Des Erbguts Hüterin

Elisabeth Dreisbach-Bibliothek Band 10

Elisabeth Dreisbach

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Siegberte Streitmann, die kluge und tatkräftige Tochter eines alten Bauerngeschlechtes, gelobt ihrem einzigen Bruder vor seinem frühen Tode, das väterliche Erbe, den Eichenhof, der Familie zu erhalten. Dieses Versprechen wird ihr nicht leicht, denn es bedeutet für sie den Verzicht auf die Ausübung des Arztberufes, in dem sie die Erfüllung ihres Lebens sieht.

Bald stellen sich der jungen Bäuerin ernste Schwierigkeiten in den Weg. In törichter Verblendung sucht ihre kränkliche Mutter sie zur Heirat mit dem Verwalter des Gutes zu zwingen, der seine Niedertracht hinter seinem glatten Wesen lange zu verbergen weiss. In ihrer grossen Not und Einsamkeit wird ihr die Erkenntnis, dass Fleiss und Schaffenskraft nicht genügen, das Erbgut im Geiste der Ahnen zu verwalten.

Tiefe Herzensfrömmigkeit und Gottverbundenheit waren es, die Siegbertes Vätern Kraft und Gnade gaben, das ihnen anvertraute Gut weise zu bewirtschaften und dem Gesinde Vorbild zu sein. Nach schweren Kämpfen gelangt auch die jetzige Herrin des Eichenhofes zu dieser Gottverbundenheit und zu einer inneren Reife, die sie befähigt, auf ihrem Posten treu auszuharren als des Erbguts Hüterin.

Die Fortsetzung heisst: ... und dennoch erfülltes Leben

Elisabeth Dreisbach (1904 - 1996) zählt zu den beliebtesten christlichen Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre zahlreichen Romane und Erzählungen erreichten ein Millionenpublikum. Sie schrieb spannende, glaubensfördernde und ermutigende Geschichten für alle Altersstufen. Unzählig Leserinnen und Leser bezeugen wie sehr sie die Bücher bewegt und im Glauben gestärkt haben.

Elisabeth Dreisbach (auch: Elisabeth Sauter-Dreisbach; * 20. April 1904 in Hamburg; ¿ 14. Juni 1996 in Bad Überkingen) war eine deutsche Erzieherin, Missionarin und Schriftstellerin.

Elisabeth Dreisbach absolvierte ¿ unterbrochen von einer schweren Erkrankung ¿ eine Ausbildung zur Erzieherin in Königsberg und Berlin. Sie war anschliessend auf dem Gebiet der Sozialarbeit tätig. Später besuchte sie die Ausbildungsschule der Heilsarmee ¿ der ihre Eltern angehört hatten ¿ wechselte dann aber zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg, für die sie in den Bereichen Innere Mission und Evangelisation wirkte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründete Dreisbach in Geislingen an der Steige ein Heim für Flüchtlingskinder, in dem im Laufe der Jahre 1500 Kinder betreut wurden. Dreisbach lebte zuletzt in Bad Überkingen.

Elisabeth Dreisbach war neben ihrer sozialen und missionarischen Tätigkeit Verfasserin zahlreicher Romane und Erzählungen ¿ teilweise für Kinder und Jugendliche ¿ die geprägt waren vom sozialen Engagement und vom christlichen Glauben der Autorin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958931312
Verlag Folgen Verlag
Dateigröße 1528 KB

Weitere Bände von Elisabeth Dreisbach-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0