Meine Filiale

Delirium - Pandemonium - Requiem: Band 1-3 der romantischen Amor-Trilogie im Sammelband

Lauren Oliver

(8)
eBook
eBook
Fr. 19.00
Fr. 19.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Die spannende Serie um Liebe und Freiheit von Bestseller-Autorin Lauren Oliver ("Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie")
Was, wenn Liebe verboten wäre? Diese Frage stellt die romantische und fesselnde Amor-Trilogie (Delirium - Pandemonium - Requiem). Sie erzählt die Geschichte von Lena, in deren Welt die Liebe als gefährliche Krankheit gilt. Mit achtzehn müssen sich alle Jugendlichen einem vorbeugenden Eingriff unterziehen. Danach läuft keiner mehr Gefahr, sich zu verlieben. Doch als Lena kurz vor ihrer Operation Alex kennenlernt, entwickelt sie sich von einer angepassten Mitläuferin zur Rebellin.
Alle drei Bände jetzt als E-Box!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 1216 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783646928167
Verlag Carlsen
Dateigröße 4792 KB
Übersetzer Katharina Diestelmeier
Verkaufsrang 33054

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
4
0
0
0

Absolut lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 21.07.2019

Eine wirklich tolle Geschichte. Gut geschrieben, spannend, erschreckend. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Das Ende hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht.

Liebe ist eine Krankheit.
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2017

Lauren Oliver zeigt, wie es wäre, wenn die Menschheit keine Liebe empfinden könnte. Sie wirken allem gegenüber gleichgültig und sind willenlose Sklaven der Gesellschaft, ohne dass es sie stört. Kurz vor dem Eingriff der Lena vor "Amor Deliria Nervosa" schützen soll, verliebt sie sich und entwickelt Zweifel gegenüber dem System,... Lauren Oliver zeigt, wie es wäre, wenn die Menschheit keine Liebe empfinden könnte. Sie wirken allem gegenüber gleichgültig und sind willenlose Sklaven der Gesellschaft, ohne dass es sie stört. Kurz vor dem Eingriff der Lena vor "Amor Deliria Nervosa" schützen soll, verliebt sie sich und entwickelt Zweifel gegenüber dem System, an das sie überzeug geglaubt hat. Man erkundet diese erschreckende Welt durch Lenas Augen und bekommt mit, wie sie von einer System Anhängerin zur Rebellin wird. Spannend, erschreckend und mitreißend.

von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 07.09.2017
Bewertet: anderes Format

Was ist Freiheit in einer Welt, in der die Liebe das Übel alles Bösen ist? Tolle Dystopie-Trilogie, die einem vor lauter Spannung schlaflose Nächte beschert. Unbedingt lesen!


  • Artikelbild-0