Warenkorb

Die Ermordung des Commendatore Band I

Eine Idee erscheint: 11 CDs

Die Ermordung des Commendatore Band 1


Der Held des neuesten Romans von Haruki Murakami, ein namenloser junger Maler, hatte sich mit den Jahren in Tokio einen Ruf als hervorragender Porträtist erworben. Doch mit der Trennung von seiner Frau lehnt er schlagartig sämtliche Aufträge ab. Er will sein Leben neu ordnen und zieht sich in ein abgelegenes Haus zurück. Dort legt ihm sein Agent eines Tages ein äusserst lukratives Angebot vor. Er soll das Porträt eines steinreichen Mannes anfertigen. Nach einigem Zögern nimmt er an. Fortan sitzt ihm Wataru Menshiki regelmässig Modell. Doch der Ich-Erzähler findet nicht zu seiner alten Fertigkeit zurück. Das, was Menshiki ausmacht, kann er nicht erfassen. Wer ist dieser Mann, dessen Gesicht er keine Tiefe geben kann? Der ihm sehr Intimes erzählt und doch undurchsichtig bleibt?

Durch einen Zufall entdeckt der junge Maler auf dem Dachboden ein meisterhaftes Gemälde. Es trägt den Titel »Die Ermordung des Commendatore«. Plötzlich geschehen mehr und mehr merkwürdige Dinge um den Ich-Erzähler herum, als würde sich eine andere Welt öffnen. Soll er sich wirklich Menshiki anvertrauen und ihm davon berichten?



Wie kein anderer versteht es Haruki Murakami, Parallelwelten zu erschaffen und die Grenzen zwischen ihnen und der uns bekannten Realität zu verwischen.

Portrait
Murakami, Haruki
Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Murakamis Roman Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki brach in Japan alle Verkaufsrekorde und stand in Deutschland an der Spitze der Bestsellerliste.

