Meine Filiale

Der Zopf

Roman

Laetitia Colombani

(273)
eBook
eBook
Fr. 11.00
Fr. 11.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 18.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 20.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der SPIEGEL-Bestseller - Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente - dieselbe Sehnsucht nach Freiheit

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.
Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei aussergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.

Ein kraftvolles Buch – eine Feier des Lebens.

Laetitia Colombani wurde 1976 in Bordeaux geboren, sie ist Filmschauspielerin und Regisseurin. Ihr erster Roman »Der Zopf« stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und wird verfilmt. Für ihren zweiten Roman »Das Haus der Frauen« recherchierte Colombani im »Palais de la Femme« in Paris, einem Wohnheim für Frauen in Not. Sie sprach mit Mitarbeiterinnen und Bewohnerinnen und wurde eine von ihnen. »Das Haus der Frauen« ist der erste Roman über Blanche Peyron, die 1926 unter widrigsten Umständen eines der ersten Frauenhäuser begründete. Laetitia Colombani lebt in Paris.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783104906324
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel La Tresse
Dateigröße 1029 KB
Übersetzer Claudia Marquardt
Verkaufsrang 26

Buchhändler-Empfehlungen

Verflechtungen

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Drei Kontinente verbinden drei Frauen miteinander, die eigentlich nichts gemeinsam haben; ausser dass sich diese drei Frauen ihrem Schicksal nicht ergeben, sondern sich zur Wehr setzen. Da gibt es Sarah, gestandene und erfolgreiche Anwältin. Guilia, Tochter der vierten Generation einer Haarmanufaktur und Smita, eine indische Unberührbare, die die niedrigsten Arbeiten verrichtet. Und am Ende bringt ein einfacher Zopf alle zusammen. Die Geschichte ist einfach und klar und mit Herz geschrieben. Sie gewährt einen kurzen Einblick in die Leben dieser drei Frauen. Die Story hat mich leicht an "Drachenläufer" denken lassen. Ich muss allerdings an dieser Stelle sagen, dass es mir fast zu schnell erzählt war, das Buch hat sozusagen nur an der Oberfläche gekratzt. Mich hätte es gefreut, etwas intensiver von den Frauen zu erfahren. Mindestens doppelt so dick hätte der Roman sein dürfen, zumal auch die Schriftgrösse recht gross war. Daher auch der Punkteabzug.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
273 Bewertungen
Übersicht
195
56
17
4
1

Was hat das mit einem Zopf zu tun?
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 21.06.2020

... war zu Beginn mein erster Gedanke. Durch andere Bewertungen habe ich gewusst, es entsteht ein literarischer Zopf. Mit jeder Seite kam man der Sache näher und das Überraschungsmoment war wirklich wie die berühmten Schuppen, die von den Augen fallen. Wirklich toll!

Wundervoll
von Karina Hofmann aus Fürth am 21.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Da mir das Buch „Das Haus der Frauen“ so gut gefallen hat, habe ich dieses Buch vom Verlag zum Lesen bekommen. Hier geht es um insgesamt 3 Handlungsstränge. Die Frauen um die es geht, könnten unterschiedlicher nicht sein. Von Arm bis Reich ist alles dabei und trotzdem haben alle von ihnen ein schweres Schicksal. Was mir b... Da mir das Buch „Das Haus der Frauen“ so gut gefallen hat, habe ich dieses Buch vom Verlag zum Lesen bekommen. Hier geht es um insgesamt 3 Handlungsstränge. Die Frauen um die es geht, könnten unterschiedlicher nicht sein. Von Arm bis Reich ist alles dabei und trotzdem haben alle von ihnen ein schweres Schicksal. Was mir besonders gut gefallen hat, ist das sich zum Ende hin das ganze verwoben hat. Die 3 Frauen haben ganz entfernt etwas miteinander zu tun. Der Schreibstil konnte mich absolut überzeugen. Ich liebe es wie die Autorin schreibt. Es geht einen ans Herz, man fühlt sich als wäre man live dabei und ist somit nah am Geschehen. Ich kann hier gar nicht sagen, welche der Frauen mir am liebsten war, da alle Handlungsstränge interessant waren. Klar, man denkt eigentlich die ärmste von den dreien hat es am schlimmsten, doch das möchte ich hier nicht mal sagen. Fazit: Ein Buch das mich wieder total abgeholt hat und überzeugen konnte. Die Autorin schafft es immer wieder mit mitzureisen.

Der Zopf
von einer Kundin/einem Kunden aus Weggis am 17.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein eindrückliches Buch, das die Schicksale dreier Frauen geschickt wie ein Zopf ineinander verwebt. Und man merkt erst gegen Schluss, wie die drei Zopfstränge zusammenpassen.

  • Artikelbild-0