Warenkorb
 

20% Rabatt auf Krimis ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: KRIMI

Ans Meer

Roman

(102)
Es ist ein ziemlich übler Tag im Leben von Anton, dem Fahrer eines Linienbusses auf dem Land. Vor kurzem hat er sich verliebt: in Doris, seine Nachbarin. Doch letzte Nacht hat er auf ihrem Balkon einen Mann husten gehört. Dann steigt auch noch die krebskranke Carla in den Bus, die ein letztes Mal das Meer sehen möchte, und zwar sofort. Es ist heiss, und die Gedanken rasen in Antons Kopf. Mut gehört nicht zu seinen Stärken, aber hatte Doris nicht gesagt, dass sie Männer mag, die sich etwas trauen? Wenig später hören die Fahrgäste im Linienbus eine Durchsage: „Wir fahren jetzt ans Meer.“ Ein herzerwärmendes Buch voller Humor über eine bunt gemischte Schar von Fahrgästen auf ihrer Reise in den Süden.
Portrait
René Freund, geboren 1967, lebt als Autor und Übersetzer in Grünau im Almtal. Er studierte Philosophie, Theaterwissenschaft und Völkerkunde und war von 1988 bis 1990 Dramaturg am Theater in der Josefstadt. Im Deuticke Verlag sind bisher erschienen: Liebe unter Fischen (2013), seine Familiengeschichte Mein Vater, der Deserteur (2014), Niemand weiss, wie spät es ist (2016) und zuletzt Ans Meer (2018).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-06363-1
Verlag Zsolnay
Maße (L/B/H) 21,1/12,8/2 cm
Gewicht 275 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 37.519
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
102 Bewertungen
Übersicht
70
22
8
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2018
Bewertet: anderes Format

Eine kurzweilige Roadtrip-Geschichte über einen Busfahrer, der "angestiftet" durch eine krebskranke Frau und gemeinsam mit anderen Fahrgästen, einfach mal "Ans Meer" fährt.

Roadtrip ans Mittelmeer
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Geschichte um einen Busfahrer, der von einer todkranken Bekannten gebeten wird, sie noch einmal ans Meer zu fahren, hätte in meinen Augen als Film viel besser funktioniert. Denn auf den wenigen Seiten des Buchs bleibt kaum Raum, um in die Charaktere einzutauchen. Wen außerdem die vielen Klischees nicht... Die Geschichte um einen Busfahrer, der von einer todkranken Bekannten gebeten wird, sie noch einmal ans Meer zu fahren, hätte in meinen Augen als Film viel besser funktioniert. Denn auf den wenigen Seiten des Buchs bleibt kaum Raum, um in die Charaktere einzutauchen. Wen außerdem die vielen Klischees nicht stören, der findet hier eine kurzweilige Geschichte fürs Herz.

Dieses Buch gehört verfilmt!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2018

Mir persönlich hat diese kleine Buch sehr gut unterhalten. Ich konnte mir die Personen so richtig gut vorstellen und ich habe immer wieder schmunzeln müssen, weil der Autor gewisse Personen so toll beschreibt. Die Namensgebungen sind sehr treffend. Es stellt sich die Frage wie realistisch ist das alles?... Mir persönlich hat diese kleine Buch sehr gut unterhalten. Ich konnte mir die Personen so richtig gut vorstellen und ich habe immer wieder schmunzeln müssen, weil der Autor gewisse Personen so toll beschreibt. Die Namensgebungen sind sehr treffend. Es stellt sich die Frage wie realistisch ist das alles? Wie hätte ich mich in dieser Situation verhalten? Sehr unterhaltsam, leicht und schnell zu lesen.