Meine Filiale

Das Jahrhundertversprechen

Historischer Roman

Jahrhundertsturm Band 3

Richard Dübell

(70)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
Fr. 19.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung


Berlin in den Zwanziger Jahren: Der atemlose Tanz auf dem Vulkan

Die Weimarer Republik 1921: Der erste Weltkrieg ist seit drei Jahren zu Ende und wirft dennoch lange Schatten, auch auf die Familie von Briest. Otto und Hermine von Briest stehen kurz vor dem Bankrott. Ihre Tochter Luisa hofft auf eine Karriere beim Film. Trotz Inflation und Wirtschaftskrise strömen die Menschen in die Varietés, die Lichtspielhäuser und auf die neu entstandenen Autorennstrecken. Dort versucht sich Max Brandow zu beweisen, der Ziehsohn der Briests. Otto und Hermine haben ihn vor einem Ende in der Gosse bewahrt. Max bindet ein Versprechen an die Briests und vor allem an Luisa, dem er alles unterordnet – auch sein persönliches Glück. Den Rausch der Geschwindigkeit sucht auch Sigurd von Cramm, dessen Familie mit den Briests seit Generationen verfeindet ist. In den extremen politischen Strömungen der Zeit findet er eine neue Heimat – und eine Möglichkeit, den Untergang der Briest voranzutreiben.

Der fulminante Höhepunkt von Richard Dübells "Jahrhundertsturm"-Trilogie

 

Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit der Liebe seines Lebens in Landshut. Er zählt zu den beliebtesten deutschsprachigen Autoren historischer Romane, schreibt aber auch Krimis. Seine Bücher standen mehrfach auf der Spiegels-Bestsellerliste und wurden in vierzehn Sprachen übersetzt. Er ist Kulturpreisträger seiner Heimatstadt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 08.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28966-3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 20.5/13.4/3.2 cm
Gewicht 495 g
Auflage 2. Auflage

Weitere Bände von Jahrhundertsturm

Kundenbewertungen

Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
46
21
3
0
0

Gute Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 25.12.2020

Der Abschluss der Jahrhundert-Trilogie führt uns in die wilden zwanziger Jahre, zu den ersten Automobilrennen und ins aufkommende Filmgeschäft. Obwohl es der dritte Band ist, kann er durchaus für sich gelesen werden. Die Charaktere und die Probleme, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen, sind glaubhaft dargestellt und man ... Der Abschluss der Jahrhundert-Trilogie führt uns in die wilden zwanziger Jahre, zu den ersten Automobilrennen und ins aufkommende Filmgeschäft. Obwohl es der dritte Band ist, kann er durchaus für sich gelesen werden. Die Charaktere und die Probleme, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen, sind glaubhaft dargestellt und man fiebert als Leser Seite um Seite mit. Ein wirklich schöner Roman.

Super spannend!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 03.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieser Roman ist eine Fortsetzung, kann aber auch gut einzeln gelesen werden. Er ist wieder unheimlich aufregend geschrieben. Die Personen sind gut dargestellt und die ganze Geschichte zieht einen förmlich hinein. Unbedingt empfehlenswert!!!

1930 oder heute?
von einer Kundin/einem Kunden aus Mühlethurnen am 05.05.2019

Der dritte und letzte Teil der Familiensaga von Briest gibt Einblick in die ersten Autorennen sowie die Entstehung des Filmgeschäfts im "alten" Deutschland. Wie schwer sich Deutschland nach dem 1. Weltkrieg tat um wieder die Wirtschaft in Gang zu bringen, wird ausführlich beschrieben. Die Not der Menschen führte dazu, dass sich ... Der dritte und letzte Teil der Familiensaga von Briest gibt Einblick in die ersten Autorennen sowie die Entstehung des Filmgeschäfts im "alten" Deutschland. Wie schwer sich Deutschland nach dem 1. Weltkrieg tat um wieder die Wirtschaft in Gang zu bringen, wird ausführlich beschrieben. Die Not der Menschen führte dazu, dass sich nationalistische Kreise ungehindert ausbreiten konnten und damit den Weg zum 2. Weltkrieg vorbereitet haben. Parallelen zu heute sind sichtbar und lassen den Leser fassungslos zurück.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4