zeit wieder ein Buch, dass sehr nachdenklich machen kann (und sollte) …

  • Artikelbild-0