Nathan, David
David Nathan begann bereits mit zehn Jahren erste Synchronrollen zu sprechen und ist heute die deutsche Synchronstimme von Hollywood-Grössen wie Johnny Depp und Christian Bale. Er gilt als einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands. Neben Romanen von Haruki Murakami und David Foster Wallace interpretiert er ebenso erfolgreich Bestseller von Stephen King und zahlreiche andere Krimis und Thriller.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Prolog
    1. Prolog
    2. Die beschlagene Oberfläche polieren
    3. Die beschlagene Oberfläche polieren
    4. Die beschlagene Oberfläche polieren
    5. Die beschlagene Oberfläche polieren
    6. Die beschlagene Oberfläche polieren
    7. Die beschlagene Oberfläche polieren
    8. Die beschlagene Oberfläche polieren
    9. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    10. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    11. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    12. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    13. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    14. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    15. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    16. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    17. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    18. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
    19. Wahrscheinlich landen wir alle auf dem Mond
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Nichts weiter als eine optische Reflexion
    1. Nichts weiter als eine optische Reflexion
    2. Nichts weiter als eine optische Reflexion
    3. Nichts weiter als eine optische Reflexion
    4. Nichts weiter als eine optische Reflexion
    5. Nichts weiter als eine optische Reflexion
    6. Nichts weiter als eine optische Reflexion
    7. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    8. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    9. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    10. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    11. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    12. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    13. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
    14. Aus der Ferne betrachtet, erscheint vieles rosiger
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    1. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    2. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    3. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    4. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    5. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    6. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    7. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    8. Kein Odem hebt die Brust ... Kalt seine Glieder
    9. Diesmal ein Auftraggeber ohne Gesicht
    10. Diesmal ein Auftraggeber ohne Gesicht
    11. Diesmal ein Auftraggeber ohne Gesicht
    12. Diesmal ein Auftraggeber ohne Gesicht
    13. Ein leicht zu merkender Name
    14. Ein leicht zu merkender Name
    15. Ein leicht zu merkender Name
    16. Ein leicht zu merkender Name
    17. Ein leicht zu merkender Name
    18. Ein leicht zu merkender Name
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Verkleideter Segen
    1. Verkleideter Segen
    2. Verkleideter Segen
    3. Verkleideter Segen
    4. Verkleideter Segen
    5. Ein Austausch
    6. Ein Austausch
    7. Ein Austausch
    8. Ein Austausch
    9. Ein Austausch
    10. Ein Austausch
    11. Sich einen Weg durch hohes grünes Gras bahnen
    12. Sich einen Weg durch hohes grünes Gras bahnen
    13. Sich einen Weg durch hohes grünes Gras bahnen
    14. Sich einen Weg durch hohes grünes Gras bahnen
    15. Sich einen Weg durch hohes grünes Gras bahnen
    16. Sich einen Weg durch hohes grünes Gras bahnen
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    1. Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    2. Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    3. Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    4. Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    5. Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    6. Alles dort war vom Mondlicht übergossen
    7. Wie ein einfacher Briefträger
    8. Wie ein einfacher Briefträger
    9. Wie ein einfacher Briefträger
    10. Wie ein einfacher Briefträger
    11. Bisher ist das nicht mehr als eine Vermutung
    12. Bisher ist das nicht mehr als eine Vermutung
    13. Bisher ist das nicht mehr als eine Vermutung
    14. Bisher ist das nicht mehr als eine Vermutung
    15. Bisher ist das nicht mehr als eine Vermutung
    16. Bisher ist das nicht mehr als eine Vermutung
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Etwas so Rätselhaftes erlebe ich zum ersten Mal
    1. Etwas so Rätselhaftes erlebe ich zum ersten Mal
    2. Etwas so Rätselhaftes erlebe ich zum ersten Mal
    3. Etwas so Rätselhaftes erlebe ich zum ersten Mal
    4. Etwas so Rätselhaftes erlebe ich zum ersten Mal
    5. Etwas so Rätselhaftes erlebe ich zum ersten Mal
    6. Das ist erst der Anfang
    7. Das ist erst der Anfang
    8. Das ist erst der Anfang
    9. Das ist erst der Anfang
    10. Das ist erst der Anfang
    11. Das ist erst der Anfang
    12. Das ist erst der Anfang
    13. Das ist erst der Anfang
    14. Das ist erst der Anfang
    15. Ein relativ guter Tag
    16. Ein relativ guter Tag
    17. Ein relativ guter Tag
    18. Ein relativ guter Tag
    19. Ein relativ guter Tag
    20. Ein relativ guter Tag
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Wie konnte ich so etwas Wichtiges übersehen?
    1. Wie konnte ich so etwas Wichtiges übersehen?
    2. Wie konnte ich so etwas Wichtiges übersehen?
    3. Wie konnte ich so etwas Wichtiges übersehen?
    4. Wie konnte ich so etwas Wichtiges übersehen?
    5. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    6. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    7. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    8. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    9. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    10. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    11. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    12. Neugier ist nicht nur der Katze Tod
    13. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    14. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    15. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    16. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    17. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    18. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    19. Ist hinter mir jemand zu sehen?
    20. Ist hinter mir jemand zu sehen?
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Moment, in dem sich Sein und Nichtsein vereinen
    1. Der Moment, in dem sich Sein und Nichtsein vereinen
    2. Der Moment, in dem sich Sein und Nichtsein vereinen
    3. Der Moment, in dem sich Sein und Nichtsein vereinen
    4. Der Moment, in dem sich Sein und Nichtsein vereinen
    5. Der Moment, in dem sich Sein und Nichtsein vereinen
    6. Es ist klein, aber wenn ich zusteche, fließt Blut
    7. Es ist klein, aber wenn ich zusteche, fließt Blu
    8. Es ist klein, aber wenn ich zusteche, fließt Blu
    9. Es ist klein, aber wenn ich zusteche, fließt Blu
    10. Es ist klein, aber wenn ich zusteche, fließt Blu
    11. Die Einladung steht
    12. Die Einladung steht
    13. Die Einladung steht
    14. Die Einladung steht
    15. Die Einladung steht
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Es gibt sie alle wirklich
    1. Es gibt sie alle wirklich
    2. Es gibt sie alle wirklich
    3. Es gibt sie alle wirklich
    4. Es gibt sie alle wirklich
    5. Es gibt sie alle wirklich
    6. Es gibt sie alle wirklich
    7. Es gibt sie alle wirklich
    8. Es gibt sie alle wirklich
    9. Es gibt sie alle wirklich
    10. Es gibt sie alle wirklich
    11. Nur Informationen aus erster Hand
    12. Nur Informationen aus erster Hand
    13. Nur Informationen aus erster Hand
    14. Nur Informationen aus erster Hand
    15. Nur Informationen aus erster Hand
    16. Nur Informationen aus erster Hand
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    1. Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    2. Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    3. Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    4. Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    5. Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    6. Die Wahrheit kann einen Menschen sehr einsam machen
    7. Diese Komposition ist unmöglich zu übertreffen
    8. Diese Komposition ist unmöglich zu übertreffen
    9. Diese Komposition ist unmöglich zu übertreffen
    10. Diese Komposition ist unmöglich zu übertreffen
    11. Obwohl ich mich genau an das Äußere erinnere
    12. Obwohl ich mich genau an das Äußere erinnere
    13. Obwohl ich mich genau an das Äußere erinnere
    14. Obwohl ich mich genau an das Äußere erinnere
    15. Franz Kafka liebte Abhänge
    16. Franz Kafka liebte Abhänge
    17. Franz Kafka liebte Abhänge
    18. Franz Kafka liebte Abhänge
    19. Franz Kafka liebte Abhänge
  • Die Ermordung des Commendatore Band I

