Warenkorb

Magische Weihnachtswelt - Lassen Sie sich von unseren Geschenkideen verzaubern

Redouté. The Book of Flowers

Das Buch der Blumen - Le livre des fleurs

Pierre-Joseph Redouté stand hoch im Kurs. Der offizielle Hofmaler von Königin Marie-Antoinette (die ihn angeblich einmal um Mitternacht herbeizitierte, um einen Kaktus zu porträtieren) und spätere Liebling von Josephine Bonaparte brachte Blumen in die allerhöchsten Kreise und setzte den chaotischen Umwälzungen der Französischen Revolution die Anmut seiner perfekt gezeichneten Blüten entgegen.

Dieser Band vereint sämtliche Farbstiche aus Redoutés Meisterwerken Les Roses (Die Rosen) und Choix des plus belles fleurs (Auswahl der schönsten Blumen), ergänzt um die schönsten Tafeln aus Les Liliacées (Die Lilien) und beschwört die vergangene Schönheit Pariser Gewächshäuser und Gärten herauf.

Königin Marie-Antoinette begeisterte sich für seine so präzisen wie anmutigen Blumenbilder ebenso wie Josephine Bonaparte: Unbeirrt von den Wirren der Französischen Revolution, fertigte Pierre-Joseph Redouté Hunderte von Blumentafeln an, die ihn zum legendären Doyen der Blumenmalerei machten. Die handkolorierten Stiche dieses Bandes beschwören die Schönheit und Pracht längst vergangener Pariser Gärten und Gewächshäuser herauf.
Rezension
Einer der begabtesten botanischen Künstler aller Zeiten.“
Victoria Magazine, Montgomery
Portrait
H. Walter Lack ist Professor an der Freien Universität Berlin und war bis August 2014 Direktor am Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem. Er ist einer der herausragenden Experten der Geschichte der Botanik und hat vor allem über die kulturgeschichtlichen Folgen des globalen Transfers von Nutz- und Zierpflanzen geforscht. Bei TASCHEN sind von ihm Ein Garten Eden und Das Buch der Palmen erschienen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 23.08.2018
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
ISBN 978-3-8365-6893-7
Verlag Taschen Deutschland GmbH
Maße (L/B/H) 35.5/26.8/5.7 cm
Gewicht 4210 g
Abbildungen mit zahlreichen Farbabbildungen
Verkaufsrang 103986
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 96.90
Fr. 96.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein wunderbares Buch
von Sandra Matteotti aus Zürich am 07.08.2018

Pierre-Joseph Redouté kam schon in jungen Jahren mit der Botanik in Berührung: Ein Mönch der Abtei S. Hubert führte ihn in dieselbe ein und hat damit wohl seine Liebe zu den Blumen geweckt. Später ging Redoute nach Amsterdam, wo er das Werk des berühmten Blumenmalers Jan van Huysum studierte, nachher nach Paris, um als Dekorateu... Pierre-Joseph Redouté kam schon in jungen Jahren mit der Botanik in Berührung: Ein Mönch der Abtei S. Hubert führte ihn in dieselbe ein und hat damit wohl seine Liebe zu den Blumen geweckt. Später ging Redoute nach Amsterdam, wo er das Werk des berühmten Blumenmalers Jan van Huysum studierte, nachher nach Paris, um als Dekorateur und Bühnenmaler zu arbeiten. Er weckte mit seinem Können bald die Aufmerksamkeit und wurde fortan mit seiner Blumen-Aquarellmalerei gefördert, unter anderem von der Königin Marie Antoinette und später von der Kaiserin Joséphine. Der vorliegende Bildband präsentiert über 2000 seiner detailgetreuen und anmutigen Zeichnungen. Ergänzend liefert Professor H. Walter Lack, Experte für die Geschichte der Botanik, einen erläuternden Text, welcher in drei Sprachen publiziert ist. Das Buch ist mit seinen 608 Seiten, um die 4,5 kg und den Massen 26,7 x 5,7 x 36,2 cm imposant, es besticht durch eine hochwertige Verarbeitung, klare Farben, ein schönes Layout. Ein wunderbares Buch, um in die filigrane Welt der Blumen und Blüten einzutauchen. Ein wunderbares Buch, das einen Einblick in die Schönheit der Blumenpracht der vergangenen Pariser Gärten sowie in das herausragende Können des Künstlers Pierre-Joseph Redouté gibt. Fazit Ein wunderbares Buch für Blumenliebhaber und Bewunderer herausragender Zeichenkunst. Absolute Empfehlung.

