Meine Filiale

Hell's Knights - Befreiung

MC Sinners Band 1

Bella Jewel

(6)
eBook
eBook
Fr. 8.00
Fr. 8.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 25.90

Accordion öffnen
  • Hell's Knights - Befreiung

    Sieben-Verlag

    Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen

    Fr. 25.90

    Sieben-Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 8.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Leben ist nicht einfach, wenn du niemanden hast. Alles, was du tust, machst du allein. Da ist niemand, auf den du dich stützen kannst. Da ist niemand, der dir hilft, wenn du in Schwierigkeiten gerätst. Niemand mit dem du weinen und keiner mit dem du dein Lachen teilen kannst. Du kommst klar, aber nur, weil dir nichts anderes übrig bleibt ...

Addison ist auf der Flucht. Vorübergehend kann sie bei ihrem Vater unterkommen, seines Zeichens grosser böser Biker, Präsident der Hell's Knights. In ihrem Leben hat er bislang nie eine Rolle gespielt. Jetzt bekommt er seine Chance, aber auch Addison erhält die Gelegenheit, ihn und seinen Club näher kennenzulernen und muss lernen, zu vertrauen. Was ihr alles andere als leicht fällt.

Cade, Vizepräsident des Clubs, verkörpert alles, wovon Addison sich fernhalten sollte, jedoch kann sie ihre Gefühle ihm gegenüber nicht verleugnen. Er ist charmant, sieht extrem gut aus und vor allem taut er ihr eingefrorenes Herz auf. Und während sie nach aussen hin weiter ihre taffe Fassade trägt, beginnt sie, im Inneren langsam aber sicher wieder zu fühlen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 216 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783864437724
Verlag Sieben-Verlag
Dateigröße 1224 KB
Übersetzer Corinna Bürkner
Verkaufsrang 6261

Weitere Bände von MC Sinners

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
1

unschlüssig
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2020

Die Idee (derzeit) über MCs zu schreiben verbreitet sich ja unter den Autorinnen. So braucht Frau das Rad nicht neu erfinden. Sie können die Dominanz der Männer, den Sex, die markigen Sprüche und die Gewalt "schriftlich leben" ... Dominanz, Sex und Sprüche sind hier gegeben. Das Thema Gewalt wurde klarerweise angeschnitten, aber... Die Idee (derzeit) über MCs zu schreiben verbreitet sich ja unter den Autorinnen. So braucht Frau das Rad nicht neu erfinden. Sie können die Dominanz der Männer, den Sex, die markigen Sprüche und die Gewalt "schriftlich leben" ... Dominanz, Sex und Sprüche sind hier gegeben. Das Thema Gewalt wurde klarerweise angeschnitten, aber da kenne ich MC Bücher in denen es wesentlich heftiger zugeht. Alles in allem nicht schlecht, die Charaktere hätten da und dort vielleicht noch etwas genauer beschrieben werden können, aber die Geschichte ist logisch mit nachvollziehbaren Handlungsbogen.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2018
Bewertet: anderes Format

Leider sprachlich sehr anspruchslos und dank der kürze des Romans entsteht auch keine Tiefe. Gar nicht mein Geschmack, weshalb ich auch nach den ersten paar Seiten aufgehört habe.

....
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 29.03.2018

Ich lese im Moment echt gerne Biker Geschichten, wieso weiß ich auch nicht so genau, aber sie können mich begeistern und so war ich sehr gespannt auf Hell's Knights - Befreiung. Wobei ich etwas gezögert habe. Der erste Abschnitt vom Klappentext hat mich sehr angesprochen. Doch dann kam die Sache mit der Flucht und ich fragte mic... Ich lese im Moment echt gerne Biker Geschichten, wieso weiß ich auch nicht so genau, aber sie können mich begeistern und so war ich sehr gespannt auf Hell's Knights - Befreiung. Wobei ich etwas gezögert habe. Der erste Abschnitt vom Klappentext hat mich sehr angesprochen. Doch dann kam die Sache mit der Flucht und ich fragte mich, wieso sind die Frauen in Biker Geschichten eigentlich ständig auf der Flucht. Aber letztendlich fand ich das Ganze hier überzeugend umgesetzt. Addison hat die A*** Karte gezogen was ihr Leben angeht. Sie ist völlig auf sich alleine gestellt. Ihre Mutter ist eine Belastung und keine Hilfe, anstatt auf ihre Tochter aufzupassen, dröhnt sie sich lieber voll und verkauft dafür dann ihren Körper. So erlebt Addison schlimme Dinge, wirklich schlimme Dinge, wo ich öfters beim Lesen schlucken musste. Doch sie findet einen Weg hinaus und sucht Unterschlupf bei ihrem Vater, dem Präsidenten von einem MC. Und wie könnte es anders sein, ist da ein heißer Biker, der sofort ein Auge auf sie geworfen hat. Cade. Er ist eine klasse für sich. Die Autorin beschreibt ihn einfach so extrem attraktiv und anziehend, dass selbst ich ihn am liebsten angesprungen hätte. Er ist auch total der Alpha Mann und gibt Addison ganz klare Anweisungen, was sie zu machen hat und erwähnt oft und gerne, dass sie ihm gehört. Und nun kommt der Punkt, der mir so gut gefallen hat. Addison sagt, Nö, ich habe für meine Freiheit gekämpft und nun lasse ich mir von dir nichts vorschreiben. Das Ganze sorgt natürlich für viel Reibung in der Geschichte. Und ich mochte es wirklich gerne, wie stark und frech sie war. Und auch, wie sie zu ihrer Vergangenheit gestandet hat und zu dem, was ihr passiert ist. Aber, ab einen Gewissenspunkt wurde ihr Verhalten einfach nur doof. Sie wollte sich so unbedingt widersetzen, dass sie sich in Gefahr begeben hat, was einfach nur unnötig war, besonders wenn man den Kontext betrachtet. Die Sprache ist zum Teil derbe und es wird wirklich viel geflucht, da es zur Geschichte passt, hat es mich hier nicht gestört. Die erotischen Szenen kommen auch nicht zu kurz und sind auch echt mal was anderes. So ist das Pärchen auf dem Motorrad auf dem Cover sehr passend ;-). Und dann gab es da noch so eine Szene mit Eiswürfeln. Gegen Ende gab es etwas, was mir dann ein bisschen zu viel des Guten war. Aber davon abgesehen und von dem Verhalten von Addison, welches manchmal einfach nur unüberlegt war, hat mir die Geschichte gut gefallen. Im nächsten Band wird es um Spike gehen, denn man hier schon kennenlernt und auf seine Geschichte bin ich auch schon sehr gespannt. Fazit: Hat meine Erwartungen übertroffen. Addison ist sehr taff und lässt sich nichts gefallen, da gerät sie mit Cade an den Richtigen, denn er spielt keine Spielchen, nimmt sich was er will und beschützt, was ihm gehört. Doch Addison ist es nicht gewohnt beschützt zu werden. Die Geschichte ist spannend erzählt und gespickt mit einigen erotischen Szenen.


  • Artikelbild-0