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Ein unnatürliches Element
    1. Ein unnatürliches Element
    2. Ein unnatürliches Element
    3. Ein unnatürliches Element
    4. Ein unnatürliches Element
    5. Ein unnatürliches Element
    6. Ein unnatürliches Element
    7. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    8. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    9. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    10. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    11. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    12. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    13. Vermutlich bestehen da individuelle Unterschiede
    14. Oder vielleicht war es zu perfekt
    15. Oder vielleicht war es zu perfekt
    16. Oder vielleicht war es zu perfekt
    17. Oder vielleicht war es zu perfekt
    18. Ein sehr begehrter Beruf
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher David Nathan
Anzahl 11
Erscheinungsdatum 09.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783957131218
Verlag Hörbuch Hamburg
Auflage 2. Auflage, Ungekürzte Ausgabe
Spieldauer 781 Minuten
Übersetzer Ursula Gräfe
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 41.90
Fr. 41.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Ermordung des Commendatore

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
26
1
0
0
0

wunderbar fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 01.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Es geht um einen jungen, namenlosen Maler, der seinen Lebensunterhalt mit der Portraitmalerei verdient. Nach der Trennung von seiner Frau und dem Rückzug in ein einsames Haus in den Bergen möchte er diesen Beruf eigentlich nicht weiter ausüben. Eines Tages wird er jedoch von seinem dortigen Nachbarn gebeten, ein Portrait anzufer... Es geht um einen jungen, namenlosen Maler, der seinen Lebensunterhalt mit der Portraitmalerei verdient. Nach der Trennung von seiner Frau und dem Rückzug in ein einsames Haus in den Bergen möchte er diesen Beruf eigentlich nicht weiter ausüben. Eines Tages wird er jedoch von seinem dortigen Nachbarn gebeten, ein Portrait anzufertigen und nach einigem Zögern stimmt er zu. Es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen diesen beiden sehr ruhigen Männern und so entschließt sich der Maler, Herrn Menshiki von den fantastischen Dingen zu erzählen, die in diesem Haus vor sich gehen. Ursprung all dessen scheint das Gemälde "Die Ermordung des Commendatore" zu sein, das vor vielen Jahren vom Besitzer des Hauses, einem berühmten Maler, erschaffen wurde. Haruki Murakami ist ein Meister der leisen Töne, dies stellt er auch hier wieder unter Beweis. Ein wunderbar surrealistisches und unglaublich fesselndes Buch, bei dem Murakami-Liebhaber voll auf ihre Kosten kommen werden: gute Musik, guter Whisky, Sex und Mystik at its best. Und Murakami-Neulingen sei dieses Buch ebenfalls wärmstens ans Herz gelegt!

von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2020
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch wirft so viele Fragen auf, die hoffentlich im zweiten Teil beantwortet werden. Murakami überzeugt wieder mit seinem einzigartigen Schreibstil und dieser ruhigen Art, mit der er seine Geschichten erzählt.

Wunderbar absurd
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Murakami schaffte es, mich mit seiner ungewöhnliche Idee total in seinen Bann zu ziehen. Phantastisches wird mit Realem kunstvoll verwoben, sodass auch Abstruses nie kitschig oder unglaubwürdig wirkt. Murakami kann man nicht erklären sondern nur genießen! Von mir eine glatte Leseempfehlung!