Meine Filiale

Eine Liebe in Apulien

Roman

Sabrina Grementieri

(53)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Eine Liebe in Apulien

    MIRA Taschenbuch

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    MIRA Taschenbuch

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der silbrige Glanz des Olivenbaumes vor dem alten Haus, der Duft der Bougainvillea, die Hitze des Südens. Gern denkt Viola an die Sommer, die sie in Apulien bei ihrer Grossmutter Adele verbracht hat. Nun fährt sie aus einem traurigen Anlass zurück nach Süditalien. Adele ist gestorben. Der zweite Schock für Viola: Sie erbt das heruntergekommene Anwesen. An das Erbe ist jedoch eine Aufgabe geknüpft. Eine Aufgabe, die Violas Leben verändern wird.

"Ein wunderschöner Roman, der die Magie des Südens in sich trägt."
ilbellodiesserletti.blogspot

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 03.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-797-1
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18.5/12.3/3 cm
Gewicht 302 g
Originaltitel La Finestra Sul Mare
Auflage 1
Übersetzer Katharina Schmidt, Barbara Neeb
Verkaufsrang 77311

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
17
20
13
3
0

Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Amstetten am 05.07.2018

Ganz warm mit den Charakteren des Buches bin ich bis zum Schluss nicht geworden, es fiel mir schwer mit Viola zu fühlen da ich sie nicht besonders sympatisch fand. Spannung ist erst ab seite 100 zu erwarten (etwas Schade). Im Ganzen aber eine nette Geschichte die Lust auf Urlaub macht.

Liebe in traumhaften Süditalien
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahrensburg am 22.06.2018

Das Buch "Eine Liebe in Apulien" von Sabrina Grementieri handelt von Viola, deren Großmutter Adele gestorben ist, die ein Anwesen im süditalienischen Apulien geerbt hat. Viola beschließt das Anwesend umbauen zu lassen und zukünftig dort zu bleiben. Bei den Umbaumaßnahmen lernt sie den charmanten Aris kennen. Doch ihre Beziehung ... Das Buch "Eine Liebe in Apulien" von Sabrina Grementieri handelt von Viola, deren Großmutter Adele gestorben ist, die ein Anwesen im süditalienischen Apulien geerbt hat. Viola beschließt das Anwesend umbauen zu lassen und zukünftig dort zu bleiben. Bei den Umbaumaßnahmen lernt sie den charmanten Aris kennen. Doch ihre Beziehung zueinander wird von Aris Vergangenheit überschattet. Alles in allem ist das Buch eine ideale Sommerlektüre. Den Hauptprotagonisten fehlt es aber stellenweise an Tiefe und das lässt die Geschichte etwas klischeehaft und flach wirken. Das Cover des Buchs wiederherum verströmt ein angenehmes italienisches Urlaubsgefühl. Nach der Lektüre kann man als Leser durchaus ein Fernweh nach Italien verspüren.

Adele und Viola und ein Erbe in Süditalien
von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 17.06.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Geschichte: Violas Großmutter stirbt und hinterläßt ihr ein unglaubliches Erbe, um das heftig gekämpft wird. Dafür muß Viola erstmal eine Zeit in Apulien verbringen.Schafft sie es, das Erbe zu bewahren? Es gibt noch eine Hinterlassenschaft, ein Junge und viele viele, Fragen. Wird Viola durchhalten, was passiert mit dem Jungen, ... Geschichte: Violas Großmutter stirbt und hinterläßt ihr ein unglaubliches Erbe, um das heftig gekämpft wird. Dafür muß Viola erstmal eine Zeit in Apulien verbringen.Schafft sie es, das Erbe zu bewahren? Es gibt noch eine Hinterlassenschaft, ein Junge und viele viele, Fragen. Wird Viola durchhalten, was passiert mit dem Jungen, wer ist sein Vater? Leider hat sich Viola auch noch unglücklich verliebt, ihr Angebeteter fühlt sich anderweitig gebunden! Wie Viola versucht sich durchzukämpfen ist nicht schlecht zu lesen. Die Landschaftsschilderungen sind sehr gut, nur nach meiner Meinung wenig Apulientypisch, könnte auch Toscana sein. Ein nettes Buch für den Urlaub, ein paar schöne Lesestunden! Mitgerissen hat es mich leider nicht.


  • Artikelbild-0