Warenkorb
 

Profitieren Sie im Mai von 5-fach Meilen auf Bücher & eBooks!*

Immerwelt - Der Anfang

Fantasy Jugendbuch

Everlife - Immerwelt 1

»Vollkommen einzigartig und absolut fesselnd - ich konnte es nicht aus der Hand legen! Was für eine wunderbar krasse Welt.«
SPIEGEL-Bestsellerautorin Sarah J. Maas

»Immerwelt - der Anfang ist eine Non-Stop-Fahrt voller Nervenkitzel, bei der einem das Herz stehen bleibt … und wiederbelebt wird. Dieses Buch bekommt den besten Platz in meinem Leseregal!«
SPIEGEL-Bestsellerautorin P.C. Cast

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich - wie alle anderen - zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Ausserdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Einer der beiden lässt Tenleys Herz höherschlagen. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?
Portrait
New York Times"- und "USA Today"-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Shootingstar am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermassen im Sturm. Mit der Serie "Herren der Unterwelt" feierte sie ihren internationalen Durchbruch.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959677721
Verlag HarperCollins ya!
Dateigröße 2159 KB
Übersetzer Katja Henkel
eBook
eBook
Fr. 17.00
Fr. 17.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Everlife - Immerwelt

  • Band 1

    82555400
    Immerwelt - Der Anfang
    von Gena Showalter
    (37)
    eBook
    Fr.17.00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    105332858
    Immerwelt 2 - Der Pakt
    von Gena Showalter
    (6)
    Buch
    Fr.26.90
  • Band 3

    139965319
    Immerwelt - Das Erbe
    von Gena Showalter
    Buch
    Fr.26.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Fazit: Anfangs top, danach etwas nervig und langezogen“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel


Persönliche Meinung
Nach den ersten paar Kapiteln war ich Feuer und Flamme für dieses Buch und diese Geschichte. Leider wurde es zunehmend langatmiger. Und ich mochte den anderen Typen lieber...

Das ist die Kurzfassung, hier folgt die etwas ausführlichere Meinung.

«Das Leben ist scheisse, wir haben uns angepasst.»

Der Anfang gefiel mir wirklich, wirklich sehr gut, das Buch hatte grosse Chancen ein Highlight zu werden. Die Idee, dass unser Leben nur ein Erstleben ist und das richtige Leben erst danach beginnt, fand ich grossartig. Dass es zwei Wahlwelten gibt- Troika und Myriad, war ganz cool. Das Ten ein Special Snowflake ist nehmen wir hin, denn deshalb kämpfen beide Welten um sie und senden die zwei heissesten Typen um sie zu überzeugen. Das Ganze, während Ten-Special Snowflake in einer Anstalt steckt und dort brutalste gefoltert wird und um ihr Überleben kämpft.
So ein cooler Plot. Nein wirklich!

Leider verliebt sie sich dann in den falschen Typen...

Aber das ist Geschmackssache.

Ich konnte es nicht ganz verstehen, wieso Ten sich nicht für Troika oder Myriad entscheiden konnte. All das foltern wäre unnötig gewesen... mich hat es ehrlich gesagt relativ gestresst, dass sie sich einfach nicht entscheidet... und nicht entscheidend... und immer noch nicht entscheidend... puhhh… das hat sich also ich ganz schön gezogen. Auch wenn durchgehend Action herrscht und viel passiert. Ich hätte mir einfach gewünscht, dass die da schneller zum Punkt kommen.

«“Was kostet mich dieser Unterricht?“
„Nur ein Gedicht. Diesmal was Fröhliches bitte.“
Ich hebe eine Augenbraue. „Muss es sich reimen?“
„Selbstverständlich. Ein gutes Gedicht reimt sich immer.“»

Ausserdem habe ich auch nicht verstanden, wie es möglich ist, dass Eltern ihre Kinder in so eine Anstalt stecken, wo sie brutal gefoltert werden, nur um ihr eigenes Afterlife zu sichern? ...dass was mir ein bisschen Zuviel des guten und das fand ich auch leicht unrealistisch.

Auch was Ten alles auf sich nimmt und immer noch lebt... die hätte doch schon längst an ihren Verletzungen sterben müssen.

Der Schreibstil war okay. Aus der Ich Perspektive von Ten, zwischendurch eMails von Killian, Archer und co. Ich fand zwischendurch den Satzbau seltsam und ganz soo flüssig lies es sich auch nicht immer lesen.

Die Charaktere waren okay. Einige waren mir sympathische rund ausgearbeiteter, andere eher weniger. Ten mochte ich zu beginn sehr, dann hat sie sich aber in eine nervige, sture, hormongesteuert blöde Special Snowflake verwandelt.