Mein Eindruck
von HSL am 07.03.2018

Noch nie war ich so sehr von einem Buch überwältigt! Das Exemplar hat einerseits 608 Seiten, ist knapp 4500 g schwer und besticht mit einer nicht alltägliche Formatgröße von ca. 27 x 6 x 36 cm. Dieses Buch ist der absolute Hingucker und eine wahrhaft grandiose Idee. Dieses Werk beinhaltet eine Sammlung des begabtesten botanisch... Noch nie war ich so sehr von einem Buch überwältigt! Das Exemplar hat einerseits 608 Seiten, ist knapp 4500 g schwer und besticht mit einer nicht alltägliche Formatgröße von ca. 27 x 6 x 36 cm. Dieses Buch ist der absolute Hingucker und eine wahrhaft grandiose Idee. Dieses Werk beinhaltet eine Sammlung des begabtesten botanischen Künstlers aller Zeiten, den sogenannten “Raphael of Flowers“. Pierre-Joseph Redoute war einer der bedeutensten französischen Maler und wurde durch seine Blumenaquarelle bekannt. Bis heute ist er einer der unumstrittensten Großmeister der Blumen- und Pflanzenmalerei. Mit den handcolorierten Strichen in diesem Band wird es zu einem unvergesslichen Spaziergang durch die eleganten Gärten des herrschaftlichen Paris zu den Zeiten Ludwigs XVI und Napoleons. Der Taschen Verlag veröffentlichte dieses Werk am 24. Februar 2018 in mehreren Sprachen. Auch die großartige Bindung, die farbliche Gestaltung der Klappendeckel, sowie das gut riechende Papier ist es wert hervorzuheben. Das Cover bietet nur eine winzige Vorschau darüber, was die edelsten und feinsten Blumen auf der Welt aussagen und werden mit der Darstellung im Inneren des Bandes wahrhaft übertroffen. Andererseits kann man auch Gschichtliches über die Entstehung und Gründung des botanischen Gartens, der am linken Ufer der Seine lag, erfahren. Durchaus hatte der Sonnenkönig Ludwig der XIV einen Anteil daran, dass Paris zu einer glänzenden Metropole in Europa aufstieg und ein überragendes Zentrum botanischer Forschungen wurde. Hier entstanden naturgetreue Darstellungen von Pflanzen aller Welt, die einmalig waren. Für erheblichen Wachstum der Sammlungen während der Kaiserzeit von Napoleon Bonaparte sorgten dann die Illustrationen von Pierre-Joseph Redoute. Mit über 2000 gemalten Planzendarstellungen von großer Naturtreue und Präzision bestechen diese Prachtwerke der lebenden Pflanzen, insbesondere der Liliengewächse und den betörenden Rosen. Aus einem gegebenen Anlass wendet sich der Maler später auch dem Thema Stillleben mit Blüten und Früchten zu. Auf Grund der sich veränderten Gesellschaft, des Geschmack und der Mode sank der Marktwert seiner Bilder und sie wurden zu ungünstigen Preisen versteigert. Die Reproduktionen von Drucken befinden sich nun indirekt in diesem Band, was einst die längst untergegangene Pracht der Gewächshäuser und Gärten in und um Paris erfreuten. Die Paradiesvogelblume oder Strelitzia ist eine meiner Lieblingsblumen und es reihen sich unter anderem die Barbedos Lilie, Hummerschere, Karibik-Schönlilie, Nektarine, Bengalrose und viele andere mit ein. Am Ende führt das deutsche alphabetische Index zu den gewünschten Blumen, Früchten, Sträuchern oder Gräsern. Als herausragendster Experte für Geschichte der Botanik ist der Professor H.Walter Lack bekannt und er verfasste die Texte des Buches, die ich gern mit 5 Sternen bewerte und eine klare Weiterempfehlung, auch für die großartige Arbeit des Verlages gebe.