Warenkorb
 

The Ivy Years – Bevor wir fallen

Roman

Ivy-Years-Reihe 1

(115)
Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören.

Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen - aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance ...

"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" Colleen Hoover, Spiegel-Bestseller-Autorin

Band 1 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Portrait

Sarina Bowen ist die USA-Today-Bestsellerautorin der von Lesern und Bloggern gefeierten True-North-Reihe. Sie hat Wirtschaftswissenschaften in Yale studiert und lebt nun mit ihrer Familie in Hanover, New Hampshire.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 29.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0786-5
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,8 cm
Gewicht 400 g
Originaltitel The Year we fell down
Auflage 3. Auflage 2018
Übersetzer Ralf Schmitz
Verkaufsrang 14.130
Buch (Paperback)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ivy-Years-Reihe

  • Band 1

    84590020
    The Ivy Years – Bevor wir fallen
    von Sarina Bowen
    (115)
    Buch
    Fr.17.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    84590083
    The Ivy Years – Was wir verbergen
    von Sarina Bowen
    (70)
    Buch
    Fr.17.90
  • Band 3

    121623696
    The Ivy Years - Solange wir schweigen
    von Sarina Bowen
    (34)
    eBook
    Fr.12.00
  • Band 4

    140497179
    The Ivy Years - Wenn wir vertrauen
    von Sarina Bowen
    eBook
    Fr.12.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Fazit: Wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Charakteren“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Schreibstil
Sehr flüssig zu lesen, kurze Kapitel, der Erzählstil wechselt aus der Ich perspektive von Corey und Adam ab, wobei es mehr Kapitel aus Coreys Sicht gibt.

Persönliche Meinung
Hui war das cool! Ich habe das Buch innerhalb wenigen Stunden gelesen, da ich einfach nicht aufhören konnte. Ich war so im Bann des Buches, dass ich nicht einmal Zeit hatte, mir Post-Ist für Zitate zu machen... sorry!
Es war total catchy und wirklich, wirklich gut. Die Chemie zwischen Corey und Adam stimmt einfach.

Für meinen Geschmack hätte es das „Päckchen“ von Adam nicht gebraucht. Der Unfall hätte total gereicht. Ich finde es immer leicht unglaubwürdig, wenn beide Charaktere ein „Drama“ haben. Auch die letzten 50 Seiten waren ein bisschen too much. Happy End sind ganz okay, aber das war doch etwas zu viel des Guten.

Ich habe mich auch öfters gefragt wieso Adam, oder halt Hartley wie er die ganze Zeit genannt wird (das ist wirklich schade... gehört Adam doch zu einem meiner Lieblingsnamen. Seufz) Corey „Schönste“ nennt?... Was sagt er da im englischen? Beauty? Das ist aber nur Schöne? .... Ich finde Schöne okay, aber Schönste? Mhh. Mein Freund soll keine Andere SchönSTE nennen =p Okay, Schöne auch nicht hahaha.

Trotzdem fand ich die Freundschaft zwischen den Beiden wirklich total süss! Und ich habe riiiichtig darauf hin gefiebert, bis da endlich mal was passiert ist!

Das bringt mich zum nächsten Punkt. Ich hätte mich gefreut, wenn Coreys Behinderung etwas genauer erklärt worden wäre. (… wobei ich wiederum ganz froh war, dass dies nicht der Fall war... Dilemma!)

Coreys Mitbewohnerin ist die typische perfekte Freundin, die einfach ein Gutmensch ist. Normalerweise nervt mich das zu Tode, aber hier war es ganz gut rübergebracht. Von Adams Freunden hätte ich gerne noch mehr gehört, aber ich glaube, einer davon kommt im nächsten Band vor? (welchen ich GANZ BESTIMMT lesen werde!)

Die erotischen Szenen waren erotisch, aber nicht zu explizit, mir hat es genau richtig gepasst.

Fazit: Wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Charakteren

4,5 sterne
Schreibstil
Sehr flüssig zu lesen, kurze Kapitel, der Erzählstil wechselt aus der Ich perspektive von Corey und Adam ab, wobei es mehr Kapitel aus Coreys Sicht gibt.

Persönliche Meinung
Hui war das cool! Ich habe das Buch innerhalb wenigen Stunden gelesen, da ich einfach nicht aufhören konnte. Ich war so im Bann des Buches, dass ich nicht einmal Zeit hatte, mir Post-Ist für Zitate zu machen... sorry!
Es war total catchy und wirklich, wirklich gut. Die Chemie zwischen Corey und Adam stimmt einfach.

