Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Mord erster Klasse / Wells & Wong Bd. 3

Der dritte Fall für Wells & Wong

Wells & Wong 3

(4)
Nach den schockierenden Morden im Internat und auf Fallingford nimmt Hazels Vater seine Tochter und ihre Freundin Daisy mit auf eine Reise im berühmten Orientexpress. Klar, dass jeder ihrer Mitreisenden in der ersten Klasse etwas zu verbergen hat. Angeblich soll sogar ein Spion im Zug sein! Als ein Passagier ermordet aufgefunden wird, nimmt die Detektei Wells & Wong die Ermi?ttlungen auf. Doch sie scheinen es mit einem Mörder zu tun zu haben, der sich einfach in Luft aufgelöst hat – und mit einigen anderen Spürnasen, die den Fall genauso entschlossen aufklären wollen.
Portrait
Robin Stevens wurde zwar in Kalifornien geboren, wuchs aber in einem College in Oxford, gleich neben dem Wohnhaus von Alice im Wunderland, auf. Schon in frühester Kindheit wollte sie entweder Hercule Poirot oderAgatha Christie werden. Als das mit dem beeindruckenden Schnauzbart nichts wurde, entschied sie sich für eine Karriere als Krimiautorin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 21.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95728-053-4
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 21,7/14,2/3,4 cm
Gewicht 466 g
Abbildungen 4 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Übersetzer Nadine Mannchen
Verkaufsrang 21.674
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Wells & Wong

  • Band 1

    45327005
    Mord ist nichts für junge Damen / Wells & Wong Bd. 1
    von Robin Stevens
    (17)
    Buch
    Fr.26.90
  • Band 2

    48024286
    Teestunde mit Todesfall / Wells & Wong Bd. 2
    von Robin Stevens
    (7)
    Buch
    Fr.26.90
  • Band 3

    64495418
    Mord erster Klasse / Wells & Wong Bd. 3
    von Robin Stevens
    (4)
    Buch
    Fr.25.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    89158738
    Feuerwerk mit Todesfolge / Wells & Wong Bd. 4
    von Robin Stevens
    (3)
    Buch
    Fr.25.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Auf Agatha Christies Spuren
von einer Kundin/einem Kunden aus Eisenach am 09.07.2018

Hazels Vater ist von der erneuten Verwicklung seiner Tochter in einen Mordfall alles andere als begeistert. Deshalb kommt er in ihren Sommerferien extra nach Europa, um mit ihr den Kontinent während einer Fahrt im Orient-Express zu erkunden. Da Daisys Eltern gerade zu dieser Zeit im Prozess um den Mord... Hazels Vater ist von der erneuten Verwicklung seiner Tochter in einen Mordfall alles andere als begeistert. Deshalb kommt er in ihren Sommerferien extra nach Europa, um mit ihr den Kontinent während einer Fahrt im Orient-Express zu erkunden. Da Daisys Eltern gerade zu dieser Zeit im Prozess um den Mord während der Osterferien aussagen müssen, lädt er Hazels Freundin ein, sie zu begleiten. Im Gegensatz zu Mr Wong weiß Daisy aus dem im Vorjahr erschienenen Roman Agatha Christies allerdings schon, dass Reisen in diesem Zug nicht ganz ungefährlich sind. Tatsächlich stellt sich heraus, dass die Mitreisenden im Wagen eine eigenartige Mischung darstellen. Und natürlich lässt ein Mord nicht lange auf sich warten. Nachdem in den vorhergehenden Bänden im Internat, das die beiden Protagonistinnen besuchen, und in Daisys Elternhaus gemordet wurde, verlegt Robin Stevens den Handlungs- und Tatort diesmal in den berühmten Orient-Express. Dass Agatha Christies berühmter Roman als Reiselektüre Daisys sogar in die Handlung eingebaut wurde, stellt natürlich eine nette Reminiszenz dar. Da auch die vergangenen Fälle vom Aufbau des Handlungsgerüsts eindeutige Anklänge an die klassischen Krimis dieser Autorin aufwiesen, kann man das wohl als offizielle Bestätigung der Vorbildfunktion interpretieren. Überraschend ist, dass fernab der Heimat gleich mehrere aus ?Teestunde mit Todesfall? bekannte Charaktere wieder in Erscheinung treten. Robin Stevens gibt ihren beiden Heldinnen auch im Zug wieder Gelegenheit, ihre Beobachtungs- und Kombinationsgabe unter Beweis zu stellen. Erneut gibt es so viele anscheinend unwiderlegbare Beweise und Beobachtungen, dass der Mord eigentlich gar nicht möglich gewesen wäre. Die Leiche beweist natürlich das Gegenteil. Alle Verdächtigen haben felsenfeste Alibis. Viele von ihnen waren zum fraglichen Zeitpunkt sogar gemeinsam mit Daisy und Hazel im Speisewagen. Natürlich finden die beiden jungen Detektivinnen am Ende den Fehler in ihren eigenen Schlussfolgerungen und lösen den Fall. Während Tathergang und Beweise am Ende jedoch völlig schlüssig und logisch erscheinen, gibt es in der Rahmenhandlung leider erhebliche Logiklücken. So geschieht der Mord zur Zeit des Abendessens, und der Zug fährt die ganze Nacht über weiter, bis er am Morgen durch äußere Umstände (die nichts mit dem Mord zu tun haben) zu einem unplanmäßigen Halt gezwungen wird. Der Express bleibt den ganzen Tag auf offener Strecke stehen, bis es endlich weitergeht und die Leiche nach Belgrad gebracht und der Fall dort der Polizei übergeben werden kann. Das damalige Jugoslawien war aber auch im Handlungsjahr 1935 nicht so dünn besiedelt, dass man unterwegs keine kleineren Orte passiert hätte, wo man bei einem unplanmäßigen Halt die Polizei hätte alarmieren können. Außerdem hatten selbst die größten Dampfloks nicht ansatzweise genug Vorräte an Kohle und Wasser, um solche Strecken ohne Nachfüllung bewältigen zu können. Auch dieser Band der ?Ein Fall für Wells & Wong?-Reihe stellt wieder eine sehr unterhaltsame, gelungene klassische Detektivgeschichte dar, die zu lesen einfach Freude macht. Mehrere krasse Logiklücken, die allerdings nicht den Fall an sich betreffen, verhindern diesmal allerdings die Maximal-Punktzahl. Fazit: Auch im 3. Mordfall müssen Daisy und Hazel wieder eine vertrackte Beweislage auf beste klassische Detektivweise entwirren.

