Warenkorb
 

German Roamers - Deutschlands neue Abenteurer

Auf der Jagd nach dem besonderen Augenblick

(12)

Wild und einsam, märchenhaft schön, überraschend neu – durch die Linse der German Roamers verwandeln sich Deutschlands Landschaften in unwiderstehliche Schauplätze für echte Abenteuer.
Das Kollektiv junger Outdoorfotografen durchstreift die schönsten Gegenden des Landes, gemeinsam, zu Fuss, mit Rucksack, Kajak und Zelt. Was treibt sie an? Die Jagd nach der besonderen Stimmung, der perfekten Aussicht, dem unvergesslichen Moment. Die passionierten Instagrammer mit weltweit vielen Millionen Fans wurden Freunde im echten Leben und entwickeln ihre Ideen und Geschichten gemeinsam. Sie erzählen von einzigartigen Augenblicken in dichten Wäldern, auf schroffen Bergkuppen, an smaragdgrüne Gebirgsseen und bei Burgen, die aus Game of Thrones stammen könnten. Unverbrauchte Momentaufnahmen einer jungen Generation moderner Nomaden.

Rezension

Sie müssen nicht nach Kanada!: An diesen Orten sieht Deutschland wunderschön wild aus.
Verwunschene Wälder, kristallklare Bergseen, erhabene Gebirge: Das soll Deutschland sein? Die Bilder des Fotografen-Kollektivs „German Roamers“ wirken wie Fotos aus der kanadischen Wildnis. Dabei sind sie fast direkt vor unsere Haustür entstanden: in der Eifel, im Harz, im Schwarzwald oder Allgäu... Viele der Fotos wirken wie Gemälde von Caspar David Friedrich, Menschen sind, wenn überhaupt, nur von hinten oder am Rande zu sehen. Der Betrachter soll ganz eintauchen in die atemberauende Natur – und sich im besten Fall selbst auf den Weg machen. Denn das nächste Abenteuer ist gar nicht weit entfernt."
(Kölner EXPRESS-Online, 14.09.2018)

Portrait

Die German Roamers sind ein Zusammenschluss aus 14 jungen Outdoor- Fotografen. Das Kollektiv durchstreift die schönsten Gegenden des Landes auf der Jagd nach besonderen Stimmungen, perfekten Aussichten und grossen Abenteuern.

Mitglieder:
Johannes Höhn @pangea
Johannes Becker @hannes_becker
Max Münch @muenchmax
Daniel Ernst @daniel_ernst
Patrick Monatsberger @moners
Asyraf Syamsul @asyrafacha
Maximilian Fischer @iamarux
Leo Thomas @theolator
Roman Königshofer @rawmeyn
Jannik Obenhoff @jannikobenhoff
Jannik Heck @jannxyz
Remo Jacobs @livingitrural
Lennart Pagel @lennart
David Kollmann @davidnkollmann
#weroamGermany

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 12.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7701-8884-0
Reihe DuMont Bildband
Verlag Dumont Reise Verlag
Maße (L/B/H) 29/24,8/2,4 cm
Gewicht 1502 g
Abbildungen farbige Fotos, Abbildungen, Kartenausschnitte
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 20.498
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 49.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