Für meinen Geschmack hätte es das „Päckchen“ von Adam nicht gebraucht. Der Unfall hätte total gereicht. Ich finde es immer leicht unglaubwürdig, wenn beide Charaktere ein „Drama“ haben. Auch die letzten 50 Seiten waren ein bisschen too much. Happy End sind ganz okay, aber das war doch etwas zu viel des Guten.

Ich habe mich auch öfters gefragt wieso Adam, oder halt Hartley wie er die ganze Zeit genannt wird (das ist wirklich schade... gehört Adam doch zu einem meiner Lieblingsnamen. Seufz) Corey „Schönste“ nennt?... Was sagt er da im englischen? Beauty? Das ist aber nur Schöne? .... Ich finde Schöne okay, aber Schönste? Mhh. Mein Freund soll keine Andere SchönSTE nennen =p Okay, Schöne auch nicht hahaha.

Trotzdem fand ich die Freundschaft zwischen den Beiden wirklich total süss! Und ich habe riiiichtig darauf hin gefiebert, bis da endlich mal was passiert ist!

Das bringt mich zum nächsten Punkt. Ich hätte mich gefreut, wenn Coreys Behinderung etwas genauer erklärt worden wäre. (… wobei ich wiederum ganz froh war, dass dies nicht der Fall war... Dilemma!)

Coreys Mitbewohnerin ist die typische perfekte Freundin, die einfach ein Gutmensch ist. Normalerweise nervt mich das zu Tode, aber hier war es ganz gut rübergebracht. Von Adams Freunden hätte ich gerne noch mehr gehört, aber ich glaube, einer davon kommt im nächsten Band vor? (welchen ich GANZ BESTIMMT lesen werde!)

Die erotischen Szenen waren erotisch, aber nicht zu explizit, mir hat es genau richtig gepasst.

Fazit: Wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen Charakteren

4,5 sterne

Kundenbewertungen

Durchschnitt
115 Bewertungen
Übersicht
65
34
14
1
1

Ein tolles Buch! Ich bin verliebt.
von Julia Lotz aus Aßlar am 02.12.2018

Ich habe mich so sehr auf «Bevor wir fallen» gefreut! Schon von Bastei Lübbe aus habe ich es mit so viel Begeisterung vorgestellt bekommen und ich freute mich sehr über die Tatsache, dass die Charaktere des Buches divers sein würden. Und das sind sie! Unter anderem mit einer Protagonistin,... Ich habe mich so sehr auf «Bevor wir fallen» gefreut! Schon von Bastei Lübbe aus habe ich es mit so viel Begeisterung vorgestellt bekommen und ich freute mich sehr über die Tatsache, dass die Charaktere des Buches divers sein würden. Und das sind sie! Unter anderem mit einer Protagonistin, die im Rollstuhl sitzt. Damit gingen natürlich auch Bedenken einher. Würde das alles gut dargestellt sein? Und das war es! Ich habe noch nicht häufig New Adult Bücher gelesen, die so viel richtig gemacht haben, wie dieses Buch hier! Corey sitzt nach einem schweren Sportunfall im Rollstuhl. Sie muss sich nicht nur an diese neue Situation gewöhnen! Sie kann nie wieder Sport machen, was das war, was sie immer ausgezeichnet hat und sie beginnt ihr erstes Jahr am College, was für sie nicht nur mit neuen Herausforderungen einhergeht. Sie muss außerdem das College im Rollstuhl meistern, hat Bedenken wegen der Meinung ihrer Familie und fühlt sich überhaupt sehr eingeschränkt. Sie hat jedoch Glück und findet in Dana direkt eine tolle Mitbewohnerin und in dem anderen barrierefreien Zimmer am College trifft sie außerdem auf Adam Hartley, der nach einem Sportunfall eine Zeit lang auf Krücken angewiesen ist und mit dem sie sich schnell anfreundet. Die Tatsache, dass Adam jedoch eine Freundin hat, die nicht im Rollstuhl sitzt, stört sie immer mehr. Eigentlich ist «Bevor wir fallen» nur eine simple New Adult Geschichte, die ich unglaublich süß fand und mit deren Schreibstil ich mich pudelwohl fühlte. Durch die Tatsache, dass Corey im Rollstuhl sitzt und Adam auch gesundheitliche Probleme hat, bekommt die Geschichte jedoch andere Schwerpunkte, andere Sorgen rücken in den Vordergrund und das war für mich erst einmal sehr erfrischend. Mir hat es gefallen, dass Corey mich als Leserin durch ihre Gedanken und Gefühle auf Probleme aufmerksam gemacht hat, die ich als jemand, der sich barrierefrei überall hinbewegen kann, nicht bemerkt hätte. Zudem glaube ich, dass Corey noch einmal komplett andere Zielgruppen anspricht, Identifikationen erreichen kann, die bei anderen New Adult Büchern schlichtweg nicht möglich sind. Ich habe Corey und Adam sehr ins Herz geschlossen und freue mich auf die anderen Bücher der Reihe, obwohl ich weiß, dass hier andere Charaktere in den Fokus treten werden. Auf die bin ich aber nach diesem grandiosen Auftakt schon sehr gespannt.

