Eine Hand voll Ruhe

Elisabeth Dreisbach-Bibliothek Band 25

Elisabeth Dreisbach

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 5.50
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Als Joachim Frohgemut in Iseltwald am Brienzersee einen Erholungsurlaub verlebte und dort das zierliche Schweizer Mädchen Liliane kennenlernte, konnte niemand ahnen, wie sich die Wege der beiden einmal ineinander verflechten würden. Schicksalsschwere Jahre gingen ins Land. Liliane war in die französische Schweiz gekommen, um dort die französische Sprache zu erlernen.

Joachim hatte in den Zweiten Weltkrieg ziehen müssen. Angeschlagen an Leib und Seele kehrte er zurück. Seine ostpreussische Heimat war verloren, seine Mutter verschollen. Auf wundersame Weise fand er sie wieder. Bald darauf fuhren Mutter und Sohn zur Erholung nach Iseltwald. Dort begegneten sich nach vielen Jahren Joachim und Liliane wieder. Zunächst schien zwischen den beiden keine Verbindung zustande zu kommen.

Das zu einer Schönheit erblühte Mädchen lehnte die oberflächliche, ichbezogene Art des nun bald Vierzigjährigen ab - und heiratete ihn dann doch, allen Warnungen zum Trotz - nicht aus Liebe, sondern weil sie glaubte, Joachim Frohgemut helfen zu müssen. Ein schweres Schicksal wartete auf sie. Dass Liliane daran nicht zerbrach und schliesslich bereit wurde, unter der Last zu bleiben, war nur möglich, weil sie von der »Hand voll Ruhe« lebte, die allein Gott zu geben vermag, von dem sie sich mit allen ihren Lasten getragen wusste.

Elisabeth Dreisbach (1904 - 1996) zählt zu den beliebtesten christlichen Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre zahlreichen Romane und Erzählungen erreichten ein Millionenpublikum. Sie schrieb spannende, glaubensfördernde und ermutigende Geschichten für alle Altersstufen. Unzählig Leserinnen und Leser bezeugen wie sehr sie die Bücher bewegt und im Glauben gestärkt haben.

Elisabeth Dreisbach (auch: Elisabeth Sauter-Dreisbach; * 20. April 1904 in Hamburg; ¿ 14. Juni 1996 in Bad Überkingen) war eine deutsche Erzieherin, Missionarin und Schriftstellerin.

Elisabeth Dreisbach absolvierte ¿ unterbrochen von einer schweren Erkrankung ¿ eine Ausbildung zur Erzieherin in Königsberg und Berlin. Sie war anschliessend auf dem Gebiet der Sozialarbeit tätig. Später besuchte sie die Ausbildungsschule der Heilsarmee ¿ der ihre Eltern angehört hatten ¿ wechselte dann aber zur Evangelischen Landeskirche in Württemberg, für die sie in den Bereichen Innere Mission und Evangelisation wirkte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gründete Dreisbach in Geislingen an der Steige ein Heim für Flüchtlingskinder, in dem im Laufe der Jahre 1500 Kinder betreut wurden. Dreisbach lebte zuletzt in Bad Überkingen.

Elisabeth Dreisbach war neben ihrer sozialen und missionarischen Tätigkeit Verfasserin zahlreicher Romane und Erzählungen ¿ teilweise für Kinder und Jugendliche ¿ die geprägt waren vom sozialen Engagement und vom christlichen Glauben der Autorin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 204 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958931466
Verlag Folgen Verlag
Dateigröße 1254 KB

Weitere Bände von Elisabeth Dreisbach-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0