Ein wenig zu dick aufgetragen
von Dr. M. am 14.06.2018

Um nicht missverstanden zu werden: Dies ist ein durchaus schöner Bildband, gemacht von jungen Fotografen in herrlichen Landschaften Deutschlands. Die Ruhe und Schönheit, die die meisten Fotografien in diesem Band ausstrahlen, will aber irgendwie nicht zu dem ganzen anderen Getöse passen, das einem aus dem Buch entgegenschlägt. Denn das... Um nicht missverstanden zu werden: Dies ist ein durchaus schöner Bildband, gemacht von jungen Fotografen in herrlichen Landschaften Deutschlands. Die Ruhe und Schönheit, die die meisten Fotografien in diesem Band ausstrahlen, will aber irgendwie nicht zu dem ganzen anderen Getöse passen, das einem aus dem Buch entgegenschlägt. Denn das klingt wie Sehnsucht nach Aufmerksamkeit. Beim Lesen des Titels kramt man in seinem Gedächtnis nach einer passenden Übersetzung. In meinem Englischunterricht kam das Verb "to roam" nicht vor, vielleicht weil es nicht ins Lebenskonzept von Schulbuchautoren passt. "Herumstreifen" klingt eben nicht nach gezielter Tätigkeit. Die "deutschen Herumstreifer" also. So nennen sich diese jungen Fotografen natürlich nicht. Das würde wohl nicht cool genug sein und hätte (um im Sprachmischmasch des Buches zu bleiben) auch nicht den geheimnisvollen Touch von Outdoor- oder Survival-Feeling, Games of Thrones (steht tatsächlich auf der Rückseite des Einbands) oder sonstigen jugendlichen Träumereien. Und überhaupt: Wenn man manche Textstellen liest, kann einen das Gefühl beschleichen, die jungen Fotografen hätten bis zur Volljährigkeit Stubenarrest gehabt und würden nun völlig überrascht das erste Mal die Natur sehen. Und weil sie nun ein wenig in Deutschland herumstreifen und ab und zu auch mal im Zelt übernachten, nennt man sie in diesem Band (Rückseite des Buches) "eine junge Generation moderner Nomaden" oder "Deutschlands neue Abenteurer". Liebe Leute, sprecht doch mal mit Fotografen, die tatsächlich wochenlang völlig allein in einer tatsächlich menschenleeren Wildnis herumgestreift sind, um Natur und Tiere zu fotografieren. Vielleicht steigt euch dann die Schamesröte ins Gesicht bei euren albernen Aussagen. Gleich am Anfang des Bandes findet man zwei Fotografien aus der Sächsischen Schweiz. Auf einem, gleich doppelseitigen Foto schwingt einer der selbsternannten Abenteurer auf einem Felsvorsprung eine rote Fahne mit dem Logo der Gruppe. Darunter steht "Die German Roamers erobern die Sächsische Schweiz" Und im Bild meint einer der Herumstreifer: "Viele wissen gar nicht, wie aufregend Deutschland sein kann." Bei der "Eroberung" dieses eine knappe Autostunde von Dresden entfernten Naturschutzgebietes, hätte man durchaus erfahren können, dass dies sehr viele sehr wohl wissen, denn im Sommer ist es dort mehr als voll. Klettern und in der Natur sein hat speziell dort, aber sicher nicht nur dort, in Deutschland eine sehr lange Tradition. Vielleicht wäre es besser gewesen, einfach die vielen wirklich schönen Fotografien sprechen zu lassen oder sie nur ein wenig zu kommentieren. Die Grundidee, die die Gruppe in ihrem Buch vertritt, kann man nur begrüßen. Sie lautet nämlich: Geht einfach in die Natur und zwar zu jeder Jahreszeit, am besten früh am Morgen. Man braucht dazu auch nicht weit zu fahren. Wenn man dann fähig ist oder wird, den Blick für die Besonderheit der Landschaft und für stimmungsvolle Motive zu schärfen, indem man sich auf seine Umgebung einlässt und mit ihr verschmilzt, dann kommen auch solche Bilder zustande, wie man sie in diesem Buch zu sehen bekommt. Wenn das die Botschaft des Buches sein sollte, dann kann man vielleicht die oft eher lustige, weil etwas alberne Ansprache verschmerzen, mit der sich vielleicht nicht jeder anfreunden kann, der schon ein wenig länger in der Natur war als die German Herumstreifer.

von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2018
Bewertet: anderes Format

14 junge Instagramer zeigen mit ihren Bildern, Deutschland in einem anderen Licht! Unglaublich schöne Bilder, mit kurzen Beschreibungen der verschiedenen Orte! Ein Erlebnis!!

Deutschland von seiner schönsten Seite!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2018

German Roamers ist ein wunderschöner Bildband bei dem Sie bei jedem Bild denken werden "Das ist in Deutschland fotografiert??". Kaum vorstellbar, dass die traumhaften Szenen nicht in Neuseeland, Irland oder Kanada sondern in unserer Heimat entstanden sind. Sehr interessant sind in diesem Buch auch die Einblicke die einem in die... German Roamers ist ein wunderschöner Bildband bei dem Sie bei jedem Bild denken werden "Das ist in Deutschland fotografiert??". Kaum vorstellbar, dass die traumhaften Szenen nicht in Neuseeland, Irland oder Kanada sondern in unserer Heimat entstanden sind. Sehr interessant sind in diesem Buch auch die Einblicke die einem in die Arbeit der sehr jungen Fotografen gewährt werden. Zu jedem Mitwirkenden finden wir kleine Interviews und Gespräche, sehr lesenswert und spannend! Der Druck ist, wie wir es von Dumont gewohnt sind, sehr hochwertig und einfach nur wunderschön anzusehen. Zum immer wieder aus dem Regal holen, stöbern und genießen - aber Achtung: Man bekommt akute Reiselust! Übrigens: Wenn Sie Instagram haben folgen Sie den Jungs unbedingt unter #germanroamers, hier gibt es täglich neuen, wunderschönen Input!