Meine Filiale

Ans Meer

Roman

René Freund

(106)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 13.90

Accordion öffnen
  • Ans Meer

    Goldmann

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 13.90

    Goldmann

gebundene Ausgabe

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Ans Meer

    Zsolnay, Paul

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Zsolnay, Paul

eBook (ePUB)

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Ans Meer

    ePUB (Zsolnay)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 17.90

    ePUB (Zsolnay)

Hörbuch (CD)

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Es ist ein ziemlich übler Tag im Leben von Anton, dem Fahrer eines Linienbusses auf dem Land. Vor kurzem hat er sich verliebt: in Doris, seine Nachbarin. Doch letzte Nacht hat er auf ihrem Balkon einen Mann husten gehört. Dann steigt auch noch die krebskranke Carla in den Bus, die ein letztes Mal das Meer sehen möchte, und zwar sofort. Es ist heiss, und die Gedanken rasen in Antons Kopf. Mut gehört nicht zu seinen Stärken, aber hatte Doris nicht gesagt, dass sie Männer mag, die sich etwas trauen? Wenig später hören die Fahrgäste im Linienbus eine Durchsage: „Wir fahren jetzt ans Meer.“ Ein herzerwärmendes Buch voller Humor über eine bunt gemischte Schar von Fahrgästen auf ihrer Reise in den Süden.

"'Ans Meer' ist ein Buch, das man nur zur Seite legt, um schwimmen zu gehen oder an einem Scroppino zu schlürfen." Gabriele Kuhn, Kurier, 08.07.18

"René Freunds schmaler Roman ist ein Wohlfühlbuch mit Witz, das man in einem Zug lesen will." Die Presse am Sonntag, 08.07.18

"Diese Wärme, die vom Buch ausgeht, will man spüren, vor allem in diesen kalten Zeiten." Peter Pisa, Kurier, 23.06.18

"Wir Lesenden sind in dieser lakonisch erzählten Roadstory mit angehaltenem Atem an Bord. Die letzte Seite umblätternd wischt man sich vielleicht verstohlen eine Träne aus den Augenwinkeln. Was für eine liebenswürdig schöne Geschichte!" Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur, 26.06.18

René Freund, geboren 1967, lebt als Autor und Übersetzer in Grünau im Almtal. Er studierte Philosophie, Theaterwissenschaft und Völkerkunde und war von 1988 bis 1990 Dramaturg am Theater in der Josefstadt. Bücher (u.a.): Stadt, Land und danke für das Boot (Realsatiren, 2002), Wechselwirkungen (Roman, 2004). Im Deuticke Verlag sind erschienen Liebe unter Fischen (2013), seine Familiengeschichte Mein Vater, der Deserteur (2014), Niemand weiss, wie spät es ist (2016), Ans Meer (2018) und zuletzt der Roman Swinging Bells (2019).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-552-06363-1
Verlag Zsolnay, Paul
Maße (L/B/H) 21.1/12.8/2 cm
Gewicht 275 g
Auflage 3. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
106 Bewertungen
Übersicht
72
23
9
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2019
Bewertet: anderes Format

Eine Linienbusfahrt, die unversehens zu einem Roadtrip über die Alpen wird. Warmherzig, komisch, ernst, anrührend, aber niemals platt: Die perfekte Lektüre für einen Sommertag!

von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2019
Bewertet: anderes Format

Lustige Sommerlektüre mit viel Witz und Herz.

Mit Anton auf Reisen...!
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2019

Einmal im Leben möchte Anton, der Busfahrer, ein Held sein und verlässt seine ursprüngliche Route, um sich mit seiner buntgemischten Reisegesellschaft auf den Weg nach Italien zum machen und somit den Herzenswunsch einer todkranken Mitreisenden zu erfüllen. Wunderbare, lesenswerte und berührende Geschichte!


  • Artikelbild-0
  • Ans Meer

    1. Ans Meer