Adam & Corey - zwei verletzte Körper die sich gegenseitig heilen und ihr Herz dabei verlieren
von YaBiaLina aus Berlin am 02.12.2018

In den meisten Geschichten ist es ja so,das ein perfektes Mädchen einen Jungen trifft und sich in ihn verliebt,jedoch ist es hier etwas anders.Denn Corey Callahan ist nicht das perfekte Mädchen,zumindest nicht auf den ersten Blick,denn sie sitzt in einem Rollstuhl aufgrund eines Eishockeyunfalls.Das ist für sie schon schlimm... In den meisten Geschichten ist es ja so,das ein perfektes Mädchen einen Jungen trifft und sich in ihn verliebt,jedoch ist es hier etwas anders.Denn Corey Callahan ist nicht das perfekte Mädchen,zumindest nicht auf den ersten Blick,denn sie sitzt in einem Rollstuhl aufgrund eines Eishockeyunfalls.Das ist für sie schon schlimm genug,aber schlimmer ist es noch,wenn Leute sie einfach übersehen oder sie Mitleid mit ihr empfinden und sie deswegen mit Samthandschuhen anfassen... Worum geht es: Die Liebe kann dich heilen ... aber auch zerstören. Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde - im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht - für sie beide gibt es keine Chance .. Meine Meinung: Erst habe ich es mir unbedingt gewünscht,dann bekommen und dann stand es doch wieder einige Monate in meinem Schrank...wie immer ;) Und innerhalb weniger Tage habe ich es dann ausgelesen. Corey mochte ich sehr gerne.Auch wenn sie mit dem Unfall und den daraus entstandenen Folgen immer noch zu kämpfen hat,lässt sie sich nicht unterkriegen.Sie geht ans College,lässt sich es nicht gefallen,wenn sie jemand aufgrund des Rollstuhls abstempelt,sondern zeigt demjenigen wie der Hase läuft und beweist den Leuten,das sie sie unterschätzen.Sie ist stark,kämpft um Dinge die ihr wichtig sind und kann jede Menge Spaß haben.Und sich verlieben,ja,das kann sie auch... Adam ist Coreys Zimmernachbar und sie verstehen sich auf Anhieb super miteinander.Er nimmt sie so wie sie ist,Mitleid schenkt er ihr nicht,zumindest nicht offensichtlich.Er hilft ihr wo er kann und sie machen ihre Scherze miteinander,haben Spaß zusammen und Corey entdeckt ein neues Hobby,was sie mit ihm verbindet und es entstehen Gefühle.Jedoch hat Adam eine Freundin,die eine ganz schreckliche Person ist,zumindest in meinen Augen.Doch die Gefühle vor Corey kann er auch nicht leugnen. Die beiden haben super miteinander harmoniert,mir hat es Spaß gemacht,ihre Geschichte und den Entwicklungsverlauf zu verfolgen.Der Schreibstil war locker-leicht und die Perspektivenwechsel zwischen Adam und Corey haben für Abwechslung gesorgt,denn man konnte erfahren,wie der jeweils andere denkt und fühlt.Das ist bei mir immer ein großer Pluspunkt. Ich freu mich schon sehr darauf,die anderen Teile zu lesen,denn die Autorin hat nun einen neuen Fan :)

Lahm, anspruchlos ... literarischer Tiefflieger
von einer Kundin/einem Kunden aus Beromünster am 05.11.2018

Habe die beiden ersten Bücher gekauft, da mir diese vorgeschlagen worden sind (System / Computer). Habe das erste - also dieses Buch - gelesen. Ehrlich gesagt ist es sehr anspruchslos, die Geschichte ist lahm und äusserst unglaubwürdig .... Nach dem Lesen habe ich es ins Altpapier geworfen, denn ich... Habe die beiden ersten Bücher gekauft, da mir diese vorgeschlagen worden sind (System / Computer). Habe das erste - also dieses Buch - gelesen. Ehrlich gesagt ist es sehr anspruchslos, die Geschichte ist lahm und äusserst unglaubwürdig .... Nach dem Lesen habe ich es ins Altpapier geworfen, denn ich würde es niemandem weiterempfehlen.