Gott ließ mich nie allein

Autobiografie

Elisabeth Dreisbach

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 7.50
Fr. 7.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Eine der bekanntesten christlichen Erzählerinnen des letzten Jahrhunderts starb am 14. Juni 1996 im Alter von 92 Jahren.
Elisabeth Dreisbach konnte täglich von ihrem Glück reden, und sie verstand es, auch andere glücklich zu machen. Das war das Geheimnis ihres Lebens. Aus ihrer tiefen Gottesbeziehung hat sie Glauben und Ermutigung geschöpft und konnte deshalb sagen: »Gott liess mich nie allein.« Dies ihren Leserinnen und Lesern zu vermitteln, ist die Aufgabe des vorliegenden Bandes.

Wie reich ein Leben sein kann, das im Dienst Gottes steht, wird uns in ihrer Biografie eindrücklich vor Augen geführt: die fröhliche Kindheit, geborgen in der Liebe der Eltern, in der lustige Streiche und heitere Erlebnisse nicht fehlten; ihre Jugendzeit, überschattet von langer Krankheit; später der Dienst in der Heilsarmee; bald wird sie »Mutter« vieler heimatloser Kinder, die sie aufnimmt und versorgt - das »Berghaus St. Michael«, ein weithin bekannt gewordenes Kinder- und Erholungsheim, ist eine Frucht dieser Arbeit.

Neben aller Aufbauarbeit hatte sie nie ihr schriftstellerisches Engagement aus den Augen verloren.
Als Mensch, der Überraschungen liebte und immer den Mut zum Wagnis hatte, heiratete sie mit fast 70 Jahren und führte eine glückliche Ehe bis zu ihrem Tode.

Elisabeth Sauter-Dreisbach vermochte täglich von ihrem Glück zu reden, und sie verstand es, auch andere glücklich zu machen. Das war das Geheimnis ihres Lebens. Aus ihrer tiefen Gottesbeziehung hat sie Glauben und Ermutigung geschöpft und konnte deshalb sagen: Gott liess mich nie allein. Dies ihren Leserinnen und Lesern zu vermitteln, ist die Aufgabe der vorliegenden Autobiographie.

Elisabeth Dreisbach (auch: Elisabeth Sauter-Dreisbach; * 20. April 1904 in Hamburg; ¿ 14. Juni 1996 in Bad Überkingen) war eine deutsche Erzieherin, Missionarin und Schriftstellerin.

Elisabeth Dreisbach absolvierte ¿ unterbrochen von einer schweren Erkrankung ¿ eine Ausbildung zur Erzieherin in Königsberg und Berlin. Sie war anschliessend auf dem Gebiet der Sozialarbeit tätig. Später besuchte sie die Ausbildungsschule der Heilsarmee ¿ der ihre Eltern angehört hatten ¿ wechselte dann aber zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg, für die sie in den Bereichen Innere Mission und Evangelisation wirkte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründete Dreisbach in Geislingen an der Steige ein Heim für Flüchtlingskinder, in dem im Laufe der Jahre 1500 Kinder betreut wurden. Dreisbach lebte zuletzt in Bad Überkingen.

Elisabeth Dreisbach war neben ihrer sozialen und missionarischen Tätigkeit Verfasserin zahlreicher Romane und Erzählungen ¿ teilweise für Kinder und Jugendliche ¿ die geprägt waren vom sozialen Engagement und vom christlichen Glauben der Autorin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 420 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958931213
Verlag Folgen Verlag
Dateigröße 1417 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0