Neue Zeiten - Altes Recht

Die Anwendung von NS-Gesetzen durch deutsche Gerichte nach 1945

Zeitgeschichte im Gespräch Band 24

Martin Löhnig

eBook
eBook
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der Alliierte Kontrollrat hat zahlreiche deutsche Gesetze aus der NS-Zeit zwischen 1933 und 1945 wegen nationalsozialistischer Inhalte aufgehoben. Die Mehrzahl dieser Gesetze blieb jedoch in Kraft. Die deutschen Gerichte standen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor der Aufgabe, diese Normen unter grundlegend veränderten Bedingungen anzuwenden. Wie sie mit dieser Herausforderung umgingen, zeigt Martin Löhnig am Beispiel des Familien- und Arbeitsrechts. Der Jurist und Rechtshistoriker wirft damit ein neues Schlaglicht auf ein wichtiges, aber oft vergessenes Kapitel deutscher Rechtsgeschichte am Übergang von der Diktatur zur Demokratie.

Martin Löhnig, Universität Regensburg.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 124 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783110402582
Verlag Walter de Gruyter
Dateigröße 530 KB

Weitere Bände von Zeitgeschichte im Gespräch

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0