Mord im Orient-Express 2.0
von Dr. M. am 13.06.2018

Spätestens beim dritten Band dieser Serie lässt sich nicht mehr übersehen, dass seine Autorin eine glühende Verehrerin von Detektivromanen der guten alten Schule ist. Man liest, dass sie schon in frühester Kindheit entweder Hercule Poirot oder Agatha Christie werden wollte. Der dritte Band von Wells & Wong führt die... Spätestens beim dritten Band dieser Serie lässt sich nicht mehr übersehen, dass seine Autorin eine glühende Verehrerin von Detektivromanen der guten alten Schule ist. Man liest, dass sie schon in frühester Kindheit entweder Hercule Poirot oder Agatha Christie werden wollte. Der dritte Band von Wells & Wong führt die beiden jungen Damen in den Orient-Express in den 1930-er Jahren. Hazels Vater hat genug von den Mordermittlungen seiner Tochter und beschließt, dass er sie in eine andere Richtung trimmen müsste. Da Daisy in den Sommerferien noch immer nicht ins abgesperrte Fallingford zurückkehren kann, nimmt Vater Wong sie gleich einmal mit auf seine Europa-Bildungstour im Orient-Express für Tochter Hazel. Kaum ist man über die Alpen gekommen, geschieht auch schon ein Mord im Schlafwagen nach Istanbul. Selbstverständlich ermitteln Wells & Wong nun verdeckt, denn Papa Wong hat schließlich solche nicht damenhaften Tätigkeiten bei Strafe verboten. Dass Wells & Wong auch diesen Fall mit Bravour lösen, steht sowieso von Anfang an außer Frage. Für alle Fans dieser Serie wird auch der dritte Band eine Freude sein, denn man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass seine Autorin sich inzwischen wirklich in Hochform geschrieben hat. Die Fortsetzungen werden immer besser. Robin Stevens sieht sich in der Tradition der alten Krimis, in denen Fälle nur mit dem eigenen Verstand gelöst wurden. Das scheint etwas aus der Zeit gefallen zu sein, weil hier weder wilde Verfolgungsjagden noch irgendeine Supertechnik irgendeine Rolle spielen, mag aber gerade deshalb interessant sein. Eine schöne Fortsetzung und eine Anlehnung an Agatha Christie, auch wenn man wohl davon ausgehen kann, dass die Zielgruppe dieses Buches das Original nicht kennt.

Einer meiner absoluten Lieblingsreihen <3
von Ries Bücherhimmel am 08.11.2017

Hier könnt ihr euch meine Video - Rezi zu "Mord erster Klasse" von Robin Stevens anschauen :) Viel Spaß! https://youtu.be/KJY7VkPwMfs