Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4

Roman

Zamonien 4

Als der Pate des jungen Dichters Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterlässt er seinem Schützling nur wenig mehr als ein Manuskript. Dieses aber ist so makellos, dass Mythenmetz sich gezwungen sieht, dem Geheimnis seiner Herkunft nachzugehen. Die Spur führt nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher. Als der Held sie betritt, ist es, als würde er die Tür zu einer gigantischen Buchhandlung aufreissen. Er riecht den Anflug von Säure, der an den Duft von Zitronenbäumen erinnert, das anregende Aroma von altem Leder und das scharfe, intelligente Parfüm von Druckerschwärze. Einmal in den Klauen dieser buchverrückten Stadt, wird Mythenmetz immer tiefer hineingesogen in ihre labyrinthische Welt, in der Lesen noch eine wirkliche Gefahr ist, in der rücksichtslose Bücherjäger nach bibliophilen Schätzen gieren, Buchlinge ihren Schabernack treiben und der mysteriöse Schattenkönig herrscht.

Portrait
Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Grossschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie »Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers«, ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.

Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie »Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär«, »Die Stadt der Träumenden Bücher«, »Der Schrecksenmeister« und zuletzt »Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr« waren Bestseller.

Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641223045
Verlag Albrecht Knaus Verlag
Dateigröße 50349 KB
eBook
eBook
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Zamonien mehr

  • Band 1

    37384229
    Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär / Zamoninen Bd.1
    von Walter Moers
    (98)
    eBook
    Fr.25.90
  • Band 2

    71313931
    Ensel und Krete / Zamonien Bd.2
    von Walter Moers
    eBook
    Fr.11.90
  • Band 3

    4579949
    Rumo & Die Wunder im Dunkeln / Zamonien Bd.3
    von Walter Moers
    (57)
    Buch
    Fr.21.90
  • Band 4

    71313935
    Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4
    von Walter Moers
    eBook
    Fr.17.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    71313934
    Der Schrecksenmeister / Zamonien Bd.5
    von Walter Moers
    eBook
    Fr.12.90
  • Band 6

    30178047
    Das Labyrinth der Träumenden Bücher
    von Walter Moers
    (60)
    eBook
    Fr.14.90
  • Band 7

    35147366
    Das Schloss der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.7
    von Walter Moers
    Buch
    Fr.36.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Fabelhaft und magisch!“

Denny Engel, Buchhandlung Bern

Für mich DIE Liebeserklärung an die Literatur und die Phantasie! Sehr oft wurde es mir empfohlen und endlich habe ich es gelesen :) Walter Moers hat einen unglaublichen Einfallsreichtum und ein tolles komödiantisches Talent :) Man wird sofort in die Geschichte gezogen, die im Verlauf des Buches noch an Spannung anzieht und man will einfach immer MEHR! ;D Für jeden Buchliebhaber uneingeschränkt zu empfehlen, auch für solche die mit Fantasy nichts anfangen können :) Man lacht, man trauert, man staunt und so weiter. Die Lektüre dieses Buches ist einfach ein Genuss :) Sorry für diese Schwärmerei, aber für mich ist es wirklich so genial :D Unbedingt lesen!! Für mich DIE Liebeserklärung an die Literatur und die Phantasie! Sehr oft wurde es mir empfohlen und endlich habe ich es gelesen :) Walter Moers hat einen unglaublichen Einfallsreichtum und ein tolles komödiantisches Talent :) Man wird sofort in die Geschichte gezogen, die im Verlauf des Buches noch an Spannung anzieht und man will einfach immer MEHR! ;D Für jeden Buchliebhaber uneingeschränkt zu empfehlen, auch für solche die mit Fantasy nichts anfangen können :) Man lacht, man trauert, man staunt und so weiter. Die Lektüre dieses Buches ist einfach ein Genuss :) Sorry für diese Schwärmerei, aber für mich ist es wirklich so genial :D Unbedingt lesen!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
164 Bewertungen
Übersicht
142
13
6
3
0

Von Walter Moers aus dem Zarmonischen übersetzt.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Hildegunst von Mythenmetz der berühmte Zarmonische Schriftsteller und Autor von „Ensel und Krete“ nimmt uns, in seinem autobiografischen Roman, mit auf eine unfassbare Reise. Von seinem Dichtpaten ein schier perfektes Stück Literatur geerbt, macht sich der junge Lindwurmer auf nach Buchhaim. Er will den Verfasser dieses Textes ausfindig machen... Hildegunst von Mythenmetz der berühmte Zarmonische Schriftsteller und Autor von „Ensel und Krete“ nimmt uns, in seinem autobiografischen Roman, mit auf eine unfassbare Reise. Von seinem Dichtpaten ein schier perfektes Stück Literatur geerbt, macht sich der junge Lindwurmer auf nach Buchhaim. Er will den Verfasser dieses Textes ausfindig machen um bei diesem in die Lehre gehen zu können. In Buchheim angekommen begegnet der naive Dino skrupellosen Verlegern, überschätzen Autoren, skurrilen Buchhändlern, bibliophilen Kulten, blutrünstigen Buchjägern lesehungrigen Buchlingen, und nicht zu vergessen dem sagenumwobenen Homunkoloss. In dieser Stadt die mehr einem gigantischen Antiquariat gleicht, wird Mythenmetz in die Katakomben des unter Buchhaim liegenden Labyrinths verschleppt. Aus erster Hand erfahren wir von seinen Abenteuern in den tödlichen Gängen. Walter Moers hat in dieser wunderbaren Satire ein ganzes Universum erschaffen, das die gesamte Literatur vom Autor über den Verleger bis zum Leser herrlich auf den Arm nimmt. Noch nie habe ich so oft und so laut gelacht aufgrund des Textes der zwischen den Zeilen steht und wurde zusätzlich von der vorliegenden Abenteuergeschichte so gut unterhalten. Es ist ein wunderbares Buch für Bibliophile Vielleser aber auch unterhaltsam für sporadische Wochenendleser.

