Psychotherapeutische Perspektiven am Lebensende

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 64.90
Fr. 64.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 64.90

Accordion öffnen

eBook

ab Fr. 42.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Welches Potenzial bergen psychotherapeutische Ansätze für die Begleitung Sterbender? Ausgewiesene Expertinnen und Experten mit unterschiedlichsten psychotherapeutischen Wurzeln stellen erstmals in komprimierter und gleichermassen umfassender Darstellung ihre jeweiligen Ansätze und Erfahrungen zu diesem Thema vor. Das Resultat ist ein Kaleidoskop bereits etablierter Erkenntnisse und denkbarer, doch längst nicht ausgeschöpfter Möglichkeiten. Dabei beziehen die Beiträge nicht nur Position zur therapeutischen Haltung und dem ihr zugrunde liegenden Menschenbild. Im Fokus stehen ebenso praktische Einblicke in den palliativen und hospizlichen Berufsalltag sowie konkretes therapeutisch-technisches Methodenwissen. Darüber hinaus benennen die Autorinnen und Autoren aber auch die Grenzen ihrer Verfahren und neuralgische Punkte noch anstehender Entwicklungsschritte. Der Band lädt ein zum interdisziplinären Dialog und gibt wertvolle Impulse für eine Verbesserung der psychosozialen Versorgung von Menschen in palliativer Behandlung.

Urs C. E. Münch, Psychologischer Psychotherapeut mit Vertiefung Verhaltenstherapie, ist Psychotherapeut und Psychoonkologe im Viszeralonkologischen Zentrum Westend und im Palliativteam in den DRK Kliniken Berlin | Westend. Er ist aktiv in der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)..
Prof. Dr. Annette Riedel ist Altenpflegerin, Gerontologin und hat einen Master in Palliative Care. Seit 2008 ist sie Professorin an der Hochschule Esslingen mit den Lehrschwerpunkten Pflegewissenschaft und Ethik..
Dr. Rainer Sachse, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, ausserplanmässiger Professor an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum, leitet das Institut für Psychologische Psychotherapie (IPP), Bochum. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören: Persönlichkeitsstörungen, Psychosomatik, Klärungsorientierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie..
Prof. Dr. Jürgen Kriz, approbierter Psychologischer Psychotherapeut, ist Emeritus für Psychotherapie und Klinische Psychologie an der Universität Osnabrück. Er hatte zudem über 25 Jahre einen Lehrstuhl in Statistik, Forschungsmethoden und Wissenschaftstheorie und zahlreiche Gastdozenturen im Ausland inne. Er ist Ehrenmitglied mehrerer psychotherapeutischen Fachgesellschaften. Zu seinen Auszeichnungen gehören u. a. der Viktor-Frankl-Preis der Stadt Wien (2004), der AGHPT-Award der Arbeitsgemeinschaft Humanistische Psychotherapie (2014) und der Ehrenpreis der Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung (GwG)..
Dipl.-Psych. Jan Gramm, Studium der Psychologie und der Kunstpädagogik, ist als Psychologe im ambulanten Palliativ-Team in Friedberg (Hessen) tätig sowie als Dozent in der Weiterbildung Palliativmedizin für Ärzte und in Palliative Care-Kursen..
Dr. med. Luise Reddemann ist Fachärztin für Nervenheilkunde und für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytikerin, Lehranalytikerin, Honorarprofessorin für Psychotraumatologie und Medizinische Psychologie an der Universität Klagenfurt. Sie entwickelte die Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT)..
Heiner Melching ist Sozialpädagoge und seit 1995 in verschiedenen Bereichen der Trauer- und Krisenbegleitung sowie als Bestatter tätig. Von 1999 bis 2008 war er Geschäftsführer und Leiter der Beratungsstelle des Vereins Verwaiste Eltern und Geschwister Bremen e. V. Seit 2009 ist er Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) in Berlin..
Prof. em. Dr. phil. Helmwart Hierdeis ist Psychoanalytiker und war als Erziehungswissenschaftler an den Universitäten Bamberg, Erlangen-Nürnberg, Innsbruck und Bozen-Brixen tätig..
Dr. rer. med. Daniel Berthold, Diplom-Psychologe, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Medizinischen Klinik V, Internistische Onkologie und Palliativmedizin, Universitätsklinikum Giessen und Marburg, Standort Giessen. Er ist Mitbegründer des Instituts für Palliativpsychologie in Frankfurt am Main..
Dipl.-Psych. Jan Gramm, Studium der Psychologie und der Kunstpädagogik, ist als Psychologe im ambulanten Palliativ-Team in Friedberg (Hessen) tätig sowie als Dozent in der Weiterbildung Palliativmedizin für Ärzte und in Palliative Care-Kursen..
Manfred Gaspar M. A., Studium der Psychologie, Soziologie, Geschichte der Medizin, Sozialpädagogik, ist Psychoonkologischer Konsiliarius im Städtischen Krankenhaus Kiel. Universitäre, fachhochschulische und fachschulische Dozententätigkeit in den Bereichen Psychologie, Soziologie, Pädagogik, Psychoonkologie und Palliativmedizin..
Prof. Dr. med. Ulf Sibelius, Facharzt für Innere Medizin mit den Zusatzbezeichnungen Palliativmedizin, Spezielle Schmerztherapie und Notfallmedizin, ist Leiter des klinischen Schwerpunktes Internistische Onkologie und Palliativmedizin und stellvertretender Direktor der Medizinischen Klinik IV/V am Universitätsklinikum Giessen und Marburg GmbH, Standort Giessen. Lehrbeauftragter für Palliativmedizin am Fachbereich Medizin und Zahnmedizin der Universität Giessen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Daniel Berthold, Jan Gramm, Manfred Gaspar, Ulf Sibelius
Seitenzahl 376
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-525-40288-7
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Maße (L/B/H) 23.8/16.2/3 cm
Gewicht 749 g
Abbildungen mit 12 Abbildungen und 3 Tabellen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0