Die Kinder von Markeden

Elisabeth Dreisbach-Bibliothek Band 31

Elisabeth Dreisbach

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Marlene Pächter mit ihren Kindern Marienka, Andreas und Kathrin müssen in den letzten Kriegsmonaten 1945 vor den anrückenden Kanonen und Panzern fliehen.

Sie wissen, dass sie ihr kleines Fischerdorf Markeden am Meer für immer verlassen müssen. Sie erreichen das ausgebombte Stuttgart und das Haus von Marlenes Bruder, Bruno Pächter, der mit seiner Familie in relativ guten Verhältnissen lebt. Aber Brunos Frau Britta macht ihnen das Leben schwer. Sie sieht ihre Verwandten als Eindringlinge, als Fremde an, die ihr etwas wegnehmen könnten.

Nach demütigenden Erfahrungen zieht Marlene mit ihren Kindern zu einer blinden Frau auf den Grünberg. Hier haben sie es gut. Aber wie steht es mit Marlenes Mann? Die Ungewissheit lastet wie ein Schatten auf ihnen. Wird er je aus dem Krieg zurückkehren? Wenn es in der Nachkriegszeit nicht Menschen gegeben hätte, die den Fremden mit Verständnis und uneigennütziger Liebe begegnet wären, hätte diese Erzählung nicht geschrieben werden können.

Elisabeth Dreisbach (1904 - 1996) zählt zu den beliebtesten christlichen Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre zahlreichen Romane und Erzählungen erreichten ein Millionenpublikum. Sie schrieb spannende, glaubensfördernde und ermutigende Geschichten für alle Altersstufen. Unzählig Leserinnen und Leser bezeugen wie sehr sie die Bücher bewegt und im Glauben gestärkt haben.

Elisabeth Dreisbach (auch: Elisabeth Sauter-Dreisbach; * 20. April 1904 in Hamburg; ¿ 14. Juni 1996 in Bad Überkingen) war eine deutsche Erzieherin, Missionarin und Schriftstellerin.

Elisabeth Dreisbach absolvierte ¿ unterbrochen von einer schweren Erkrankung ¿ eine Ausbildung zur Erzieherin in Königsberg und Berlin. Sie war anschliessend auf dem Gebiet der Sozialarbeit tätig. Später besuchte sie die Ausbildungsschule der Heilsarmee ¿ der ihre Eltern angehört hatten ¿ wechselte dann aber zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg, für die sie in den Bereichen Innere Mission und Evangelisation wirkte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründete Dreisbach in Geislingen an der Steige ein Heim für Flüchtlingskinder, in dem im Laufe der Jahre 1500 Kinder betreut wurden. Dreisbach lebte zuletzt in Bad Überkingen.

Elisabeth Dreisbach war neben ihrer sozialen und missionarischen Tätigkeit Verfasserin zahlreicher Romane und Erzählungen ¿ teilweise für Kinder und Jugendliche ¿ die geprägt waren vom sozialen Engagement und vom christlichen Glauben der Autorin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 186 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958931527
Verlag Folgen Verlag
Dateigröße 1410 KB

Weitere Bände von Elisabeth Dreisbach-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0