Das verborgene Brot

Elisabeth Dreisbach-Bibliothek Band 26

Elisabeth Dreisbach

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 4.50
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Einen Lebenskünstler könnte man den Lehrer Friedemann Kranzbinder nennen: Er bringt es fertig, auch unliebsamen Geschehnissen noch eine gute Seite abzugewinnen. Geprägt durch ein christliches Elternhaus und geformt in der Zeit des Zweiten Weltkrieges, hat er zu der Kraft gefunden, die ihn befähigt, den Menschen seiner Umgebung ein solch warmherziges Interesse entgegenzubringen, dass ein jeder meint, sein Schicksal bedeute Friedemann Kranzbinder im Augenblick am meisten. Rosmarie, seine feinfühlige und tapfere Frau, steht ihm in der gleichen Haltung und Gesinnung zur Seite. Gemeinsam machen sie die Not derer, die ihnen begegnen, zu der ihren.

Kranzbinders Familienleben ist harmonisch, doch keineswegs unproblematisch. Dass der Vater bei aller Güte seine Grundsätze vertritt und von antiautoritärer Erziehung nichts hält, behagt vor allem dem ältesten Sohn nicht. Friedemann und Rosmarie Kranzbinder reden selten über ihren Glauben. Desto eindeutiger leben sie ihn. Sie wissen um das »verborgene Brot«, von dem es in der Heiligen Schrift heisst: »Meine Speise ist die, dass ich den Willen dessen tue, der mich gesandt hat.« An dieser Familiengeschichte aus unseren Tagen wird deutlich, wie ein Leben aus Glauben auch in unserer Zeit geführt werden kann.

Elisabeth Dreisbach (1904 - 1996) zählt zu den beliebtesten christlichen Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre zahlreichen Romane und Erzählungen erreichten ein Millionenpublikum. Sie schrieb spannende, glaubensfördernde und ermutigende Geschichten für alle Altersstufen. Unzählig Leserinnen und Leser bezeugen wie sehr sie die Bücher bewegt und im Glauben gestärkt haben.

Elisabeth Dreisbach (auch: Elisabeth Sauter-Dreisbach; * 20. April 1904 in Hamburg; ¿ 14. Juni 1996 in Bad Überkingen) war eine deutsche Erzieherin, Missionarin und Schriftstellerin.

Elisabeth Dreisbach absolvierte ¿ unterbrochen von einer schweren Erkrankung ¿ eine Ausbildung zur Erzieherin in Königsberg und Berlin. Sie war anschliessend auf dem Gebiet der Sozialarbeit tätig. Später besuchte sie die Ausbildungsschule der Heilsarmee ¿ der ihre Eltern angehört hatten ¿ wechselte dann aber zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg, für die sie in den Bereichen Innere Mission und Evangelisation wirkte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründete Dreisbach in Geislingen an der Steige ein Heim für Flüchtlingskinder, in dem im Laufe der Jahre 1500 Kinder betreut wurden. Dreisbach lebte zuletzt in Bad Überkingen.

Elisabeth Dreisbach war neben ihrer sozialen und missionarischen Tätigkeit Verfasserin zahlreicher Romane und Erzählungen ¿ teilweise für Kinder und Jugendliche ¿ die geprägt waren vom sozialen Engagement und vom christlichen Glauben der Autorin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 222 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958931473
Verlag Folgen Verlag
Dateigröße 981 KB

Weitere Bände von Elisabeth Dreisbach-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0