Lady Bag

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi-Preis; International (2. Platz) 2015

Ariadne Band 1228

Liza Cody

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 24.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist die Frau ohne Gesicht. Manche beleidigen sie, manche ignorieren sie. Manche geben etwas. Manche nur wegen des Hundes an ihrer Seite.
Sie ist die Frau ohne Gesicht, die genau weiss, wie die Strassen von London riechen.
Eines Abends läuft ihr in der Innenstadt der Teufel persönlich über den Weg. Statt sich zu verstecken, beschliesst sie ihn zu beschatten: Sie will wissen, wo er wohnt. Eine Entscheidung, die schwerwiegende Folgen hat.
Sie erwacht mit zertretenem Kopf in einem Krankenhausbett und wird mit einem fremden Namen angesprochen. Anscheinend hält man sie für eine gewisse Natalie Munrow, deren Handtasche sie bei sich hat.
Bei erster Gelegenheit nimmt sie Reissaus und taucht ab. Was allerdings gar nicht so leicht ist, wenn man auf der Strasse lebt und einem aus allen Zeitungen das eigene lädierte Gesicht entgegenblickt!
Dann stellt sich heraus, dass die wahre Natalie Munrow ermordet wurde …

Liza Cody, gebürtige Londonerin mit Gossenerfahrung, studierte Kunst und arbeitete u.?a. als Roadie, als Fotografin, Malerin und Möbeltischlerin, bevor sie zum Schreiben kam. Ihre Kriminalromane um die Londoner Privatdetektivin Anna Lee wurden mit etlichen Preisen ausgezeichnet, in mehrere Sprachen übersetzt und fürs Fernsehen verfilmt. In den Neunzigern begann sie mit der weltweit als Genrebreaker berühmt gewordenen Bucket-Nut-Trilogie um Catcherin Eva Wylie, für die sie u.?a. den Silver Dagger erhielt. Es folgten vier weitere Romane. Lady Bag, der neueste, erschien in England im Herbst 2013. Liza Cody lebt in London.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 16.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86754-228-9
Verlag Argument Verlag mit Ariadne
Maße (L/B/H) 18/11.6/3 cm
Gewicht 278 g
Auflage 1. Erstauflage
Übersetzer B. Szelinski, Else Laudan

Weitere Bände von Ariadne

  • Zügellos Zügellos Dominique Manotti Band 1193
    • Zügellos
    • von Dominique Manotti
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Abpfiff Abpfiff Dominique Manotti Band 1197
    • Abpfiff
    • von Dominique Manotti
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Das schwarze Korps Das schwarze Korps Dominique Manotti Band 1206
    • Das schwarze Korps
    • von Dominique Manotti
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Schwarzes Gold Schwarzes Gold Dominique Manotti Band 1213
    • Schwarzes Gold
    • von Dominique Manotti
    • eBook
    • Fr. 11.00
  • Ausbruch Ausbruch Dominique Manotti Band 1218
    • Ausbruch
    • von Dominique Manotti
    • eBook
    • Fr. 10.00
  • Lichtschacht Lichtschacht Anne Goldmann Band 1220
    • Lichtschacht
    • von Anne Goldmann
    • eBook
    • Fr. 9.00
  • Gewaltkette Gewaltkette Anita Nair Band 1226
    • Gewaltkette
    • von Anita Nair
    • Buch
    • Fr. 27.90
  • Krokodile und edle Ziele Krokodile und edle Ziele Liza Cody Band 1227
    • Krokodile und edle Ziele
    • von Liza Cody
    • Buch
    • Fr. 28.90
  • Lady Bag Lady Bag Liza Cody Band 1228
    • Lady Bag
    • von Liza Cody
    • Buch
    • Fr. 21.90
  • Am roten Fluss Am roten Fluss Marcie Rendon Band 1229
    • Am roten Fluss
    • von Marcie Rendon
    • Buch
    • Fr. 17.90
  • Blut Salz Wasser Blut Salz Wasser Denise Mina Band 1230
    • Blut Salz Wasser
    • von Denise Mina
    • (2)
    • Buch
    • Fr. 28.90
  • Kesseltreiben Kesseltreiben Dominique Manotti Band 1231
    • Kesseltreiben
    • von Dominique Manotti
    • (3)
    • Buch
    • Fr. 28.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2020
Bewertet: anderes Format

Ein Krimi der besonderen Art:"Lady Bag" ist eine Londoner Obdachlose mit einem Faible für Rotwein und einer Ex-Windhündin namens "Elektra"-mit der sie auch spricht,wenn sie einiges intus hat. Als sie die männliche Ursache all ihrer Probleme wiedertrifft, wird es wild + gefährlich

"Irre alte Schrulle mit Hund"
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 08.12.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein grossartiger Kriminalroman, der sich dem Thema Armut und Randständigkeit mit der nötigen, ehrlichen Bitterkeit widmet, ohne jedoch den Humor zu verbannen. Der Klappentext, der eine "irre alte Schrulle mit Hund" zeichnet, lügt nicht, wobei sie trotz grösseren Mengen algerischen Rotweins den Blick für das Wesentliche nicht ver... Ein grossartiger Kriminalroman, der sich dem Thema Armut und Randständigkeit mit der nötigen, ehrlichen Bitterkeit widmet, ohne jedoch den Humor zu verbannen. Der Klappentext, der eine "irre alte Schrulle mit Hund" zeichnet, lügt nicht, wobei sie trotz grösseren Mengen algerischen Rotweins den Blick für das Wesentliche nicht verliert.

Streets of London
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sie wird nicht beachtet, sie hat kein Gesicht, sie lebt auf der Strasse, sie ist froh über jede Münze die sie bekommt, wahrscheinlich weniger wegen ihr, sondern wegen dem Hund an ihrer Seite. Doch eines Tages trifft sie ihn wieder. Für sie der Teufel, der ihr das Leben versaut hat. Sie beschließt ihn zu verfolgen, zu beobachten.... Sie wird nicht beachtet, sie hat kein Gesicht, sie lebt auf der Strasse, sie ist froh über jede Münze die sie bekommt, wahrscheinlich weniger wegen ihr, sondern wegen dem Hund an ihrer Seite. Doch eines Tages trifft sie ihn wieder. Für sie der Teufel, der ihr das Leben versaut hat. Sie beschließt ihn zu verfolgen, zu beobachten. Unverhofft taucht dann noch "Ladyboy" auf, sein leben durch Prostitution finanzierend. Das aufbauen von Empathie zwischen den beiden ist spannend, witzig, und endet auch nicht in Rührseligkeit. Denn beseelt ist Lady Bag vor allem von einem: von Rache, und die ist bekanntermaßen am besten kalt genossen.


  • Artikelbild-0