Unglaublich überwältigend
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover  Mir gefällt das Cover einigermaßen gut. Ich finde jedoch, dass es in der Büchermasse eher untergeht und nicht heraussticht.  Aber es passt gut zum Buch und ist einzigartig. Der Schreibstil Puh, der Schreibstil des Autors ist schwer zu fassen. Einerseits hat er so einen bildgewaltigen Stil, der das Lesen (mit den... Das Cover  Mir gefällt das Cover einigermaßen gut. Ich finde jedoch, dass es in der Büchermasse eher untergeht und nicht heraussticht.  Aber es passt gut zum Buch und ist einzigartig. Der Schreibstil Puh, der Schreibstil des Autors ist schwer zu fassen. Einerseits hat er so einen bildgewaltigen Stil, der das Lesen (mit den dazugehörigen Zeichnungen) zu einem großartigen Schauspiel im Geiste formt. Andererseits war der Schreibstil stellenweise ziemlich schwer zu lesen, ich konnte manchmal nichts mit den verwendeten Wörtern anfangen, wodurch es für mich abgehoben wirkte. Kurz gesagt: der Schreibstil ist etwas besonderes und schön, aber schwer zu lesen. Dadurch hatte ich auch ziemlich lange an dem Buch zu knabbern.  Die Handlung  Zur Handlung gibt es nur ein passendes Wort, das beschreibt, was ich während dem Lesen empfunden habe: überwältigend. Die Handlung ist unglaublich und etwas, das ich noch nie gelesen oder in irgendeiner Weise gesehen habe. Ich war die ganze Zeit über überwältigt von der Geschichte und vollkommen in diese wundervolle große Welt eingetaucht. Es gab Stellen, an denen ich mit dem Lesen nicht aufhören konnte, aber genauso hab es auch Stellen, an denen ich das Buch zu jeder Zeit zur Seite legen konnte. Durch die detailreichen Beschreibungen hat sich das Buch sehr in die Länge gezogen, was sowohl positiv als auch negativ ist. Es war an manchen Stellen einfach zu viel der Ausführlichkeit. Dennoch hat mir die Handlung von Anfang bis zum Ende sehr gut gefallen! Die Charaktere  Genau sowie die Handlung sind auch die Charaktere ziemlich überwältigend. Der Autor bietet uns hier eine bunte Mischung aus allem möglich, was nur die Fantasie erschaffen kann. Es war unglaublich immer mehr Wesen der zamonischen Welt kennenzulernen. Auch in diesem Punkt bietet der Autor dem Leser ein Spektrum an Neuartigkeit!  Fazit Das Buch ist ein Leseerlebnis der besonderen Art. Wie gesagt ist es unglaublich faszinierend und ein wahres Vergnügen.  Auch wenn mich das Buch nicht so sehr gefesselt hat, wie ich erwartet habe, bin ich traurig und froh zugleich es beendet zu haben. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall jedem Leser, egal welche Genrevorlieben ihr habt, empfehlen! Dieses Buch beschreibt die Liebe zu Bücher wie kein anderes Werk und ist fast schon ein Muss für jeden begeisterten Vielleser.

Ganz große Literaturwissenschaft!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Entgegen meiner normalen Herangehensweise habe ich mich hier nicht an die Reihenfolge aller verwandter Bücher gehalten und habe mit der "Stadt der träumenden Bücher" das vierte Buch über Zamonien gelesen. Sollte ich dadurch einige Querverweise überlesen haben: Na und? Herrlicher Lesespaß war es auch so! Eine Zivilisation voller Autoren -... Entgegen meiner normalen Herangehensweise habe ich mich hier nicht an die Reihenfolge aller verwandter Bücher gehalten und habe mit der "Stadt der träumenden Bücher" das vierte Buch über Zamonien gelesen. Sollte ich dadurch einige Querverweise überlesen haben: Na und? Herrlicher Lesespaß war es auch so! Eine Zivilisation voller Autoren - ist das nicht im Grunde das, wohin uns das Internet gebracht hat? (Aber selbst vorher: Wer keine Gedichte in der Pubertät geschrieben hat, werfe den ersten Stein - und schäme sich dann für beides.) Man erfährt eine Menge über die Regeln dieser Gesellschaft und muss sich erst orientieren, wer gut und wer böse ist. Aber für mich als im Buchhandel Tätiger ist bei allem Spaß an all den Abenteuern, die Hildegunst von Mythenmetz durchleben muss, das himmelschreiende Highlight natürlich der Einblick in die zamonische Literaturgeschichte mit einem Sammelsurium der hinreißendsten Genres. Ich werde natürlich die restlichen Zamonien-Bücher ebenfalls lesen, aber für jeden, der Spaß an Meta-Literatur hat - oder einfach nur Spaß an Spaß - ist das das ideale Buch!