Wiederverwendung von Antike im Mittelalter

Die Sicht des Archäologen und die Sicht des Historikers

Hans-Lietzmann-Vorlesungen Band 7

Arnold Esch

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 81.90
Fr. 81.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 81.90

Accordion öffnen
  • Wiederverwendung von Antike im Mittelalter

    De Gruyter

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 81.90

    De Gruyter

eBook (PDF)

Fr. 67.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Diese öffentliche Vorlesung wird jährlich veranstaltet im Andenken an den Kirchenhistoriker Hans Lietzmann (1875–1942), den Nachfolger Adolf von Harnacks als Leiter des Akademienunternehmens Die Griechischen Christlichen Schriftsteller der ersten Jahrhunderte (GCS). Es wird dazu jeweils ein international bedeutender Referent bzw. eine Referentin aus dem Bereich der Altertumswissenschaften, Archäologie, Philologie, Religionswissenschaft oder Theologie eingeladen. Die Vorträge behandeln zentrale Themen der antiken Religionsgeschichte mit einer Bedeutung für die Gegenwart.

Arnold Esch, Klassischer Archäologe und Historiker, ist emeritierter Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Bern und leitete 1988–2001 das Deutsche Historische Institut in Rom.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 18.04.2005
Verlag De Gruyter
Seitenzahl 100
Maße (L/B/H) 21.2/13.7/1.2 cm
Gewicht 126 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-018426-6

Weitere Bände von Hans-Lietzmann-Vorlesungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0