Buch eins hört so auf, wie ich dachte und ich werde Band zwei nur eventuell lesen.

Fazit: Anfangs top, danach etwas nervig und langezogen
3,5/5

Persönliche Meinung
Nach den ersten paar Kapiteln war ich Feuer und Flamme für dieses Buch und diese Geschichte. Leider wurde es zunehmend langatmiger. Und ich mochte den anderen Typen lieber...

Das ist die Kurzfassung, hier folgt die etwas ausführlichere Meinung.

«Das Leben ist scheisse, wir haben uns angepasst.»

Der Anfang gefiel mir wirklich, wirklich sehr gut, das Buch hatte grosse Chancen ein Highlight zu werden. Die Idee, dass unser Leben nur ein Erstleben ist und das richtige Leben erst danach beginnt, fand ich grossartig. Dass es zwei Wahlwelten gibt- Troika und Myriad, war ganz cool. Das Ten ein Special Snowflake ist nehmen wir hin, denn deshalb kämpfen beide Welten um sie und senden die zwei heissesten Typen um sie zu überzeugen. Das Ganze, während Ten-Special Snowflake in einer Anstalt steckt und dort brutalste gefoltert wird und um ihr Überleben kämpft.
So ein cooler Plot. Nein wirklich!

Leider verliebt sie sich dann in den falschen Typen...

Aber das ist Geschmackssache.

Ich konnte es nicht ganz verstehen, wieso Ten sich nicht für Troika oder Myriad entscheiden konnte. All das foltern wäre unnötig gewesen... mich hat es ehrlich gesagt relativ gestresst, dass sie sich einfach nicht entscheidet... und nicht entscheidend... und immer noch nicht entscheidend... puhhh… das hat sich also ich ganz schön gezogen. Auch wenn durchgehend Action herrscht und viel passiert. Ich hätte mir einfach gewünscht, dass die da schneller zum Punkt kommen.

«“Was kostet mich dieser Unterricht?“
„Nur ein Gedicht. Diesmal was Fröhliches bitte.“
Ich hebe eine Augenbraue. „Muss es sich reimen?“
„Selbstverständlich. Ein gutes Gedicht reimt sich immer.“»

Ausserdem habe ich auch nicht verstanden, wie es möglich ist, dass Eltern ihre Kinder in so eine Anstalt stecken, wo sie brutal gefoltert werden, nur um ihr eigenes Afterlife zu sichern? ...dass was mir ein bisschen Zuviel des guten und das fand ich auch leicht unrealistisch.

Auch was Ten alles auf sich nimmt und immer noch lebt... die hätte doch schon längst an ihren Verletzungen sterben müssen.

Der Schreibstil war okay. Aus der Ich Perspektive von Ten, zwischendurch eMails von Killian, Archer und co. Ich fand zwischendurch den Satzbau seltsam und ganz soo flüssig lies es sich auch nicht immer lesen.

Die Charaktere waren okay. Einige waren mir sympathische rund ausgearbeiteter, andere eher weniger. Ten mochte ich zu beginn sehr, dann hat sie sich aber in eine nervige, sture, hormongesteuert blöde Special Snowflake verwandelt.

Buch eins hört so auf, wie ich dachte und ich werde Band zwei nur eventuell lesen.

Fazit: Anfangs top, danach etwas nervig und langezogen
3,5/5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
12
15
4
5
1

von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2019
Bewertet: anderes Format

Solide Jugendfantasy, die einen mit in eine fantastische Welt nimmt, in der allerhand Überraschungen warten und nichts so ist wie es scheint. Für Leser von Sarah J. Maas.

von Tamara H. aus Lentia, Linz am 18.09.2018
Bewertet: anderes Format

High Fantasy vom Feinsten! Wunderschönes Cover!

Für welche Seite würdest du dich entscheiden?
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die wunderbar detaillierten, authentische und charismatische Charaktere und das beeindruckende Setting des Reihenauftakts von Gena Showalter laden zum Lesen ein. Die Autorin zeigt in ihrem Buch den uralten Kampf zwischen Licht und Dunkelheit gekonnt unter einem neuen, super spannenden und interessanten Aspekt. Das Buch lässt den Leser mit offenem Mund,... Die wunderbar detaillierten, authentische und charismatische Charaktere und das beeindruckende Setting des Reihenauftakts von Gena Showalter laden zum Lesen ein. Die Autorin zeigt in ihrem Buch den uralten Kampf zwischen Licht und Dunkelheit gekonnt unter einem neuen, super spannenden und interessanten Aspekt. Das Buch lässt den Leser mit offenem Mund, sprachlos zurück und der zweite Teil kann gar nicht schnell genug kommen. Dieses Buch bekommt einen Ehrenplatz in meinem Regal.