Warenkorb

Verliere mich. Nicht.

Berühre mich nicht Reihe Band 2

Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt - und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?

"Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschliessend liebevoll wieder zusammen." Mona Kasten

Das grosse Finale der mitreissenden Liebesgeschichte von Sage und Luca!
Portrait
Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 470 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 26.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783736306394
Verlag LYX
Dateigröße 1788 KB
Verkaufsrang 1781
eBook
eBook
Fr. 13.90
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Berühre mich nicht Reihe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: leider etwas langatmig und vorhersehbar, trotzdem sehr fesselnd geschrieben

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Inhalt Der zweite Band um Sage&Luca! Wie geht es nach der dramatischen Trennung im ersten band weiter? Werden sich sage und Luca versöhnen? Wird Sage ihre Ängste überwinden? Es bleibt spannend! Persönliche Meinung Man hat sich dieser zweite Band gezogen. Nachdem mir ja schon bei Band eins klar war, wie der aufhören würde, war mir in Band zwei ach schon ziemlich schnell klar, wohin der gehen würde. (Spoiler: alleine diese Geschenke? Lol sorry, wie dumm kann man sein?) Die erste Hälfe des Buches geht es vor allem um Sage und wie sie mit der Trennung klarkommt. Ich konnte, trotz guten Beschreibungen, nicht immer ganz nachvollziehen, wieso sie so handelte, wie sie es tat. Sehr oft macht sie unüberlegte Sachen, redet sich Dinge ein die nicht so sind und macht grundsätzlich einfach nichts um voranzukommen. Die ganze Thematik mit IHM. Ich hätte mir die Haare ausreissen können! (Spoiler: es war ja wohl SO klar, dass der auftaucht... hatte aber schon in Band eins damit gerechnet...) Fand es auch eher schade, dass sie sich ihren Freunden und auch Luca gegenüber nicht wirklich öffnen konnte. Besonders Luca gegenüber. Was mich auch etwas gestört hat, war die Tatsache, dass Sage in diesem Buch kaum noch Angst hatte. Im ersten Buch konnte sie kaum mit jemandem im gleichen Raum sitzen, hier sind Umarmungen, Küsse (nicht mit Luca) und sogar Sex kein Problem. Das kam mir so vor, wie wenn Sage ihr Trauma nur hatte, damit es ein Drama in diesem Buch gab. (Lol ist ja auch so, aber ihr wisst was ich meine) Toll fand ich allerdings die Ausarbeitung der Nebencharakteren! Leider wurde da sehr viel angeschnitten, Fragen aufgeworfen, die dann nicht beantwortet wurden und mich mit einem leichten Fragezeichen über dem Kopf zurücklassen... Trotz den vielen (für mich) zu bemängelnden Punkten war das Buch interessant, lies sich superflüssig lesen und war für mich, die sonst keine New Adult Bücher lies, ganz gut. Fazit: leider etwas langatmig und vorhersehbar, trotzdem sehr fesselnd geschrieben

Kundenbewertungen

Durchschnitt
176 Bewertungen
Übersicht
121
38
13
4
0

Ein weiter Teil für Herzklopfen
von Rebecca aus Wien am 20.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Auch diesen Band habe ich so schnell verschlungen, dass ich am liebsten wieder von vorne begonnen hätte! Die Protagonisten erleben so eine wichtige Reise in diesem Buch (ebenso im ersten natürlich) und auch, wenn es ein heftiges Thema ist, hat Laura Kneidl mal wieder Wunder bewirkt mit diesem Buch! Einfach nur weiter zu empfehle... Auch diesen Band habe ich so schnell verschlungen, dass ich am liebsten wieder von vorne begonnen hätte! Die Protagonisten erleben so eine wichtige Reise in diesem Buch (ebenso im ersten natürlich) und auch, wenn es ein heftiges Thema ist, hat Laura Kneidl mal wieder Wunder bewirkt mit diesem Buch! Einfach nur weiter zu empfehlen!!

Eine großartige Forsetzung!!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Nach dem plötzlchen Ende vom ersten Band musste ich natürlich direkt weiterlesen und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Erneut haben Sage und Luca mich sofort mit ihrer Geschichte in den Bann gezogen und die Seiten sind nur so dahingeflogen!!

Viele unwichtige Szenen
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2020

Leider bin ich nocht so schnell n den zweiten Teil gekommen wie in den ersten. Auch war ihre Angst manchmal gänzlich in den Hintergrund geraten und dann war sie plötzlich wieder da. Das war beim ersten Band viel intensiver spürbar. Und irgenwann mal nervte auch ihr Mantra. Schade auch, dass es so viele herbeigezwungene Szenen g... Leider bin ich nocht so schnell n den zweiten Teil gekommen wie in den ersten. Auch war ihre Angst manchmal gänzlich in den Hintergrund geraten und dann war sie plötzlich wieder da. Das war beim ersten Band viel intensiver spürbar. Und irgenwann mal nervte auch ihr Mantra. Schade auch, dass es so viele herbeigezwungene Szenen gab, die irgenwie ins Nichts führten. Warum wurde der Protagonist verprügelt? Ich dachte, es wäre ER gewesen, doch dieses Rätsel blieb ungelöst, bzw hatte keine Bedeutung, schlussendlich ging es nur darum, dass die beiden alleine in der Wohnung waren und sie sich etwas näher kamen. Auch das Kleiderausmisten mit ihrer Freundin ergab irgendwie keinen Sinn. Wofür war die Szene gut? Ich finde, man hätte aus beiden Romanen einen machen können. Den Schluss fand ich dann auch etwas banal und unglaubwürdig. Der Protagonist auch zu reif für sein Alter. Trotzdem, ich mag die beiden und deren Geschichte, ich konnte gut mitfühlen.