Der Wiener Kongress 1814/15

Restauration, Rekonstruktion oder imperiale Neuordnung Europas?

Wiener Vorlesungen Band 187

Wolfram Siemann

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 9.00
Fr. 9.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Der Wiener Kongress 1814/15

    Picus

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Picus

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen
  • Der Wiener Kongress 1814/15

    ePUB (Picus)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 9.00

    ePUB (Picus)

Beschreibung

Der Wiener Kongress war ein politisch und gesellschaftliches Grossereignis ersten Ranges.Er markiert den Beginn der modernen europäischen Staatenwelt nach dem Sieg über Napoleon. 1814/15 versammelten sich die führenden Monarchen, Staatsmänner und Diplomaten in Wien. Die im Zuge der Verhandlungen vereinbarte politische und territoriale Neuordnung Europas war die bedeutendste Friedensordnung des 19.¿Jahrhunderts.Wolfram Siemann wirft einen ungewöhnlichen Blick auf diese Resolutionen und zeigt auf, dass nicht wenige aktuelle Problematiken ihren Ursprung in den nationalen Konstruktionen des Kongresses haben.

Wolfram Siemann, geboren 1946, studierte Geschichte, Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Münster, Wien und Tübingen. Von 1975 an war er als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Tübingen tätig, wo er sich 1982 habilitierte.
1988 Ernennung zum ausserplanmässigen Professor
in Tübingen. Von 1989 bis 1993 nahm er eine
Fiebiger-Professur an der Ludwig-Maximilians-
Universität München (LMU) wahr, von 1993 bis
1996 hatte er den Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Trier, von 1996 bis zu seiner Emeritierung 2011 an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne.
Siemann ist Mitherausgeber der Reihen "Historische Studien" (seit 1999) und "Münchner Studien zur neueren und neuesten Geschichte" (seit 2004). Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Revolutions-, Verfassungs- und Mediengeschichte des "langen" 19. Jahrhunderts. Er ist einer der Vorreiter der Umweltgeschichte in der deutschen Geschichtswissenschaft.
Zuletzt erschien "Metternich. Stratege und Visionär. Eine Biografie" (2016).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 56 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783711753571
Verlag Picus
Dateigröße 1406 KB

Weitere Bände von Wiener Vorlesungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0